myAXA Login
Gründung und Innovation

Acht Erfolgsfaktoren für Unternehmensgründer

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Sie haben eine Vision und einen Plan, wie Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auf den Markt bringen wollen? Damit ist der Grundstein für den Unternehmenserfolg gelegt. Wir haben acht relevante Erfolgsfaktoren für Sie herausgearbeitet.

Eine packende Geschäftsidee ist die Initialzündung jeder Firmengründung. Doch was braucht es sonst noch, damit Ihr Start-up abheben kann? Diese Faktoren sind entscheidend für Ihren Unternehmenserfolg:

Erfolgsfaktor Nr. 1: Ihre Vision

Eine Vision beschreibt in Kürze, was eine Firma künftig im Markt erreichen und wie sie sich positionieren will. Im Idealfall ist die Vision zukunftsgerichtet formuliert und motiviert die Belegschaft zu Höchstleistungen. So lautete beispielsweise die Vision von Apple-Gründer Steve Jobs, einen Computer für jedermann zu entwickeln. Dazu sagte er: «Leidenschaft treibt die Rakete, aber die Vision leitet die Rakete hin zu ihrem endgültigen Bestimmungsort.»

Erfolgsfaktor Nr. 2: Klare Ziele

Realistische Zielsetzungen sind eine der grössten Herausforderungen im Gründungsprozess: Häufig möchte man als Gründer alles in kürzester Zeit umsetzen. Wichtig ist das Aufteilen des Gesamtzieles in erreichbare und konkrete Etappenziele. Das Gesamtziel sollte spezifisch formuliert und messbar sein. Legen Sie eine realistische Umsetzungsdauer und einen verbindlichen Termin fest, bis wann das Ziel konkret erreicht werden soll.

Erfolgsfaktor Nr. 3: Flexibilität

Wer ein Start-up auf die Beine stellt, verlässt den sicheren Hafen einer festen Anstellung. Unabhängig davon, wie gut die eigene Firmengründung durchdacht und geplant wurde: Es werden immer unvorhergesehene Dinge geschehen. «Die Lösung, die im Markt überzeugt, ist oft nicht diejenige, welche sich die Gründer zu Beginn vorgestellt hatten.», sagt Sunnie Groeneveld aus eigener Erfahrung. «Wichtig ist, dass man mit dieser Ungewissheit umzugehen lernt.» Wichtig ist, zeitnah und kompetent darauf zu reagieren und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen.

«Die Lösung, die im Markt überzeugt, ist oft nicht diejenige, welche sich die Gründer zu Beginn vorgestellt hatten. Wichtig ist, dass man mit dieser Ungewissheit umzugehen lernt.»

Sunnie Groeneveld ist Gründerin vom SaaS-Startup LunchLottery sowie des Beratungsunternehmens «Inspire 925».

Erfolgsfaktor Nr. 4: Outsourcing

Sind Sie ein Spezialist in der Entwicklung von Apps, haben aber von Buchhaltung keine Ahnung? Nutzen Sie Ihre wertvolle Zeit, indem Sie auslagerbare Aufgaben im administrativen Bereich externen Spezialisten übergeben. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft. Dies ist eine Investition in Ihr eigenes Unternehmen, die sich langfristig auszahlen wird. Weshalb, beantwortet Ihnen startups.ch.

Erfolgsfaktor Nr. 5: Ihre Persönlichkeit

Brillante Geschäftsideen haben viele – zum Unternehmer ist trotzdem nicht jeder geboren. Ein Unternehmer verfügt über Ausdauer, Organisationstalent, Führungsqualitäten, Belastbarkeit, Motivation und eine gewisse Weitsicht, um nur einige Eigenschaften zu nennen. Ebenfalls wichtig sind unternehmerisches Denken, Tatkraft und die Bereitschaft, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Erfolgsfaktor Nr. 6: Fachwissen

Wenn Sie sich in Ihrer Branche spezialisieren möchten, muss Ihr Fachwissen stets auf dem neusten Stand sein. Besuchen Sie Weiterbildungskurse, studieren Sie Fachlektüre und tauschen Sie sich mit anderen Fachspezialisten aus.

Erfolgsfaktor Nr. 7: Risikoanalyse

Mögliche Risiken zu kennen, kann Sie vor bösen Überraschungen bewahren. Die «Worst-Case-Szenarien» durchzuspielen hilft auch, frühzeitig (innovative) Ideen zu entwickeln, um künftige Risiken zu minimieren. Legen Sie zudem einen Maximalbetrag fest, der festhält, wie viel Sie noch investieren, sofern der schlimmste Fall eintrifft.

Erfolgsfaktor Nr. 8: Vernetzung

Ohne ein solides berufliches Netzwerk wird eine Firmengründung zum Einzelkampf. Pflegen Sie Ihre bestehenden Kontakte und knüpfen Sie neue! So werden Auftragsakquise, Wissenstransfer und die Suche nach Fachpersonal einfacher. Auch die richtigen Leute mit ins Boot zu holen und ein erfolgreiches Team aufzubauen, ist ein wichtiger Faktor für den Unternehmenserfolg. Eine ideale Vernetzungsmöglichkeit für Firmengründer sind beispielsweise Coworking-Spaces.

Weitere wichtige Grundpfeiler für Ihren Unternehmenserfolg sind zudem eine solide Finanzierung, zuverlässige Lieferanten und Geschäftspartner  – und nicht zuletzt Freude an der Sache.

Verwandte Artikel

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz