Nichtversicherte Medikamente

Stand Juli 2020

Wir übernehmen einen Teil der Kosten von ärztlich verordneten Medikamenten, die nicht von der Grundversicherung bezahlt werden. Bei Unfall Privat übernehmen wir 100% der Kosten ärztlich verordneter Medikamente in Folge eines Unfalls. Ausgeschlossen sind sämtliche pharmazeutischen Präparate mit spezieller Verwendung (LPPV) sowie untenstehende Medikamente (Beispiele sind nicht abschliessend zu verstehen):

Appetitfördernde Mittel

  • Tee

Insektenschutz

  • Präparate gegen Stechmücken, Läuse und Zecken sowie Mittel gegen Krätze (z. B. Anti-Brumm, Loxazol Lotion, Prioderm Shampoo, etc.)
  • Präparate gegen und zum Schutz vor Insekten

Verhütung

  • Präparate zur Schwangerschaftsverhütung (z. B. Antibabypille, etc.)
  • Lokale und systemisch wirkende Verhütungsmittel (z. B. Nuvaring, Präservative, etc.)

Erektionsstörungen

  • Behandlungen von Erektionsstörungen (z. B. Viagra, Cialis, Vivanza, etc.)

Mittel gegen Akne

  • Crème, Paste, Gel, Lotion, Stift

Nahrungsergänzungsmittel

  • Präparate, die zusätzlich zur Nahrung eingenommen werden (z. B. Vitamine, Mineralstoffe, etc.)

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz