myAXA Login
Gründung und Innovation

Tipps und Tricks von Firmengründern für zukünftige Selbständige

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Aller Anfang ist schwer – insbesondere bei der Firmengründung. Wie es drei selbständigen Unternehmern dabei ergangen ist, erzählen sie uns. 

Phil Lojacono ist Founder und CEO von Advanon

Die noch junge Firma aus Zürich hat die Mission, eine einfache und schnelle Rechnungsfinanzierung zu ermöglichen, damit Unternehmen ihr volles Wachstumspotential ausschöpfen können.

«Geht man mit offenen Augen durchs Leben, sieht man die vielen Ineffizienzen, die mithilfe modernster Technologie gelöst werden könnten, aber irgendwo im Bürokratiedschungel untergehen. Toll ist bei Advanon, wie viel positiven Einfluss wir auf das Leben vieler KMU-Eigentümer haben können. Bei einer Neugründung würden wir uns wohl von Anfang an mehr Hilfe für sämtliche administrative Belange holen. Es ist enorm, wie viel Zeit das in Anspruch nimmt und wie kompliziert das ist. Wir haben das Ganze als Team unterschätzt und hatten bislang noch nicht die Zeit, uns um etwas so Wichtiges wie unsere eigene Vorsorge zu kümmern.»

Image Caption

Phil Lojacono

Die noch junge Firma aus Zürich hat die Mission, eine einfache und schnelle Rechnungsfinanzierung zu ermöglichen, damit Unternehmen ihr volles Wachstumspotential ausschöpfen können.

Jochen Mundinger, Gründer von routeRANK

Das Technologieunternehmen routeRANK bietet IT-Lösungen im Reise- und Mobilitätsbereich an. Jochen Mundinger würde wieder gründen:

«Bei der Gründung einer Firma lernt man viel dazu. Ich würde definitiv wieder ein Unternehmen gründen, da mit dem Aufbau einer Firma im Idealfall ein konkretes Problem gelöst und dabei wirklich etwas verbessert wird. Wahrscheinlich beschäftige ich mich aber zu wenig mit der eigenen Altersvorsorge.»

Image Caption

Jochen Mundinger

RouteRANK bietet IT-Lösungen im Reise- und Mobilitätsbereich an.

Martin Frischknecht von FaberPlace 

FaberPlace aus Herisau ist ein Marktplatz für den unkomplizierten Austausch von Arbeitskräften, Fähigkeiten, Maschinen und Geräten. Seit 17 Jahren ist Martin Frischknecht bereits Unternehmer und hat mit FaberPlace sein zweites Start-up gegründet.

«Wir könnten viel mehr Manpower brauchen, also mehr Mitarbeiter, die uns Gründer unterstützen. Wir hätten zudem früher mit dem Verkauf starten sollen. Es braucht alles viel Zeit und wir stossen auf abwartende Haltung bei Kunden, weil unsere Idee noch so unbekannt ist. Doch wir konnten mit unserer Idee etwas schaffen, was es so online noch nicht gibt. FaberPlace wird einen nachhaltigen Einfluss auf die Gesellschaft haben, da wir einen wertvollen Beitrag zur Überwindung von Fachkräftemangel leisten.»

Und wie sieht’s mit der Vorsorge bei Martin Frischnecht aus? «Ich habe mich all die Jahre intensiv mit Vorsorge auseinandergesetzt, damit meine Familie nicht plötzlich vor unlieben Überraschungen steht. Unsere Mitarbeiter sind für ein KMU ebenfalls gut abgesichert.»

Image Caption

Martin Frischknecht

FarberPlace aus Herisua ist ein Marktplatz für den unkomplizierten Austausch von Arbeitskräften, Fähigkeiten, Maschinen und Geräten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Viele Selbständige sind sich nicht bewusst, dass sie für die eigene Vorsorge selbst zuständig sind – denken Sie bei Ihrer Firmengründung daran, sich für Alter und für den Fall einer Erwerbsunfähigkeit genügend abzusichern
  • Holen Sie sich vor allem in administrativen Belangen professionelle Hilfe, damit bei einer Gründung nichts vergessen geht, was abgeklärt oder angemeldet werden muss
  • Beweisen Sie Ihren potentiellen Kunden, dass es sich lohnt, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, und versuchen Sie, den Klienten die Skepsis gegenüber Ihrer Firma zu nehmen
  • Versuchen Sie, mit Ihrer Geschäftsidee eine Marktlücke zu schliessen – am besten mit etwas, was zeitgleich eine Lösung für ein bestehendes Problem darstellt

Verwandte Artikel

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz