myAXA Login
Unterwegs

Alejandro Reyes: Seine Reise durch die Welt der Musik

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Welches sind die grössten Hindernisse bei der Produktion eines Albums, was ist das Schönste daran und woher bekomme ich die Inspiration für meine Songs? In diesem Blog nehme ich euch mit auf die Reise vom Komponieren bis zur Realisierung meines neuen Albums.

Als Sänger und Songwriter erfinde ich ständig neue Melodien und Texte dazu. Die Melodien spuken mir im Kopf herum, ich schreibe sie nieder, auf irgendwas, das ich gerade zur Hand habe, jeder Tag gibt mir neue Ideen. Das geht alles ganz automatisch. Inspiration für meine Songs hole ich mir direkt aus dem echten Leben und den damit verbundenen Gefühlen. In meinen Songs geht es eigentlich immer um Geschichten aus meinem Leben. Ich glaube, deshalb reagieren die Menschen so stark darauf. Sie spüren, dass ich authentisch bin. Das finde ich unglaublich schön, denn mit meinen Songs will ich meine Gefühle ausdrücken und die Menschen betroffen machen. Sie sollen ihre eigene Interpretation finden oder einfach den Song und den Rhythmus mit mir spüren.

« Akkorde können Trauer oder Glück ausdrücken, die Wörter müssen also genau dazu passen. Das ist nicht immer einfach.»

Alejandro Reyes

Musikalisch ist es manchmal schwierig, den richtigen Akkord mit dem richtigen Wort zu verbinden. Akkorde können Trauer oder Glück ausdrücken, die Wörter müssen also genau dazu passen. Das ist nicht immer einfach. Für einen Songwriter kann es auch einfach sein zu akzeptieren, dass es gute und weniger gute Songs gibt. Abgesehen von meinen eigenen Gefühlen und Ansichten, gibt es zahlreiche Faktoren, die den Erfolg eines Albums ausmachen. Es ist nicht immer einfach, eine Auswahl aus den Songs zu treffen. Dieses Mal veröffentliche ich ein Album, es hat also nicht viele Songs. Mein Ziel zum Jahresende ist es, ein Mini-Album mit 5 oder 6 Hits zu produzieren. Deshalb konzentriere ich mich ganz auf meine Musik und verwende alles, was um mich herum und in meinem Leben geschieht, für meine Songtexte.

Zur Inspiration unterwegs in der Schweiz 

In den nächsten Monaten werde ich in der Schweiz herumreisen, neue Menschen kennenlernen, neue Beziehungen knüpfen und neue Dinge ausprobieren. Das dient mir als Inspirationsquelle. Egal, wo ich bin, und sobald die Inspiration kommt, werde ich mich ans Songschreiben machen. Da die AXA sich um mein musikalisches Material kümmert, kann ich mich ganz auf meine Songs konzentrieren. Ich bin gespannt, was da auf mich zukommt. #mywaywithaxa

Verwandte Artikel

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz