Vorsorge

Die richtigen Versicherungen für Sie und Ihre Familie

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

«Wir bekommen ein Kind!» Dieser unvergleichliche Moment verändert das Leben für immer. Welche Versicherungen sind nötig, um die Familie bestmöglich abzusichern? Unsere Checkliste gibt Antworten.

Wenn sich die Lebenssituation ändert – wie bei der Geburt des ersten Kindes – stellt sich die Frage nach sinnvollen Versicherungen. Um die gesamte Familie gut abzusichern, lohnt es sich, hinzuschauen und klug zu planen. Unsere Checkliste für Familien zeigt auf, über welche Versicherungen Sie sich Gedanken machen sollten.

1. Spar- und Lebensversicherung

Über solche Versicherungen sprechen viele Menschen ungern. Doch gerade für Familien ist es wichtig, sich auch mit ernsten Themen wie Invalidität und Tod auseinanderzusetzen. Wesentliche Überlegungen sind:

  • Ist die finanzielle Sicherheit der Familie gewährleistet, wenn die Hauptverdienerin oder der Hauptverdiener ausfällt?
  • Wie steht es um die Absicherung bei Invalidität?
  • Und wie ist die Situation im Todesfall der Eltern geregelt?

Eine finanzielle Absicherung der Zukunft ist für beide Elternteile ratsam, selbst wenn nur einer davon erwerbstätig sein sollte. Eine solche Versicherung deckt unter Umständen auch die Kosten für die Betreuung von Kindern und für die Haushaltsführung ab. Darüber hinaus erleichtert eine umfassende Vorsorgelösung das Sparen für die Zukunft, beispielsweise für die spätere Ausbildung der Kinder.

Finanzierung von Wohneigentum

Sie brauchen mehr Platz? Spätestens mit der Geburt eines Kindes sehnen sich viele Eltern nach einem eigenen Nest für ihre Familie oder einfach nach mehr Platz für alle. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, sich auf dem Immobilienmarkt umzusehen. Dabei sollten Sie Preise und Hypothekarzinsen vergleichen und sich überlegen, ob Sie langfristig lieber in ein Eigenheim investieren, als jeden Monat Miete zu zahlen. Es ist deshalb ratsam, sich jetzt mit Finanzierungsmöglichkeiten der Säule 3a zu befassen. Denn diese eignen sich hervorragend zur Amortisation einer Hypothek.

2. Krankenversicherung

Ob Impfungen, Kontrolluntersuchungen oder eine Krankheit: Die gesetzliche Krankenversicherung (Grundversicherung) deckt viele Kosten ab. Idealerweise schliessen Sie die Krankenversicherung für Ihr Kind schon vor der Geburt ab. Spätestens im Alter von drei Monaten muss Ihr Kind bei einer Krankenkasse versichert sein.

Krankenzusatzversicherungen

Durch eine Zusatzversicherung können Sie Ihr Kind für die ersten Jahre seines Lebens ergänzend absichern, zum Beispiel für:

  • Unfälle und Notfälle im Ausland
  • Komplementärmedizin
  • Korrektur von Zahnfehlstellungen

Besonders die Korrektur von Zahnfehlstellungen kann teuer werden und das Budget Ihrer Familie mit mehreren tausend Franken pro Jahr belasten. Achtung: Sobald eine Zahnfehlstellung sichtbar wird, kann eine Versicherung den Abschluss der Police verweigern. Um sicherzugehen, dass kein zahnärztliches Attest verlangt wird, sollte Ihr Kind schon vor dem 4. Lebensjahr versichert sein.

Neben den erwähnten gibt es viele weitere Leistungen, die von Krankenzusatzversicherungen abgedeckt werden. 

3. Privathaftpflicht

Und zack, schon ist es passiert! Sei es die teure Vase bei Freunden, die beim Spielen herunterfällt, oder ein grösserer Schaden in der eigenen Mietwohnung – wo kleine Kinder sind, geht schnell etwas kaputt. Entsprechend wichtig ist eine private Haftpflichtversicherung: Sie sollte jetzt unbedingt überprüft oder neu abgeschlossen werden. Gut zu wissen: Wenn Sie eine Familiendeckung haben, ist Ihr Kind über den bestehenden Vertrag bereits versichert.

4. Hausratversicherung

Anlässlich einer Geburt besorgen die Eltern meist eine Grundausstattung an Babysachen: Für Kinderwagen, Kinderbettchen, Windeleimer, Heizstrahler usw. geben sie viel Geld aus. Mit dem Wachstum der Familie wächst in der Regel auch der Hausrat  mit. Es ist daher ratsam, eine Hausratversicherung abzuschliessen oder eine bestehende Versicherung an den gestiegenen Wert des Hausrats anzupassen. So vermeiden Sie eine Unterdeckung, die im Schadenfall zu unangenehmen Überraschungen führen kann.

  • Teaser Image
    Versichern als Patchwork-Familie

    Das Patchwork-Familienmodell bringt einige Herausforderungen mit sich, wenn es um Versicherungen geht. Wir klären die wichtigsten Fragen rund um dieses Thema.

    Zum Blog

5. Wertsachenversicherung

Kinderhände verschonen leider auch nicht Mamas kostbare Perlenkette, Papas teure Armbanduhr oder das wertvolle Gemälde an der Wand. Familien, die einiges an Wertgegenständen besitzen, sollten sich überlegen, diese zu versichern.

6. Reiseversicherung

Jedes Kind birgt einiges an Potenzial, Reisepläne durcheinanderzubringen. Vielleicht kann aufgrund einer Krankheit die seit Langem geplante Reise nicht angetreten werden. Auch hier bietet sich der Abschluss einer Versicherung an. Mit einem umfassenden Reiseschutz, insbesondere der Versicherung von Annullierungskosten, sparen Sie Nerven und erhalten finanzielle Unterstützung.

7. Rechtsschutzversicherung

Ihr Kind wird in der Schule nicht ausreichend vor Mobbing geschützt? Es gibt Konflikte mit der Arbeitgeberin oder den Nachbarn? Eine Rechtsschutzversicherung kann für Familien äusserst sinnvoll sein, da sie Unterstützung bei einer Vielzahl von rechtlichen Fragen bietet. Darüber hinaus bieten spezielle Familienmodule explizit Schutz für Kinder und Jugendliche.

8. Weitere Versicherungen

Mit der Gründung oder dem Zuwachs einer Familie ändern sich oft auch andere Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel das Fahrzeug oder der Wohnsitz. Auch für solche Fälle kann der passende Versicherungsschutz gefunden werden. Unsere Liste aller Versicherungen gibt Ihnen einen Überblick.

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Login Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy