myAXA Login
Unterwegs

Reiseversicherung: ein «Must» – nicht nur für Vielreisende!

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Eine Reiserücktrittsversicherung ist eine gute Sache: Bereits mit einer relativ günstigen Prämie ist im Schadenfall viel Leistung versichert – neben den gesamten Kosten für die Stornierung oder Umbuchung einer Reise in der Regel auch alle Bearbeitungsgebühren (bis zum vertraglich vereinbarten Maximum).

Der Abschluss einer Jahresversicherung für Reiseannullierungskosten – je nach Anbieter auch Annullationsversicherung oder Reiseannullationsversicherung genannt – lohnt sich nicht nur für Vielreisende: Bereits bei wenigen Ferienreisen und Wochenendausflügen pro Jahr wird die Prämie massiv tiefer ausfallen als beim Abschluss individueller Reiserücktrittsversicherungen für jeden einzelnen Trip. Ausserdem muss man sich mit einer Jahresversicherung keine Sorgen machen, wenn man einmal spontan buchen und verreisen will.

Leistung vergleichen

Vor dem Abschluss einer Annullierungskosten-Versicherung gilt es, die Angebote der verschiedenen Leistungsträger gut zu vergleichen und dabei insbesondere den Umfang der Deckung und allfällige Ausschlüsse zu beachten. Konkret sollte man sich die folgenden Fragen stellen:

  1. Wer ist versichert: Einzelperson, Paar oder Familie?
  2. Wo ist man versichert: Schweiz, Europa oder ganze Welt?
  3. Welche Leistungen werden erbracht: maximale Stornierungs- oder Umbuchungskosten, Bearbeitungsgebühren?
  4. Welche Ausschlüsse sind vorgesehen?

Das dürfen Sie erwarten

Eine seriöse Annullierungskosten-Versicherung übernimmt – bis zum vertraglich vereinbarten Maximum – in der Regel die vollen Kosten einer Reiseumbuchung oder -stornierung aus den folgenden Gründen:

  • Unfall oder Krankheit vor oder während der Reise
  • Unfall, Krankheit oder Tod einer nahestehenden Person
  • Ausfall des Stellvertreters am Arbeitsplatz
  • Unfall, Krankheit oder Tod eines Haustiers
  • Verlust der Arbeitsstelle
  • Beschädigung oder Diebstahl von Eigentum zu Hause
  • Verhinderung der Reise durch Streik oder Elementarereignisse

Auf der anderen Seite gelten bei den meisten Annullierungskosten-Versicherungen die folgenden Ausschlüsse:

  • Bereits bestehende Krankheiten (auch wenn der Versicherte davon keine Kenntnis hatte)
  • Vorhersehbare Ereignisse oder solche welche beim Abschluss bereits eingetroffen sind​
  • Selbstverursachte Ereignisse: z. B. fristlose Kündigung durch Eigenverschulden, Unfallfahrt ohne Führerschein

Ein Reiserücktritt wegen einer Schwangerschaft ist in der Regel nur dann versichert, wenn die Schwangerschaft nach der Buchung begonnen hat und Komplikationen auftreten respektive der Arzt von Reisen abrät – oder wenn das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) nach Beginn der Schwangerschaft von einer Reise in das betreffende Land abrät.

Das sollten Sie beim Abschluss einer Reiseversicherung beachten:

  • Konsultieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), damit Sie über den Leistungsumfang und die Ausschlüsse Ihrer Annullierungskosten-Versicherung orientiert sind.
  • Informieren Sie sich frühzeitig, wie bei der Anmeldung eines Ereignisses vorzugehen ist.
  • Bei einem Annullierungsgrund melden Sie das Ereignis möglichst rasch und unter Beilage aller notwendigen Dokumente (Rechnungen für Umbuchung, Stornierungskosten, Bearbeitungsgebühren usw.).
  • Melden Sie Verletzungen oder Krankheiten umgehend (und im Zweifelsfall auch präventiv) – insbesondere bei ungewissem Heilungsverlauf.

Verwandte Artikel

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz