Trend

Sicher unterwegs dank Begleit-App «WayGuard»

Bild: AXA
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

Leider kennt fast jede Frau das mulmige Gefühl, wenn sie spätabends alleine im Dunkeln unterwegs ist. Die innovative App «WayGuard» gibt Frauen einen virtuellen Begleiter mit auf den Heimweg, der ihnen ein sicheres Gefühl geben soll und im Notfall Alarm schlägt.
 

Praktisch allen Frauen kennen das ungute Gefühl, wenn sie am Abend im Dunkeln auf dem Heimweg sind, durch eine Unterführung gehen müssen oder alleine im Wald joggen. Schon fast automatisch nehmen sie vorsichtshalber den Schlüssel zwischen die Finger, beschleunigen ihren Schritt oder täuschen ein Telefongespräch vor. Diese Angst ist keineswegs unbegründet. Laut einer repräsentativen Umfrage der AXA von 2019 haben rund 40 Prozent der 500 befragten Schweizerinnen und Schweizer schon negative Erfahrungen gemacht, wenn sie alleine unterwegs waren.

Virtuelle Begleitung bis zur Haustür

Um Frauen ein sichereres Gefühl zu geben, wenn sie alleine unterwegs sind, lancierte das Innovationsteam der AXA Schweiz im Herbst 2019 eine neue App, von der man sich bis zu seiner Haustür begleiten lassen kann. Die Begleit-App «WayGuard» bietet einen 24-Stunden-Service, den man situativ nutzen kann. Wird die App aktiviert, ist sie während des gesamten Weges im Hintergrund dabei, um den Nutzerinnen und Nutzern Sicherheit zu geben und im Ernstfall Hilfe zu rufen. Begleiten lassen kann man sich virtuell oder telefonisch von Freunden, Familienmitgliedern oder von speziell geschulten Wayguard-Profis. Die App teilt den aktuellen Standort mit den Begleitpersonen und benachrichtigt sie, wenn man sicher am Ziel angekommen ist.  

 

Reges Interesse von Frauen und Männern

Die App wurde 2016 von AXA Deutschland mit Unterstützung der Polizei Köln entwickelt und stösst seither auf reges Interesse: In der Schweiz wird sie aktuell von mehr als 26'000 Personen genutzt. Insgesamt gibt es mittlerweile fast 400'000 Nutzerinnen und Nutzer – die meisten davon in Deutschland. «Als Teil der AXA Gruppe sind wir mit Innovationsteams auf der ganzen Welt vernetzt. Neuartige Services, die sich in anderen Ländern bewähren, möchten wir auch für unsere Schweizer Kundinnen und Kunden anbieten», sagt Claudia Bienentreu, Leiterin Open Innovation bei der AXA Schweiz.

Nebst dem innovativen Begleitservice enthält Wayguard spezifische Verhaltenstipps für Situationen, in denen man alleine unterwegs ist und sich vielleicht unsicher fühlt – zum Beispiel, wie man seinen Heimweg richtig planen oder aufdringliche Personen abschrecken kann. Die Tipps wurden in Zusammenarbeit mit einem Expertenteam der Kölner Polizei erstellt.

Die Studie der AXA zeigte übrigens auch, dass sich nicht nur Frauen manchmal unwohl fühlen, wenn sie alleine unterwegs sind, sondern auch Männer. Als Gründe nannten die befragten Männer insbesondere fremde Personen, die hinter ihnen gehen, Gruppen von fremden Personen sowie unbeleuchtete Strassen. Fast jeder Dritte hat tatsächlich schon negative Erfahrungen gemacht.  Aktuell sind 17 Prozent der gesamtschweizerischen Wayguard-Nutzer Männer.

Die Begleit-App «WayGuard» steht für iPhone und Android im App Store und Play Store kostenlos zum Download zur Verfügung

Umfrage-Ergebnisse

Studie:

Repräsentative Online-Umfrage der AXA Schweiz zur gefühlten Sicherheit im öffentlichen Raum, die zwischen dem 9. und 14. Oktober 2019 bei 500 Personen in der Deutschschweiz im Alter von 15-40 Jahren durchgeführt worden ist.  

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA Kontakt & FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy