myAXA Login

Datenschutzbestimmungen

Schweiz

Vorbemerkung

Die folgenden Datenschutzbestimmungen informieren Sie darüber, wie die AXA Personendaten bearbeitet. Personendaten sind Einzelangaben, die einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können. Zur Bearbeitung zählt jeder Umgang mit Personendaten – mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren –, zum Beispiel die Beschaffung, Speicherung, Nutzung, Bekanntgabe oder Löschung von Daten. 

Bitte beachten Sie, dass es aus verschiedenen Gründen – zum Beispiel infolge Weiterentwicklung unseres Angebots oder Implementierung neuer Technologien – notwendig sein kann, diese Datenschutzbestimmungen anzupassen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, diese Datenschutzhinweise auf unserer Website regelmässig abzurufen, um sich über Änderungen zu informieren. Letzte Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise: August 2018.

Wer ist für die Datenbearbeitung verantwortlich?

Für die Datenbearbeitungen sind folgende AXA Gesellschaften verantwortlich: 

  • Für generelle Datenbearbeitungen sowie in Zusammenhang mit Sachversicherungen:
    AXA Versicherungen AG, General-Guisan-Strasse 40, 8400 Winterthur
  • Für Datenbearbeitungen in Zusammenhang mit Lebensversicherungen:
    AXA Leben AG, General-Guisan-Strasse 40, 8400 Winterthur
  • Für Datenbearbeitungen in Zusammenhang mit Rechtsschutzversicherungen:
    AXA-ARAG Rechtsschutz AG, Affolternstrasse 42, 8050 Zürich

Im Folgenden werden die Verantwortlichen insgesamt als AXA bezeichnet. 

Fragen und Antworten zum Datenschutz allgemein

  • Aufgrund welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten bearbeitet?

    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gemäss den gesetzlichen Bestimmungen – namentlich den Bestimmungen zum Datenschutz und zum Versicherungsvertragsgesetz und soweit erforderlich – auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

  • Zu welchem Zweck bearbeitet die AXA meine Daten?

    Personendaten, die Sie uns selbst mitgeteilt oder die wir legitim von Unternehmen der AXA Gruppe, von Vertragspartnern wie Versicherungsvermittlern oder von sonstigen Dritten erhalten haben, dürfen von uns für folgende Zwecke bearbeitet werden:

    • Abwicklung des Versicherungsvertrags
      Der Abschluss bzw. das Durchführen des Versicherungsvertrags ist ohne die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.
      Stellen Sie einen Antrag auf Versicherungsschutz, übermitteln Sie uns persönliche Daten; diese benötigen wir, um das von uns zu übernehmende Risiko einschätzen sowie den Vertrag abschliessen und nachher umsetzen zu können, also etwa um eine Police oder eine Rechnung auszustellen. Ereignet sich ein Schaden, müssen Sie uns ebenfalls Informationen dazu übermitteln – ohne diese können wir nicht prüfen, ob ein Leistungsfall eingetreten und wie hoch der Schaden ist. In Zusammenhang mit der Risikoprüfung und dem Bearbeiten eines Schadenfalls kann es auch sein, dass wir von Ihnen eine Einwilligung verlangen, etwa zur Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht. Erteilen Sie die geforderte Einwilligung beim Antrag nicht oder nur teilweise, kann dies den Vertragsabschluss verunmöglichen. 
      Diese Bearbeitung ist für die Abwicklung des Versicherungsvertrags aufgrund gesetzlicher Vorschriften sowie Ihrer Einwilligung zulässig.
    • Informationsaustausch innerhalb der AXA
      Die in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein operierenden Gesellschaften der AXA Gruppe gewähren einander zwecks administrativer Vereinfachung und soweit notwendig gegenseitig Zugriff auf die Stamm- und Vertragsgrunddaten (ohne Gesundheitsdaten), die Schadenübersicht sowie die erstellten Kundenprofile. Diese Bearbeitung ist für die Abwicklung des Versicherungsvertrags sowie aufgrund berechtigter Interessen der AXA erforderlich.
    • Prüfen der Bonität
      Wir können Ihre Bonitätsdaten von externen Anbietern beziehen, um Ihre Kreditwürdigkeit zu überprüfen. Diese Bearbeitung ist zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen sowie aufgrund berechtigter Interessen der AXA erforderlich.
    • Aufdecken, Vorbeugen und Bekämpfen von Betrug
      Wir bearbeiten Ihre Daten auch zwecks Aufdecken, Vorbeugen und Bekämpfen von Versicherungsbetrug, Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Diese Bearbeitung ist aufgrund berechtigter Interessen der AXA sowie gesetzlicher Vorschriften erforderlich. 
    • Statistische Erhebungen
      Personendaten können von der AXA oder einem Dritten für statistische Erhebungen genutzt werden. Diese Erhebungen können verschiedene Themenbereiche betreffen, etwa die Verkehrssicherheit, das Vorbeugen von Haushaltsunfällen, die Wirksamkeit von Brandschutzmassnahmen oder Verbesserungsmöglichkeiten bei der Vertragsabwicklung. Die Bearbeitung von Personendaten zu diesem Zweck ist aufgrund berechtigter Interessen der AXA erforderlich.  
    • Direktmarketing
      Personendaten können von der AXA zu Direktmarketing-Zwecken verwendet werden. Unter diesen Begriff fallen etwa gewerbliche Aktionen und personalisierte Werbung. Mit Hilfe der Personendaten werden die Kenntnisse über Kunden – oder potenzielle Kunden – verbessert, damit diese über Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen informiert und ihnen Angebote unterbreitet werden können. Personendaten für Direktmarketing-Zwecke können auch anderen Unternehmen der AXA Gruppe, Versicherungsvermittlern und Unternehmen, die mit der AXA in Verbindung stehen, übermittelt werden. Diese Bearbeitung ist aufgrund Ihrer Einwilligung sowie berechtigter Interessen der AXA zulässig.
    • Datenanalysen
      Damit wir unsere Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich verbessern können, analysieren wir die uns zur Verfügung stehenden Personendaten. Wir können historische, aktuelle und künftige Daten miteinander verknüpfen und damit zum Beispiel Auswertungen in Zusammenhang mit Risikoprofilen vornehmen. Diese Bearbeitung ist aufgrund berechtigter Interessen der AXA erforderlich.

     

  • Werden meine Daten weiteren Empfängern offengelegt?

    Ihre Personendaten dürfen von der AXA an andere Unternehmen oder natürliche Personen übermittelt oder diesen gegenüber offengelegt werden – aber nur unter der Bedingung, dass das Übermitteln und Offenlegen einem der oben genannten Zwecke dient oder im Rahmen einer Auftragsbearbeitung erforderlich ist. 

    Bei den Empfängern von Personendaten handelt es sich namentlich um Anwälte, Sachverständige, Arbeitsärzte, Rückversicherer, Mitversicherer, Versicherungsvermittler, Dienstleister, andere Versicherungsunternehmen, Bevollmächtigte und Schadensregulierungsstellen. Diese Empfänger dürfen Ihre Personendaten nur bearbeiten, wenn das deren Aufgaben erfordern. 

    Zudem können Personendaten an zuständige Ämter und Behörden übermittelt werden, falls das geltende Recht eine solche Datenübermittlung vorsieht.

  • Werden meine Daten in ein Land ausserhalb der EWR-Staaten übermittelt?

    Wir übermitteln personenbezogene Daten an Empfänger ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) nur, wenn die EU-Kommission dem Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau attestiert hat oder wenn angemessene Datenschutzgarantien vorliegen – wie verbindliche interne Datenschutzrichtlinien der AXA Gruppe, EU-Standardvertragsklauseln oder das EU-US Privacy Shield.

    Die Verantwortlichen für die Datenbearbeitung sind in der Schweiz ansässig, und die Datenbearbeitung findet hauptsächlich in der Schweiz statt. Die Schweiz gilt gemäss EU-Kommission als sicheres Drittland mit angemessenem Datenschutz. 

    Die AXA ist Teil der AXA Gruppe. Geschäftsprozesse werden teilweise in zentralen Serviceeinheiten und Datenverarbeitungssystemen abgewickelt. Werden Daten ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz verarbeitet, dann auf Basis der Binding Corporate Rules; diese Unternehmensrichtlinie der AXA Gruppe wurde von den Europäischen Datenschutzaufsichtsbehörden genehmigt. Sie gewährleistet ein angemessenes Datenschutzniveau bei der Datenverarbeitung durch AXA Gesellschaften, die ausserhalb der EU ansässig sind.

  • Wie lang werden meine Daten gespeichert?

    Je nach Geschäftsvorfall wird die Speicherdauer unterschiedlich festgelegt. Dabei wendet die AXA folgende Hauptkriterien an: 

    • Zweckerfüllung
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Betriebliche Notwendigkeit
    • Wahrung der Interessen der Betroffenen, z.B. Kunden, Besucher unserer Websites, potenzielle Neukunden
    • Berücksichtigung interner Abläufe und Datenabhängigkeiten

    Nach Ablauf der festgelegten Speicherdauer löschen wir Ihre Personendaten. 

    In Zusammenhang mit dem Versicherungsvertrag speichern wir Ihre Personendaten während der gesamten Laufzeit der Vertragsbeziehung oder der Schadenfallregulierung gemäss gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Die Speicherfrist beträgt danach bis zu zehn Jahre und kann sich verlängern, wenn Rechtsansprüche geltend gemacht, ausgeübt oder verteidigt werden.

  • Welche Rechte habe ich?

    Bearbeitet die AXA Daten zu Ihrer Person, stehen Ihnen folgende Rechte zu:

    • Recht auf Löschen und Einschränken der Bearbeitung
      Sie können verlangen, dass Ihre Personendaten gelöscht werden oder deren Bearbeitung eingeschränkt wird. Unter gewissen Umständen können wir diesem Antrag nicht stattgeben. Nicht möglich ist das Löschen etwa dann, wenn die Datenbearbeitung betrieblich nötig oder die gesetzliche Aufbewahrungsfrist noch nicht abgelaufen ist.
      Download der Vorlagen:
      - Löschungsbegehren AXA Versicherungen AG / AXA Leben AG
      - Löschungsbegehren AXA-ARAG AG
  • An wen bei der AXA kann ich mich wenden?

    Anträge zur Datenbearbeitung senden Sie bitte schriftlich und mit Beilage einer Pass- oder ID-Kopie an den Datenschutzberater:

    Datenschutzberater für Sach- und Lebensversicherungen

    • Brief:
      AXA Datenschutzberater
      AXA Versicherungen AG / AXA Leben AG 
      Legal & Compliance 
      General-Guisan-Strasse 40 
      CH-8400 Winterthur 
    • E-Mail: datenschutzanliegen@axa.ch (unverschlüsselt)

    Datenschutzberater für Rechtsschutzversicherung

    • Brief:
      AXA-ARAG Datenschutzberater 
      AXA-ARAG Rechtsschutz AG 
      Legal, Compliance & Risk Management
      Affolternstrasse 42 
      CH-8050 Zürich 
    • E-Mail: info@axa-arag.ch (unverschlüsselt)
  • Kann ich mich auch direkt an eine Aufsichtsbehörde wenden?

    Sind Sie der Meinung, die AXA halte geltende Datenschutzvorschriften nicht ein, empfehlen wir Ihnen, sich zuerst an einen der oben genannten Datenschutzberater der AXA zu wenden.

    Sie können eine Beschwerde aber auch direkt bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einreichen:

    Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter
    Feldeggweg 1
    CH-3003 Bern

Liechtenstein

Vorbemerkung

Die folgenden Datenschutzbestimmungen informieren Sie darüber, wie die AXA Personendaten bearbeitet. Personendaten sind Einzelangaben, die einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können. Zur Bearbeitung zählt jeder Umgang mit Personendaten – mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren –, zum Beispiel die Beschaffung, Speicherung, Nutzung, Bekanntgabe oder Löschung von Daten. 

Bitte beachten Sie, dass es aus verschiedenen Gründen – zum Beispiel infolge Weiterentwicklung unseres Angebots oder Implementierung neuer Technologien – notwendig sein kann, diese Datenschutzbestimmungen anzupassen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, diese Datenschutzhinweise auf unserer Website regelmässig abzurufen, um sich über Änderungen zu informieren. Letzte Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise: Juli 2018.

Wer ist für die Datenbearbeitung verantwortlich?

Für die Datenbearbeitungen der Geschäftsstellen AXA Versicherungen AG / AXA Leben AG und AXA-ARAG Rechtsschutz AG an der Landstrasse 60 in Vaduz sind folgende AXA Gesellschaften verantwortlich: 

  • Für generelle Datenbearbeitungen sowie in Zusammenhang mit Sachversicherungen:
    AXA Versicherungen AG, General-Guisan-Strasse 40, 8400 Winterthur
  • Für Datenbearbeitungen in Zusammenhang mit Lebensversicherungen:
    AXA Leben AG, General-Guisan-Strasse 40, 8400 Winterthur
  • Für Datenbearbeitungen in Zusammenhang mit Rechtsschutzversicherungen:
    AXA-ARAG Rechtsschutz AG, Affolternstrasse 42, 8050 Zürich

Für Datenbearbeitungen der Rofenberg Stiftung für Personalvorsorge (Landstrasse 60 in Vaduz) und der AXA Stiftung Betriebliche Vorsorge, Fürstentum Liechtenstein (Städtle 36 in Vaduz), ist folgende AXA Gesellschaft verantwortlich:

  • AXA Leben AG, General-Guisan-Strasse 40, 8400 Winterthur

Im Folgenden werden die Verantwortlichen insgesamt als AXA bezeichnet. 

Fragen und Antworten zum Datenschutz allgemein

  • Aufgrund welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten bearbeitet?

    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gemäss den gesetzlichen Bestimmungen – namentlich der Bestimmungen zum Datenschutz und zum Versicherungsvertragsgesetz und soweit erforderlich – auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

  • Zu welchem Zweck bearbeitet die AXA meine Daten?

    Personendaten, die Sie uns selbst mitgeteilt oder die wir legitim von Unternehmen der AXA Gruppe, von Vertragspartnern wie Versicherungsvermittlern oder von sonstigen Dritten erhalten haben, dürfen von uns für folgende Zwecke bearbeitet werden:

    • Abwicklung des Versicherungsvertrags
      Der Abschluss bzw. das Durchführen des Versicherungsvertrags ist ohne die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.
      Stellen Sie einen Antrag auf Versicherungsschutz, übermitteln Sie uns persönliche Daten; diese benötigen wir, um das von uns zu übernehmende Risiko einschätzen sowie den Vertrag abschliessen und nachher umsetzen zu können, also etwa um eine Police oder eine Rechnung auszustellen. Ereignet sich ein Schaden, müssen Sie uns ebenfalls Informationen dazu übermitteln – ohne diese können wir nicht prüfen, ob ein Leistungsfall eingetreten und wie hoch der Schaden ist. In Zusammenhang mit der Risikoprüfung und dem Bearbeiten eines Schadenfalls kann es auch sein, dass wir von Ihnen eine Einwilligung verlangen, etwa zur Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht. Erteilen Sie die geforderte Einwilligung beim Antrag nicht oder nur teilweise, kann dies den Vertragsabschluss verunmöglichen. 
      Diese Bearbeitung ist für die Abwicklung des Versicherungsvertrags nach Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO, aufgrund gesetzlicher Vorschriften nach Art. 6 Abs. 1 Bst. c DSGVO sowie Ihrer Einwilligung gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. a DSGVO zulässig.
    • Informationsaustausch innerhalb der AXA
      Die in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein operierenden Gesellschaften der AXA Gruppe gewähren einander zwecks administrativer Vereinfachung und soweit notwendig gegenseitig Zugriff auf die Stamm- und Vertragsgrunddaten (ohne Gesundheitsdaten), die Schadenübersicht sowie die erstellten Kundenprofile. Diese Bearbeitung ist für die Abwicklung des Versicherungsvertrags nach Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO sowie aufgrund berechtigter Interessen der AXA nach Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO erforderlich.
    • Prüfen der Bonität
      Wir können Ihre Bonitätsdaten von externen Anbietern beziehen, um Ihre Kreditwürdigkeit zu überprüfen. Diese Bearbeitung ist zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen nach Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO sowie aufgrund berechtigter Interessen der AXA nach Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO erforderlich.
    • Aufdecken, Vorbeugen und Bekämpfen von Betrug
      Wir bearbeiten Ihre Daten auch zwecks Aufdecken, Vorbeugen und Bekämpfen von Versicherungsbetrug, Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Diese Bearbeitung ist aufgrund berechtigter Interessen der AXA gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO sowie gesetzlicher Vorschriften gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. c DSGVO erforderlich. 
    • Statistische Erhebungen
      Personendaten können von der AXA oder einem Dritten für statistische Erhebungen genutzt werden. Diese Erhebungen können verschiedene Themenbereiche betreffen, etwa die Verkehrssicherheit, das Vorbeugen von Haushaltsunfällen, die Wirksamkeit von Brandschutzmassnahmen oder Verbesserungsmöglichkeiten bei der Vertragsabwicklung. Die Bearbeitung von Personendaten zu diesem Zweck ist aufgrund berechtigter Interessen der AXA gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO erforderlich. 
    • Direktmarketing
      Personendaten können von der AXA zu Direktmarketing-Zwecken verwendet werden. Unter diesen Begriff fallen etwa gewerbliche Aktionen und personalisierte Werbung. Mit Hilfe der Personendaten werden die Kenntnisse über Kunden – oder potenzielle Kunden – verbessert, damit diese über Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen informiert und ihnen Angebote unterbreitet werden können. Personendaten für Direktmarketing-Zwecke können auch anderen Unternehmen der AXA Gruppe, Versicherungsvermittlern und Unternehmen, die mit der AXA in Verbindung stehen, übermittelt werden. Diese Bearbeitung ist aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Bst. a DSGVO sowie berechtigter Interessen der AXA gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO zulässig.
    • Datenanalysen
      Damit wir unsere Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich verbessern können, analysieren wir die uns zur Verfügung stehenden Personendaten. Wir können historische, aktuelle und künftige Daten miteinander verknüpfen und damit zum Beispiel Auswertungen in Zusammenhang mit Risikoprofilen vornehmen. Diese Bearbeitung ist aufgrund berechtigter Interessen der AXA gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO erforderlich.

     

  • Werden meine Daten weiteren Empfängern offengelegt?

    Ihre Personendaten dürfen von der AXA an andere Unternehmen oder natürliche Personen übermittelt oder diesen gegenüber offengelegt werden – aber nur unter der Bedingung, dass das Übermitteln und Offenlegen einem der oben genannten Zwecke dient oder im Rahmen einer Auftragsbearbeitung erforderlich ist. 

    Bei den Empfängern von Personendaten handelt es sich namentlich um Anwälte, Sachverständige, Arbeitsärzte, Rückversicherer, Mitversicherer, Versicherungsvermittler, Dienstleister, andere Versicherungsunternehmen, Bevollmächtigte und Schadensregulierungsstellen. Diese Empfänger dürfen Ihre Personendaten nur bearbeiten, wenn das deren Aufgaben erfordern. 

    Zudem können Personendaten an zuständige Ämter und Behörden übermittelt werden, falls das geltende Recht eine solche Datenübermittlung vorsieht.

  • Werden meine Daten in ein Land ausserhalb der EWR-Staaten übermittelt?

    Wir übermitteln personenbezogene Daten an Empfänger ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) nur, wenn die EU-Kommission dem Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau attestiert hat oder wenn angemessene Datenschutzgarantien vorliegen – wie verbindliche interne Datenschutzrichtlinien der AXA Gruppe, EU-Standardvertragsklauseln oder das EU-US Privacy Shield.

    Die Verantwortlichen für die Datenbearbeitung sind in der Schweiz ansässig, und die Datenbearbeitung findet hauptsächlich in der Schweiz statt. Die Schweiz gilt gemäss EU-Kommission als sicheres Drittland mit angemessenem Datenschutz. 

    Die AXA ist Teil der AXA Gruppe. Geschäftsprozesse werden teilweise in zentralen Serviceeinheiten und Datenverarbeitungssystemen abgewickelt. Werden Daten ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz verarbeitet, dann auf Basis der Binding Corporate Rules; diese Unternehmensrichtlinie der AXA Gruppe wurde von den Europäischen Datenschutzaufsichtsbehörden genehmigt. Sie gewährleistet ein angemessenes Datenschutzniveau bei der Datenverarbeitung durch AXA Gesellschaften, die ausserhalb der EU ansässig sind.

  • Wie lang werden meine Daten gespeichert?

    Je nach Geschäftsvorfall wird die Speicherdauer unterschiedlich festgelegt. Dabei wendet die AXA folgende Hauptkriterien an: 

    • Zweckerfüllung
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Betriebliche Notwendigkeit
    • Wahrung der Interessen der Betroffenen, z.B. Kunden, Besucher unserer Websites, potenzielle Neukunden
    • Berücksichtigung interner Abläufe und Datenabhängigkeiten

    Nach Ablauf der festgelegten Speicherdauer löschen wir Ihre Personendaten. 

    In Zusammenhang mit dem Versicherungsvertrag speichern wir Ihre Personendaten während der gesamten Laufzeit der Vertragsbeziehung oder der Schadenfallregulierung gemäss gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Die Speicherfrist beträgt danach bis zu zehn Jahre und kann sich verlängern, wenn Rechtsansprüche geltend gemacht, ausgeübt oder verteidigt werden.

  • Welche Rechte habe ich?

    Bearbeitet die AXA Daten zu Ihrer Person, stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Wie geht die AXA mit automatisierten Einzelfallentscheidungen um?

    Bei verschiedenen Geschäftsvorfällen sind vollautomatisierte Einzelfallentscheidungen aufgrund vorliegender Daten möglich. Fällt der Entscheid für Sie negativ aus – die Prämie wird erhöht, eine Leistungspflicht abgelehnt, eine Kündigung ausgesprochen usw. –, informieren wir Sie darüber, dass der Entscheid vollautomatisiert erfolgte. In diesem Fall haben Sie das Recht, dass eine natürliche Person den Fall persönlich prüft und Sie Ihren Standpunkt darlegen können. 

  • An wen bei der AXA kann ich mich wenden?

    Anträge zur Datenbearbeitung senden Sie bitte schriftlich und mit Beilage einer Pass- oder ID-Kopie an den Datenschutzberater:

    Datenschutzberater für Sach- und Lebensversicherungen sowie die beiden Stiftungen

    • Brief:
      AXA Datenschutzberater
      AXA Versicherungen AG / AXA Leben AG 
      Legal & Compliance 
      General-Guisan-Strasse 40 
      CH-8400 Winterthur 
    • E-Mail: datenschutzanliegen@axa.li (unverschlüsselt)

    Datenschutzberater für Rechtsschutzversicherung

    • Brief:
      AXA-ARAG Datenschutzberater 
      AXA-ARAG Rechtsschutz AG 
      Legal, Compliance & Risk Management
      Affolternstrasse 42 
      CH-8050 Zürich 
    • E-Mail: info@axa-arag.ch (unverschlüsselt)
  • Kann ich mich auch direkt an eine Aufsichtsbehörde wenden?

    Sind Sie der Meinung, die AXA halte geltende Datenschutzvorschriften nicht ein, empfehlen wir Ihnen, sich zuerst an einen der oben genannten Datenschutzberater der AXA zu wenden.

    Sie können eine Beschwerde aber auch direkt bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einreichen:

    Datenschutzstelle (DSS)
    Städtle 38
    Postfach 684
    9490 Vaduz

Fragen und Antworten zum Datenschutz im Zusammenhang mit unseren Websites

  • Werden meine Personendaten bei der Datenübermittlung geschützt?

    Die AXA ergreift geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen, um die von Ihnen übermittelten Personendaten zu schützen – gegen rechtswidrige oder unberechtigte Zugriffe, Manipulation, Löschung, Veränderung, Weitergabe oder Benutzung. Diese Sicherheitsmassnahmen werden fortlaufend der technologischen Entwicklung angepasst und verbessert. Unsere Websites, auf denen Sie Personendaten übermitteln, werden mit der sogenannten SSL-Verschlüsselung vor dem Zugriff Dritter gesichert. Ob Ihre Verbindung mit unseren AXA-Servern gesichert erfolgt, können Sie anhand der Adresszeile Ihres Browsers überprüfen: Beginnt sie mit https://, ist die Verbindung sicher. 

    Wir weisen Sie aber darauf hin, dass im Internet die Vollständigkeit, Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten und ihrer Übertragung allgemein nicht garantiert werden kann. Für die Sicherheit Ihrer Personendaten können wir während des Übermittelns nicht haften, sondern erst ab dem Zeitpunkt, ab welchem Ihre Daten in unseren Systemen ankommen.

  • Kann ich die Website der AXA auch anonym aufrufen?

    Auf unseren Websites werden Informationen für unsere Kunden bereitgestellt und grundsätzlich keine personenbezogenen Daten erhoben oder verarbeitet. Beim Besuch unserer Website bleiben Sie anonym. Einen Bezug zu Ihrer Person können wir nicht herstellen, ohne Ihren Internet-Provider einzubeziehen.

    Nutzen Sie unsere Prämienrechner, werden Ihre Daten gespeichert und für Angebots- und Policierungszwecke weiterverarbeitet. Die Eingabe Ihrer Personendaten ermöglicht es, einen Bezug zu Ihrer Person herzustellen. Das gilt auch für die Nutzung des Kundenportals www.myaxa.ch, da hier eine Registrierung erforderlich ist. Die Registrierung dient der Identifikation des Nutzers – und minimiert das Risiko eines Datenzugriffs durch Unbefugte.

  • Werden auf der Website Daten über das Nutzerverhalten gespeichert?

    Unsere Webserver speichern automatisch die Aufrufhistorie unserer Websites. Um die Websites zu optimieren, wertet die AXA diese Historie anonym aus – also ohne Ihre Rechneradresse, die sogenannte IP-Adresse, zu berücksichtigen.

Cookies/Tracking

Auf Internetseiten der AXA werden sogenannte Cookies eingesetzt. Das sind kleine Dateien, die auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert werden, wenn Sie eine unserer Internetseiten besuchen oder nutzen. Cookies speichern bestimmte Einstellungen über Ihren Browser und Daten über den Austausch mit der Internetseite über Ihren Browser. Bei der Aktivierung eines Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer (Cookie-ID) zugewiesen, über die Ihr Browser identifiziert wird und die im Cookie enthaltenen Angaben genutzt werden können.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind temporäre Session Cookies, die nach Ende der Browsersitzung automatisch wieder von Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gelöscht werden. Darüber hinaus verwenden wir auch permanente Cookies. Diese bleiben nach dem Ende der Browsersitzung auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert. Diese permanenten Cookies bleiben je nach Art der Cookies in der Regel zwischen 30 und 90 Tagen auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert und werden nach Ablauf der programmierten Zeit automatisch deaktiviert.

Fragen und Antworten zu Cookies/Tracking

  • Warum setzt die AXA Cookies ein?

    Die von uns genutzten Cookies dienen dazu, diverse Funktionen unserer Internetseiten zu ermöglichen. Cookies helfen zum Beispiel, Ihre Landes- und Sprachvoreinstellungen und Ihren Warenkorb über verschiedene Seiten einer Internetsitzung hinweg zu speichern.

    Durch den Einsatz von Cookies können wir zudem das Nutzungsverhalten der Besucher auf unseren Internetseiten erfassen und analysieren. Dadurch können wir unsere Internetseiten nutzerfreundlicher und effektiver gestalten und Ihnen den Besuch auf unseren Internetseiten so angenehm wie möglich machen. Zudem können wir Ihnen speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite anzeigen.

    Wir verwenden Cookies auch, um unsere Werbung zu optimieren. Mit Cookies können wir Ihnen Werbung und/oder besondere Waren und Dienstleistungen präsentieren, die für Sie aufgrund Ihrer Nutzung unserer Internetseite besonders interessant sein könnten. Unser Ziel ist es dabei, unser Internetangebot für Sie so attraktiv wie möglich zu gestalten und Ihnen Werbung anzuzeigen, die Ihren mutmasslichen Interessengebieten entspricht.

  • Welche Daten werden erhoben?

    Cookies erfassen Nutzungsinformationen, wie Datum und Uhrzeit des Abrufs unserer Internetseite, Name der besuchten Internet-Seite, die IP-Adresse Ihres Endgeräts sowie das verwendete Betriebssystem. Cookies geben beispielsweise auch Auskunft darüber, welche unserer Internetseiten Sie besuchen und von welcher Webseite aus Sie auf unsere Internetseite gekommen sind. Ebenso können wir mit Hilfe von Cookies nachvollziehen, zu welchen Themen Sie auf unseren Internetseiten recherchieren.

  • Gibt es auch Cookies von Drittanbietern (Third Party Cookies)?

    Die auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeicherten Cookies oder entsprechende Technologien können auch von anderen Unternehmen der AXA-Gruppe oder unabhängigen Dritten wie Werbepartnern oder Internet-Dienstleistern stammen.

    Diese Cookies ermöglichen unseren Partnerunternehmen, Sie mit individualisierter Werbung anzusprechen und deren Wirkung zu messen. Auch die Cookies der Partnerunternehmen bleiben während des vom Drittanbieter definierten Zeitrahmens auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät gespeichert und werden nach Ablauf der programmierten Zeit automatisch deaktiviert.

    Unsere Werbepartner erhalten lediglich Zugang zu Daten auf der Basis einer Identifikationsnummer (Cookie-ID). Dabei handelt es sich um Online-Nutzungsinformationen wie z.B. die Information, welche unserer Internetseiten Sie besucht und welche Inhalte Sie genutzt haben.

    Bei Kunden der AXA, die sich registriert haben, können die Online-Nutzungsinformationen mit Angaben über die Nutzung von Produkten und Dienstleistungen der AXA sowie demografische Daten wie Altersgruppe, Wohnregion und Geschlecht verknüpft und für die Werbepartner nutzbar gemacht werden. Unsere Kunden haben jederzeit die Möglichkeit der Nutzung solcher Daten durch Werbepartner mittels Anpassung der Einstellungen über die unten aufgeführten Links der Partnerunternehmen zu widersprechen.

  • Welche Web-Analyse- und Tracking-Technologien setzt die AXA ein?

    Um Aufschluss über die Nutzung unserer Internetseiten zu erhalten und unser Internetangebot zu verbessern, setzen wir Web-Analyse-Tools ein. Diese Tools werden meistens von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt. In der Regel werden die zu diesem Zweck erhobenen Informationen über die Nutzung einer Internetseite durch den Einsatz von Cookies an den Server des Dritten übermittelt. Je nach Drittanbieter stehen diese Server im Ausland.

    Die Übermittlung der Daten erfolgt unter Kürzung der IP-Adressen, wodurch die Identifikation einzelner Endgeräte verhindert wird. Die im Rahmen des Einsatzes von Tools von Drittanbietern von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten dieser Drittanbieter verknüpft. Eine Übertragung dieser Informationen durch Drittanbieter findet nur aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung statt.

    Wir setzen auf unseren Webseiten auch sogenannte Re-Targeting-Technologien ein. Dadurch können wir Nutzer unserer Internetseiten auch auf Internetseiten von Dritten mit Werbung ansprechen. Die Einblendung von Werbeanzeigen auf Internetseiten erfolgt auf der Basis von Cookies in Ihrem Browser, einer Cookie-ID und einer Analyse der vorgängigen Nutzung.

    Wenn Sie unsere Webseiten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nutzen, setzen wir zur Erkennung von Traffic aus dem EWR und Steuerung des Einsatzes von Tools sowie zu Fehlerbehebungen und Optimierungen unserer Webseiten ausschliesslich die nachfolgenden Cookies von Drittanbietern und Tracking-Technologien ein:

    • AT Internet
    • Adobe Text & Targets
    • Google Analytics 

    Falls Sie den Einsatz dieser Tools verhindern möchten, können Sie wie im folgenden Abschnitt beschrieben vorgehen.

  • Wie kann der Einsatz von Cookies und Web-Analyse-Tools verhindert werden?

    Die meisten Internetbrowser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können jedoch Ihren Browser anweisen, keine Cookies zu akzeptieren oder Sie jeweils anzufragen, bevor ein Cookie einer von Ihnen besuchten Internetseite akzeptiert wird. Sie können auch Cookies auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät löschen, indem Sie die entsprechende Funktion Ihres Browsers benutzen.

    Eine Liste der eingesetzten Technologien mit Angaben zu den Anbietern, dem Zweck der jeweiligen Technologien, den entsprechenden Möglichkeiten, deren Einsatz zu verhindern oder einzuschränken, sowie weiteren Informationen der jeweiligen Anbieter finden Sie hier:

    Lösung / Zweck
    Anbieter Link
    Adobe Test & Target / Website-Optimierung

    Adobe Systems Inc.

    345 Park Avenue, San Jose 95110-2704, CA, USA

    Datenschutz

    Opt-out

    AT Internet / Website-Analytik

    AT Internet

    85 avenue John Fitzgerald Kennedy, 33700 Mérignac, Frankreich

    Datenschutz

    Opt-out

    Capture Media / Werbung

    Capture Media AG

    Löwenstrasse 3, 8001 Zürich

    Datenschutz

    Opt-out

    DoubleClick / Werbung

    Google Inc.

    1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

    Datenschutz

    Opt-out

    Google AdWords Conversion / Werbung

    Google Inc.

    1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

    Datenschutz

    Opt-out

    Google Analytics / Website-Analytik

    Google Inc.

    1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

    Datenschutz

    Opt-out

    Google Dynamic Remarketing / Werbung

    Google Inc.

    1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

    Datenschutz

    Opt-out

    Falls Sie sich entschliessen, unsere Cookies oder die Cookies und Tools unserer Partnerunternehmen nicht zu akzeptieren, werden Sie auf unseren Webseiten gewisse Informationen nicht sehen und einige Funktionen nicht nutzen können.

Social Media Plugins

  • Wie und warum verwendet die AXA Social Plugins?

    Auf unseren Internetseiten verwenden wir auch sogenannte Social Plugins. Die Plugins sind anhand des Logos des jeweiligen sozialen Netzwerks erkennbar.

    Alle verwendeten Plugins werden im 2-Klick-Verfahren eingerichtet. Dadurch werden die jeweiligen Plugins erst aktiviert, wenn Sie das Icon des Anbieters anklicken.

    Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein aktiviertes Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern des Anbieters her. Der Inhalt des Plugins wird vom jeweiligen Anbieter direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins werden gewisse Informationen an den Drittanbieter übermittelt und von diesem gespeichert.

    Sofern Sie kein Mitglied der entsprechenden sozialen Netzwerke sind, so besteht dennoch die Möglichkeit, dass diese über das Social Plugin Ihre IP-Adresse erfahren und speichern. Sind Sie bei einem der sozialen Netzwerke eingeloggt, können die Drittanbieter den Besuch unserer Internetseite Ihrem persönlichen Profil im sozialen Netzwerk unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den «Gefällt mir»-,  den «+1»-, den «Twitter»- bzw. den «Instagram»-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server der Drittanbieter übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden ausserdem in dem sozialen Netzwerk, auf Ihrem Twitter- bzw. Instagram-Account veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Drittanbieter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der Drittanbieter. Eine Liste mit den von uns eingesetzten Plugins und weiteren Informationen der jeweiligen Anbieter finden Sie hier:

    Lösung Anbieter Link
    Facebook

    Facebook Inc.

    1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA

    Datenschutz

    Plugins

    Instagram

    Instagram LLC

    1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA

    Datenschutz

    Plugins

    Twitter

    Twitter Inc.

    795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA

    Datenschutz

    Plugins

    Wenn Sie verhindern möchten, dass Google, Facebook, Twitter oder Instagram die über unseren Webauftritt gesammelten Daten Ihrem persönlichen Profil in dem jeweiligen sozialen Netzwerk zuordnen, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Internetseite beim entsprechenden sozialen Netzwerk ausloggen. Sie können das Laden der Plugins auch mit spezialisierten Add-ons für Ihren Browser wie beispielsweise «NoScript» (https://noscript.net/) oder «Ghostery» (https://www.ghostery.com/) komplett verhindern.

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz