Ihre Firmengründung

Das AXA Start-up-Paket

Für das Abenteuer Firmengründung ist die AXA die ideale Partnerin. Wir stellen die benötigten Versicherungen massgeschneidert für Sie zusammen. Und Sie erhalten ein umfassendes Start-up-Paket mit vielen Vorteilen.

Beratung anfordern

Die Vorteile des AXA Start-up-Pakets

  • Start-up-Ratgeber
  • Bis zu CHF 500.– Starthilfe
  • Bis zu 10% Kombirabatt bei Abschluss von mehreren Versicherungen

Durchstarten bei der Firmengründung – mit AXA als Partnerin

Die neue Unabhängigkeit zieht für junge Unternehmer und Unternehmerinnen viele Fragen nach sich. Mit dem Start-up-Paket der AXA werden diese geklärt und Sie starten gut gerüstet in eine erfolgreiche Zukunft. Das Paket beinhaltet folgende Leistungen und Services:

CHF 500.– Starthilfe

Gründen Sie Ihr Unternehmen bequem online unter www.startups.ch. Wenn Sie gleichzeitig zwei Unternehmensversicherungen der AXA abschliessen, beteiligen wir uns mit CHF 500.– an den Gründungskosten. Der Versicherungsschutz wird auf Ihre Bedürfnisse massgeschneidert: Ihr Berater analysiert Ihren Bedarf an obligatorischen und freiwilligen Versicherungen.

KMU-Versicherungs-Check

Mit dem KMU-Versicherungs-Check der AXA wissen Sie sofort, was Sie wirklich brauchen: Das Online-Tool ermittelt Ihnen mit wenigen Klicks Ihren Versicherungsbedarf. Hier gehts zum KMU-Versicherung-Check

Start-up-Ratgeber

Unser Start-up-Ratgeber bietet Ihnen Tipps und Tricks zum Thema Firmengründung. Den Ratgeber können Sie kostenlos und unabhängig vom Start-up-Paket via Mail bei uns bestellen.

Risikofragen und Empfehlungen

Unsere Checkliste führt Sie Schritt für Schritt durch eine Risikoanalyse und bietet Empfehlungen, wie Sie Ihre Risiken minimieren und Ihr Unternehmen schützen können. Neben Versicherungsthemen werden darin auch Fragen zur Prävention und Mitarbeitendenmotivation abgehandelt.

Online-Rechtsberatung mit MyRight.ch

Für Nichtjuristen ist das Geflecht von Gesetzen und Paragraphen fast nicht zu durchdringen. Als Kunde des Start-up-Pakets steht Ihnen mit MyRight.ch der AXA-ARAG ein kluger Wegweiser zur Seite.

Telefonische Rechtsauskunft mit AXAjur

Haben Sie eine juristische Frage? Hier bekommen Sie Antwort. Sie sind in den nächsten drei Jahren berechtigt, telefonische Rechtsauskünfte im Wert von CHF 200.– zu beziehen.

Beratung auf Augenhöhe

In der Startphase der Unternehmensgründung werden Sie besonders genau darauf achten, dass jeder investierte Franken Ihre Firma weiterbringt. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, dass die Versicherungslösungen effizient sind und Ihre unternehmerischen Prioritäten respektieren. Unsere Versicherungsberater sind ebenfalls Unternehmer und wissen, mit welchen Fragen und Risiken Sie bei der Firmengründung konfrontiert sind. Wir beraten Sie gerne unverbindlich und zeigen Ihnen auf, worauf Sie bei der Firmengründung achten müssen.

FAQ

  • Wie melde ich die Firma bei der AHV?

    Nach der Eintragung der Firma im Handelsregister erhalten Sie automatisch die Anmeldung. Sie müssen also zunächst nichts unternehmen. Falls Sie eine Einzelfirma haben und diese nicht ins Handelsregister eintragen müssen, haben Sie sich bei der Ausgleichskasse (AHV/IV/EO) zu melden, wenn Sie mehr als CHF 2300.–* Gewinn pro Jahr erwirtschaften (Art.19 AHV-Verordnung). Dieseklärt dann ab, ob man als selbständig im Sinne des Sozialversicherungsrechts gilt oder nicht. Die Kriterien dafür hat die AHV in einem Merkblatt für Selbständigerwerbende festgehalten.

  • Ich möchte für die Gründung meiner Firma mein Pensionskassenguthaben und das der Säule 3a beziehen. Wie muss ich vorgehen?

    Nur wer als Selbständigerwerbender bei der Ausgleichskasse gemeldet ist, kann das Guthaben der beruflichen Vorsorge beziehen. Dasselbe gilt für das Guthaben in der Säule 3a. Als selbständig gelten Inhaber einer Einzel- oder Kollektivfirma. Inhaber einer Aktiengesellschaft oder GmbH haben den Status Arbeitnehmer und können ihr Guthaben in der 2. Und 3.Säule (3a) nicht beziehen.

    In der Praxis wird aus diesem Grund des Öfteren zuerst eine Einzelfirma gegründet und diese erst dann in eine Kapitalgesellschaft (AG, GmbH) umgewandelt. Der Antrag ist innert Jahresfrist nach Aufnahme der selbständigen Erwerbstätigkeit zu stellen.

  • Wie ist der Bezug von Guthaben der Pensionskasse und der Säule 3a zu versteuern?

    Bund und Kantone besteuern den Bezug als Einkommen zu einem reduzierten Satz.

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz