myAXA Login
Gründung und Innovation

«Kampf der Ideen – Die Start-up Challenge» TV-Folge 7

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Die beiden Insider machen sich zum letzten Mal auf die Suche nach den innovativsten Start-ups der Schweiz. Doch die Finalplätze sind begrenzt. Schafft es ein weiteres Start-up ins heissbegehrte Finale, wo das für sie nötige Startkapital wartet?

Sieben Finalisten stehen bereits fest. In dieser Woche kämpfen drei weitere Start-ups um den Einzug ins Finale. Es treten an: UNUMONDO, Last Minute Table und Cikumas. In nur einer Minute müssen die Jungunternehmer die beiden Insider, Sunnie J. Groeneveld und Pascal Mathis, von sich und ihrer Geschäftsidee überzeugen. Wem das gelingt, dem winkt die Chance auf bis zu CHF 400'000 finanzielles Investment sowie fachliche Unterstützung. Wer schafft es? Und wer geht leer aus?

UNUMONDO – die neue Art des Sprachenlernens

Die erste Station ist der Impact Hub in Zürich. Dort treffen die beiden Insider Gründerin Larissa Hämisegger, die die Sprachschule UNUMONDO gegründet hat. UMUMONDO ermöglicht eine neue Art des Sprachenlernens weg vom Klassenzimmer und von Grammatik büffeln. Die Lernenden suchen sich Locals anhand ähnlicher Interessen und wenden mit ihnen Deutsch sowie Schweizerdeutsch im echten Leben an. Die Gründerin nutzt das Netzwerk des Impact Hubs, um neue Lehrer zu akquirieren. Was halten die Insider von der Geschäftsidee? Ist es ein Business Case?

LastMinuteTable bringt Gastronomen und Gäste zusammen

Das zweite Start-up ist in Staufen zuhause. Timothy Walder hat zusammen mit fünf Freunden LastMinuteTable, eine Online-Plattform für Tischreservationen, gegründet. Auf der Plattform kann jeder kostenlos einen Tisch im Restaurant reservieren und dabei von attraktiven Rabatten profitieren. Eine Win-Win Situation für Gastronomen und Gäste. Zurzeit ist das Angebot nur für Zürich verfügbar, das sechsköpfige Gründerteam möchte es aber auch auf die anderen Schweizer Städte ausweiten. Dafür brauchen sie aber ein Investment. Das benötigte Kapital könnten sie im Finale zugesprochen bekommen. Doch sind Sunnie und Pascal von dem Geschäftsmodell überzeugt?

Cikumas – die Revolution für das Klassenzimmer?

Als letztes besuchen unsere Insider die beiden jüngsten Gründer, die es in die Sendung geschafft haben. Alexander Degenhardt und Noah Liebherr besuchen an der Zürich International School die 11. Klasse. Nebenbei sind sie auch Manager ihrer eigenen GmbH. Ihr Produkt: Die Plattform Cikumas zur Digitalisierung des Klassenzimmers. Cikumas ermöglicht es, Online-Lektionen zu kreieren und Hausaufgaben digital zu verteilen. Den verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden, schaffen die beiden Vollzeitschüler dank diszipliniertem Selbstmanagement. Schaffen Sie auch den Einzug ins Finale?

Nächsten Samstag findet das grosse Finale statt. Die Start-ups müssen sich nun vor der Jury und den Business Angels beweisen. Dort wartet die grosse Chance auf das für die Start-ups überlebenswichtige finanzielle Investment.

Sendezeiten

Sendungen 1 bis 7:

  • Ab 14. September immer donnerstags und samstags um 19.55 Uhr auf SAT.1
  • Jeweils montags um 18:00 Uhr auf Pro7

Finalsendung:

  • Samstag, 4. November um 19.55 Uhr auf Sat. 1 und am Sonntag, 5. November um 17:00 Uhr auf Pro7

Verwandte Artikel

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz