Trend

Pro Juventute Wup App schützt Kinder vor Gefahren im Netz

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

«Ich mache dich fertig» - solche oder schlimmere Drohungen sind schnell geschrieben und geteilt, mit teilweise gravierenden Folgen für alle Beteiligten. Eine neue App von Pro Juventute greift ein, bevor es zu spät ist. Die intelligente Tastatur erkennt, wenn Kinder beleidigende Kommentare verfassen oder freizügige Bilder auf dem Smartphone haben. 

Die meisten Kinder in der Schweiz erhalten ihr erstes Handy zwischen 9 und 12 Jahren – und ihre Mediennutzung verändert sich damit meist fundamental. Kinder sind nun vermehrt online und auf Social Media unterwegs und nutzen begeistert die unendlichen Möglichkeiten, die das mobile Internet ihnen bietet – sei es über Tiktok, Youtube, Instagram, Snapchat oder Whatsapp. Der Risiken und Gefahren, die dies mit sich bringt, sind sie sich hingegen in diesem jungen Alter meist wenig bewusst. Und alles mit den Eltern absprechen – das möchten die Kinder natürlich auch nicht mehr. 

App warnt Kinder direkt auf dem Smartphone

Hier kommt «wup» ins Spiel. Die von Pro Juventute entwickelte App unterstützt Kinder bei ihren ersten Schritten in der Welt von Social Media und Messenger-Diensten. Sobald ein Kind unangemessene Fotos auf dem Smartphone hat oder kritische Texte versenden möchte, warnt die intelligente Tastatur das Kind. Bevor also eine Jugendliche beispielsweise ihre Wohnadresse online preisgibt, ein Kind beleidigende Inhalte verschickt oder ein junger Erwachsener freizügige Bilder von sich verschickt, meldet sich die App. Sie schlägt kindgerechte Ratgebertexte und -videos vor, die mehr Infos zu den Risiken vermitteln. Es werden jedoch keine Inhalte blockiert und auch keine Nutzungsdaten gespeichert. Hingegen haben Eltern Zugang zu einem Wissensbereich mit Ratgebertexten und Videos. Die Inhalte helfen ihnen, ihre Kinder im Umgang mit Smartphone, Social Media und Messenger-Diensten zu unterstützen.

AXA unterstützt frühe Sensibilisierung der Kinder für Gefahren im Netz

Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements unterstützt die AXA das Medienkompetenz-Angebot von Pro Juventute seit mehreren Jahren – und ist jetzt auch Partnerin der wup App. «Seien wir ehrlich – auch wir Erwachsene könnten manchmal eine Warnung gebrauchen, bevor wir im Netz unsere Datenspuren hinterlassen. Denn der verantwortungsvolle Umgang mit den eigenen Daten ist in der heutigen Zeit schon für Erwachsene eine Herausforderung. Umso wichtiger ist es, unsere Kinder in diesem Thema zu begleiten und sie früh für mögliche Risiken zu sensibilisieren», so Regula Schenkel, die bei der AXA für Public Affairs und Nachhaltigkeit zuständig ist. «Im Sinne unseres Markenversprechens ˂Know You Can˃ wollen wir dazu beitragen, dass das Bewusstsein für Chancen und Risiken bereits dann geschaffen wird, wenn Kinder ihre ersten selbstständigen Schritte in der digitalen Welt unternehmen», ergänzt sie.

Die deutschsprachige Version der wup App ist ab sofort für Android- und iOS-Geräte auf Google Play und im App Store als Download verfügbar. Die Lancierung in Französisch und Italienisch ist im Laufe des Jahres 2021 geplant.

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Login Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy