Unsere KMU

Zwischen Tradition und Moderne

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

Den Malerbetrieb Hauser gibt es schon seit 1899. Dass das Image des Unternehmens aber alles andere als verstaubt ist, dafür sorgt Inhaber Thomas Hauser mit innovativen Ideen.

Wer zum ersten Mal den Betrieb Hauser diplomierter Malermeister in Schaffhausen betritt, den erwartet eine positive Überraschung. Im grossen, farbenfrohen, modernen Raum herrscht eine friedliche Koexistenz zwischen Tradition und Moderne. Auf einem fugenlosen, bunten Designboden stehen so beispielsweise kleine bunte Tische, die verschiedene Maltechniken illustrieren, neben Objekten, welche die langjährige Geschichte des Unternehmens aufzeigen – ein Originalfrack des Firmengründers beispielsweise, Geschäftsbücher aus dem 20. Jahrhundert, alte Farbtöpfe.

Es ist ein Showroom, in dem Firmeninhaber Thomas Hauser Beispiele zeigt, was er und sein Team anbieten, und daneben Raritäten aus der langjährigen Geschichte des Unternehmens präsentiert. Problemlos hätte er auch den ganzen grossen Raum mit solchen Stücken füllen können – reicht die Geschichte des Familienunternehmens doch 120 Jahre zurück. Thomas Hauser führt den Familienbetrieb in vierter Generation. Doch so stolz der Unternehmer auf die traditionsreiche Geschichte ist, er selbst lebt ganz in der Moderne. Denn die Geschichte des Unternehmens spielt für den jetzigen Erfolg kaum eine Rolle, ist er überzeugt. «Unsere Auftraggeber interessiert nicht, ob es uns schon lange gibt. Wir müssen uns in der heutigen Zeit jeden Tag beweisen und einen guten Job machen.»

«Unsere Auftraggeber interessiert nicht, ob es uns schon lange gibt. Wir müssen uns in der heutigen Zeit jeden Tag beweisen und einen guten Job machen.»

Thomas Hauser, Firmeninhaber

Als er vor 20 Jahren das Unternehmen von seinem Vater übernahm, machte er sich deshalb Gedanken über die künftige Ausrichtung des Betriebs und stellte ihn dann bewusst breiter auf. «Wir bieten unseren Kunden heute nicht nur die üblichen Malerarbeiten, sondern sind auch als Bodenleger tätig, wir machen Schimmelsanierungen, Fassadensanierungen, Spritzwerkarbeiten bis hin zu Vergoldungen», führt er aus. Da die verschiedenen Fachgebiete häufig zusammenhängen, kann er so umfassender beraten und Kunden vieles aus einer Hand bieten, was ihnen das Leben erleichtert. «Und für uns generiert das zusätzliches Arbeitsvolumen und macht den Beruf erst noch spannender», ergänzt der Unternehmer.

Ein Raum für jeden Zweck

In seinem Showroom stellt er so unter anderem Bodenmaterialien aus, verkauft Farben, lässt Tapetenbücher aufliegen – und nutzt den Raum auch immer mal wieder für Kundenevents. «Einmal jährlich machen wir die sogenannten Farbapéros für Kunden. An einem Vortrag greifen wir ein interessantes Thema auf, beispielsweise die Pflege von Parkettböden oder die Lichtgestaltung in einem Raum, anschliessend gibt es noch einen Apéro.» Seine Kunden schätzten die Anlässe sehr, inzwischen kämen jeweils rund 80 Personen. «Die meisten sind aus der unmittelbaren Umgebung, sie kennen sich und nutzen die Gelegenheit, sich zu treffen und auszutauschen.» Solche Kundenbindungsevents bedeuten für Thomas Hauser immer etwas Mehraufwand neben seinem üblichen Job. Langfristig zahlt sich dieses Engagement für ihn aber aus, und er mache das gerne für seine Kunden, sagt er.

Langfristiges Denken zeichnet den Unternehmer so oder so aus. «Mir ist es wichtig, meine Kunden umfassend zu beraten und mit ihnen die beste und nachhaltigste Lösung zu finden. So kann es gut vorkommen, dass ich bei einer Beratung eine Alternative zeige, bei der für uns gar kein Auftrag herausschaut, von der ich aber überzeugt bin, dass sie die beste Lösung ist. Wenn die Kunden mit der Beratung zufrieden sind, werden sie bei einer anderen Gelegenheit bestimmt auf mich zurückkommen», ist er überzeugt. 

«Mir ist es wichtig, meine Kunden umfassend zu beraten und mit ihnen die beste und nachhaltigste Lösung zu finden.»

Thomas Hauser, Malermeister

Von Nachhaltigkeit zeugt es auch, dass sich der Unternehmer bereits heute Gedanken zur Nachfolgeplanung macht, auch wenn es bis zu seiner Pensionierung noch rund zehn Jahre sind. Auf seinen eigenen Kindern, einem Sohn und einer Tochter, beide Anfang zwanzig, lastet kein Druck, die Firma einmal übernehmen zu müssen. «Wenn es für einen von ihnen stimmen sollte, ist das schön. Ansonsten finde ich eine andere Lösung. Das Wichtigste für einen Nachfolger ist die Leidenschaft für den Beruf, ohne geht es nicht», so Hauser.

Bis es Zeit ist, den Stab weiterzureichen, bleibt er mit seinem Unternehmen weiterhin am Puls der Zeit. Dazu gehört für ihn der regelmässige Besuch von Messen, um neue Ideen zu bekommen, ebenso wie ein modernes digitales Tool zur Arbeitszeiterfassung, ein Solarpanel auf dem Dach seiner Gebäude, ein E-Cargo-Bike – und sogar ein Instagram-Account. Tradition und Moderne – das geht eben durchaus
zusammen.  

 

Originaltext erschienen in «Meine Firma», dem KMU-Kundenmagazin der AXA.        

Meine Firma

Hauser diplomierter Malermeister bietet klassisches Malerhandwerk, daneben aber auch Bodenlegerarbeiten, Schimmelsanierungen, Fassadenarbeiten, Vergoldungen oder Spritzwerkarbeiten an.  Neben Unternehmer Thomas Hauser arbeiten in seinem Betrieb sieben Mitarbeitende, darunter ein Lehrling und ein weiterer Malermeister.

www.hauser1899.ch    

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA Kontakt & FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy