AXA Logo

Unübertroffen vielseitig

Die AXA führt mehrere Sammelstiftungen unterschiedlichster Ausrichtungen – mit hervorragendem Leistungsstandard. Wählen Sie den Grad der Garantien und das Mass der Anlageselbstbestimmung und gestalten Sie Ihre Vorsorgepläne nach Ihren Vorstellungen.

  • Maximale Gestaltungsfreiheit
  • Zeitsparende Administration

Vorsorgekonzepte für jeden Bedarf

Jede Sammelstiftung der AXA erfüllt andere Anforderungen. Alle lassen sich jedoch in ihrer Grundausrichtung einem von drei Vorsorgemodellen zuordnen:

Drei Vorsorgemodelle zur Wahl

1. Vollversicherung

Sie geben die Verantwortung und Verwaltung Ihrer beruflichen Vorsorge an die AXA ab. Der Sparprozess ist vollständig durch die AXA rückgedeckt. Sie gehen keinerlei Kapitalmarktrisiko ein, minimieren Ihren Aufwand und profitieren gleichzeitig von garantierter Verzinsung und 100 % Vermögensschutz.

  • Delegieren der Anlagestrategie
  • Garantierte Leistungen
  • 100% Sicherheit

2. Pool-Anlage

Im teilautonomen Vorsorgemodell werden die finanziellen Risiken bei Todesfall und Invalidität durch die AXA sichergestellt. Das Anlagerisiko für die Altersguthaben der Versicherten trägt die Sammelstiftung. Sie entscheidet auch über die Verwendung der Mehrerträge. Das Pooling der Kapitalanlagen senkt Kosten und Risiken.

  • Gemeinsame Anlagestrategie
  • Sicherheitsorientierte Anlagen
  • Höhere Leistungen durch attraktive Verzinsung

3. Individual-Anlage

Mit einer Individualanlage Ihrer beruflichen Vorsorge bestimmen Sie selbst über Anlage, Sicherheit und Leistungen. Die finanziellen Risiken bei Todesfall und Invalidität sind bei der AXA rückversichert. 

  • Individuelle Anlagestrategie
  • Leistungen gemäss individuellem Vorsorgeplan
  • Vollständige Transparenz

Flexibler Leistungsbezug

Die Altersleistungen können in allen Pensionskassen der AXA als Rente, Kapital oder als Kombination von beidem bezogen werden.

Zeitpunkt der Pensionierung

  • Jeder Versicherte hat die Möglichkeit der vorzeitigen oder gleitenden Pensionierung ab Alter 58.
  • Alternativ kann bis Alter 70 weitergearbeitet und weiter in die Pensionskasse einbezahlt werden.

Dieses Modell wurde von der Schweizer Assekuranz für seine Flexibilität ausgezeichnet.

Tiefe Kosten

Die AXA weist im Marktvergleich der beruflichen Vorsorge die tiefsten durchschnittlichen Verwaltungskosten pro aktiv versicherte Person aus. 

Anlagekompetenz

Sämtliche Kapitalanlagen der beruflichen Vorsorge werden durch die AXA in der Schweiz verwaltet. Zur Minimierung des Anlagerisikos setzt die AXA auf eine breite Streuung der Anlagen. Unterstützt wird sie dabei von AXA Investment Managers, einer Tochtergesellschaft der AXA Gruppe, die weltweit zu den zehn grössten Anlagespezialisten zählt.

Hohe Servicequalität

Die Administration und Durchführung der beruflichen Vorsorge verursachen jedem Unternehmen grossen Aufwand und entsprechende Kosten. Die AXA setzt durch innovative Dienstleistungen auf Effizienz und bedienungsfreundliche Online-Dienstleistungen. Sogar Ihr Personal kann sich einloggen und individuelle Simulations Berechnungen anstellen.

«Meine Pensionskasse» – der Link für Ihre Mitarbeitenden

Ausbaubares Starterpaket

Kleine und neu gegründete Unternehmen bevorzugen eine einfache und jederzeit erweiterbare berufliche Vorsorge mit Vollversicherungsgarantien.

BVG Basic, Plus und Family
Diese Produkte sind Vollversicherungen. In drei aufeinander aufbauenden Lösungen entsprechen BVG Basic, Plus und Family unterschiedlichen Bedürfnissen:

  • BVG Basic erfüllt das gesetzliche Obligatorium.
  • BVG Plus verbessert die Rentenleistungen bei Invalidität.
  • BVG Family eignet sich zur Absicherung der Familie und höherer Löhne.

Vorteile

  • Einfacher und unkomplizierter Einstieg in die berufliche Vorsorge
  • Keine unternehmerischen Risiken
  • Professionelle Vermögensverwaltung mit umfangreichen Garantien
  • Entlastung in der Administration dank der kostenlosen Online-Services
  • Einschluss der Unfalldeckung für Selbständigerwerbende möglich

Nachteil
Bis vor wenigen Jahren sprach vieles für die Vollversicherung. Diese Zeiten haben sich geändert. Durch die Verteuerung der Garantien und die niedrigeren Renditen an den Finanzmärkten bieten andere Lösungen heute deutlich bessere Perspektiven.

Flexible Rundum-Garantie

Wenn höchstmögliche Sicherheit und Beständigkeit oberste Priorität haben, dann gibt es keine Alternative zur Vollversicherung.

BVG Professional
Umfangreiche Vollversicherungsgarantien schliessen jedes Risiko aus. Auch bei turbulenter Finanzmarktlage sind Verzinsung und Rentenleistungen immer garantiert sicher. Den Umfang der Leistungen für Ihre Mitarbeitenden bestimmen Sie selbst.

Vorteile

  • Garantie auf vollumfängliche Vorsorgeleistungen
  • Volle Absicherung der Risikoleistungen Invalidität und Tod
  • Liquiditätsgarantie
  • Kapitalschutz mit Zinsgarantie
  • Unabhängigkeit von Kursschwankungen
  • Keine Unterdeckung möglich
  • Hohe Transparenz
  • Entlastung in der Administration dank der kostenlosen Online-Services

Nachteil
Bis vor wenigen Jahren sprach vieles für die Vollversicherung. Diese Zeiten haben sich geändert. Durch die Verteuerung der Garantien und die niedrigeren Renditen an den Finanzmärkten bieten andere Lösungen heute deutlich bessere Perspektiven.

Dual Invest – Duale Anlagestrategie

Die duale Anlagestrategie verbindet stabile Renditen mit hoher Sicherheit. Eine preiswerte und sichere Vorsorgelösung für Unternehmen, die keine Anlageverantwortung übernehmen können oder möchten.

Dual Invest
Bei diesem teilautonomen Vorsorgemodell werden die finanziellen Risiken bei Todesfall und Invalidität durch die AXA getragen. Das Pooling der Kapitalanlagen senkt Kosten und Risiken. Die duale Anlagestrategie bietet Ihnen eine einzigartige Kombination von Sicherheit und Ertrag: Während 60% des Anlagevermögens mittels Kapitalmarktanlagen performanceorientiert investiert werden, sind die restlichen 40% mit Zinsgarantie bei der AXA rückgedeckt.

Vorteile

  • Einfache und schnelle Online-Verwaltung
  • Individuelle Vorsorgeplangestaltung
  • Vollständige Flexibilität bei der Pensionierung
  • Keine Anlageverantwortung
  • Vierteljährlich nachschüssige Beitragserhebung
  • Entlastung in der Administration dank der kostenlosen Online-Services
  • Auch als reine Zusatzvorsorge möglich

Group Invest – Gepoolte Vorsorgelösung mit Rendite im Fokus

Durch das Anlagepooling profitieren insbesondere mittelgrosse Unternehmen mit diesem teilautonomen Konzept von einer deutlichen Effizienzsteigerung und tieferen Kosten.

Group Invest
Group Invest ist der langjährige Beweis dafür, dass Sicherheit und eine attraktive Durchschnittsverzinsung auch bei grossen Marktschwankungen möglich sind. Die finanziellen Risiken bei Todesfall und Invalidität werden durch die AXA getragen.

Vorteile

  • Attraktive Durchschnittsverzinsung
  • Senkung der Kosten und Risiken
  • Solide Sicherheit durch Wertschwankungsreserven
  • Liquiditätsgarantie
  • Flexible und bedarfsgerechte Gestaltung der Vorsorgepläne
  • Volle Transparenz
  • Vollständige Delegierung der Anlageverantwortung
  • Vollständige Delegierung von Geschäftsführung, Verwaltung und Administration
  • Vollständige Rückdeckung der versicherungstechnischen Risiken Invalidität und Tod
  • Volle Transparenz dank Trennung von Anlage- und Risikoprozess
  • Vierteljährlich nachschüssige Beitragserhebung
  • Entlastung in der Administration dank der kostenlosen Online-Services

Rendite- und risikooptimierter Pool

Die Vorsorgevermögen aller angeschlossenen Unternehmen werden durch die Sammelstiftung, zusammen mit der Credit Suisse und der AXA, anhand einer einheitlichen Anlagestrategie angelegt und verwaltet. Durch ein performanceorientiertes Anlagekonzept wird bei positiver Entwicklung der Finanzmärkte langfristig ein Mehrertrag über dem gesetzlich vorgegebenen Mindestzins erwirtschaftet.

Der Stiftungsrat der Sammelstiftung legt die Verzinsung der Altersguthaben fest. Diese richtet sich nach den vorhandenen Reserven und der erzielten Gemeinschaftsrendite. Die Anlageerträge fliessen dabei vollumfänglich in die Sammelstiftung. Der Sparbeitrag und die Verzinsung bestimmen die Entwicklung des Altersguthabens. 

 

Client Invest – Vorsorgelösung mit individueller Anlagestrategie

Mit dieser teilautonomen Lösung behalten Unternehmen ihre berufliche Vorsorge selbst in der Hand: Sie geniessen ideale Bedingungen für ein eigenverantwortliches Vorsorge- und Anlagekonzept, werden dabei aber professionell beraten.

Client Invest
Bestimmen Sie selbst über Anlage, Sicherheit und Leistungen. Die Spezialisten der AXA unterstützen Sie bei der Lösungsfindung, damit Ihre Vorsorge exakt Ihrem Bedarf entspricht.

Vorteile

  • Entscheidungsfreiheit bei der Festlegung der Anlagestrategie für das gesamte Vorsorgevermögen
  • Performanceorientierte Vermögensbewirtschaftung durch die Credit Suisse oder einen anderen Vermögensverwalter Ihrer Wahl
  • Chancen auf Mehrertrag und höhere Verzinsung 
  • Volle Transparenz dank Trennung von Anlage- und Risikoprozess
  • Rückdeckung der versicherungstechnischen Risiken Invalidität und Tod
  • Kostengünstige Alternative zur firmeneigenen Stiftung
  • Vollständige Delegation der Geschäftsführung, Verwaltung und Administration
  • Flexible und bedarfsgerechte Gestaltung des Vorsorgeplans
  • Entlastung in der Administration dank der kostenlosen Online-Services

Teilautonomes Vorsorgemodell
Die Risikoleistungen für Todesfall und Invalidität werden durch die AXA sichergestellt. Ihr Unternehmen trägt jedoch das Anlagerisiko für die Altersguthaben der Versicherten und entscheidet auch über die Verwendung der Mehrerträge.

Individuelle Anlagestrategie

Die Strategieanalyse bildet die Grundlage der Vermögensbewirtschaftung einer Vorsorgelösung. Unter Berücksichtigung der Risikofähigkeit, Risikobereitschaft und Sollrendite definiert Ihre Personalvorsorgekommission (PVK) die Anlagestrategie. Bei diesen wichtigen Prozessen und Entscheidungen unterstützt Sie die Credit Suisse oder ein Vermögensverwalter Ihrer Wahl. Sie entscheiden, wer Ihre Anlagestrategie dann umsetzt.

Zusätzliche Links und Informationen

Credit Suisse Institutionelle Anl​​​eger Strategieberatung

Credit Suisse Anlagestiftungen

Credit Suisse, Beispiel Anlagereporting

KGAST – Konferenz der Geschäftsführer von Anlagestiftungen

Zielgruppe
Unternehmen mit mindestens 30 Versicherten und/oder mindestens CHF 3 Mio. Altersguthaben