Privathaftpflicht und/oder Hausrat: jetzt 4 Monate geschenkt  

Versicherungsschutz für junge Erwachsene

Welche Versicherung braucht man?

Der Umzug in die erste Wohnung, die erste Spritztour im eigenen Auto oder die erste grosse Reise: Das Erwachsenwerden bringt spannende Zeiten und Momente mit sich. Und mit dem optimalen Versicherungsschutz im Hintergrund kann das Abenteuer starten.

Wir helfen Ihnen, sich im Versicherungsdschungel zurechtzufinden: Welche Versicherungen braucht man, welche sind nice-to-have?

4 Monate geschenkt für alle unter 30

Beim Abschluss einer Privathaftpflicht- und/oder Hausratversicherung erhalten Kundinnen und Kunden unter 30 Jahren die ersten 4 Monate geschenkt. Der Rabatt gilt ab einer Jahresprämie von CHF 60. 

Was steht in Ihrem Leben an?

  • Ich ziehe in meine erste eigene Wohnung

    Mein Zuhause absichern
  • Ich kaufe mein erstes eigenes Auto

    Mein Auto versichern
  • Ich möchte auf Reisen gehen

    Mich unterwegs absichern

Entdecken Sie unsere wichtigsten Versicherungen 

Starten Sie sorglos ins  Leben – mit der AXA als starker Partnerin an Ihrer Seite. 

Versicherungen für das erste Zuhause:

  • Privathaftpflichtversicherung: Die Privathaftpflicht deckt Schäden, die Sie anderen Personen oder deren Eigentum zufügen – und gehört damit zu den wichtigsten Versicherungen.
  • Hausratversicherung: Die Hausrat schützt das Hab und Gut Ihrer ersten eigenen Wohnung gegen Diebstahl, Feuer- oder Wasserschäden.
  • Mietkautionsversicherung: Sie ist ideal für alle, die jederzeit über Ihr Geld verfügen möchten, ohne es auf einem Mietzinsdepot wegzusperren. 
  • Privatrechtsschutz: Die Privatrechtsschutzversicherung unterstützt Sie bei rechtlichen Fragen und Streitigkeiten und schützt Sie vor finanziellen Risiken.

Versicherungen für Reisen und Freizeit:

  • Junglenker-Versicherung: Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko und attraktive Zusatzversicherungen bieten umfassenden Schutz im Strassenverkehr. Junglenkerinnen und Junglenker profitieren von 15 % Rabatt.
  • Reiseversicherung: Mit der Reiseversicherung können Sie Reisen, Events und Konzerte entspannt geniessen. Sie deckt die Kosten, wenn Sie Ihre Ferien, ein Auslandssemester oder einen Sprachaufenthalt nicht antreten können oder umbuchen müssen. Und bei Notfällen sind wir 24/7 weltweit für Sie da.
  • Auslandskrankenversicherung: Sie versichert Sie optimal bei einem Unfall oder einer Krankheit im Ausland.

Versicherungen für die Gesundheit und finanzielle Zukunft:

  • Säule 3a: Mit der 3. Säule sorgen Sie für die Zukunft vor und sparen schon heute Steuern. 
  • Kranken-Zusatzversicherung: Diese Ergänzung zur obligatorischen Grundversicherung beteiligt sich u. a. an den Kosten für Brillen, Kontaktlinsen, Fitnessabos und Komplementärmedizin. Gut zu wissen: Die günstigste Grundversicherung finden Sie schnell und einfach auf AXA.ch. Und auch den Wechsel übernehmen wir auf Wunsch für Sie.
  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung: Sie bietet Ihnen eine Grundabsicherung Ihres Erwerbseinkommens, wenn Sie nicht mehr arbeiten können. Gerade Personen, die keiner Pensionskasse angeschlossen sind (z. B. Studierenden), drohen Vorsorgelücken bei Erwerbsunfähigkeit. Diese Lücken lassen sich durch eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung abfedern.

Ihre Vorteile bei der AXA

  • 1

    Kundenportal myAXA: Unterlagen verwalten, Rechnungen hochladen oder persönliche Daten ändern – wann und wo immer Sie wollen. Papierkram ade!

  • 2

    Wir sind die Nr. 1 unter den Schweizer Versicherungen: Wir bieten Ihnen exzellente Services, persönliche Beratung und individuellen Versicherungsschutz.

  • 3

    Attraktive Rabatte: Bei Abschluss einer Hausrat-, Privathaftpflicht- oder Cyberversicherung profitieren Sie von einem Einmalrabatt von je CHF 30.

Tipps und Themen zum Schauen, Hören, Lesen

FAQ – Welche Versicherungen brauchen junge Erwachsene?

  • Welche Versicherungen sind in der Schweiz obligatorisch?

    In der Schweiz gibt es verschiedene Versicherungen, die obligatorisch sind. Zum Beispiel:

    • Haftpflichtversicherung für Motorfahrzeuge: Jede Halterin und jeder Halter eines Motorfahrzeugs muss eine Haftpflichtversicherung abschliessen. Die Haftpflichtversicherung deckt die Kosten für Schäden, die durch das Motorfahrzeug verursacht werden.
    • Krankenversicherung: Jede Einwohnerin und jeder Einwohner der Schweiz muss eine Krankenversicherung (Grundversicherung) abschliessen. Die Krankenversicherung deckt die Kosten für medizinische Behandlungen und Arzneimittel ab. Es gibt verschiedene Modelle, aus denen Sie wählen können. Es lohnt sich, die Angebote der verschiedenen Krankenversicherungen zu vergleichen, um das passende Angebot zu finden. 
    • Militärversicherung: Jede Schweizer Bürgerin und jeder Schweizer Bürger, die oder der Militärdienst leistet, ist automatisch über die Militärversicherung versichert. Die Militärversicherung deckt die Kosten für Unfälle und Krankheiten während des Militärdienstes ab.
    • Obligatorische Unfallversicherung (UVG): Arbeitgebende müssen für ihre Angestellten eine Unfallversicherung abschliessen. Die Unfallversicherung deckt die Kosten für Unfälle, die während der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg passieren.
    • Berufliche Vorsorge (BVG): Arbeitgebende müssen für ihre Angestellten eine berufliche Vorsorge abschliessen. Die berufliche Vorsorge deckt die finanziellen Folgen bei Invalidität, Tod oder Pensionierung ab.
  • Krankenkasse: Wie lange bin ich über meine Eltern versichert?

    In der Schweiz sind Kinder bis zum 18. Lebensjahr über die Krankenversicherung ihrer Eltern mitversichert. Danach können sie sich bis zum 25. Lebensjahr über die Eltern versichern, sofern sie sich in Ausbildung befinden oder eine vergleichbare Tätigkeit ausüben. Dies gilt auch für Kinder, die eine Pause zwischen zwei Ausbildungen einlegen oder eine Ausbildung im Ausland absolvieren.

    Wenn das Kind nach dem 25. Lebensjahr noch in Ausbildung ist oder eine vergleichbare Tätigkeit ausübt, kann es sich über die Eltern weiterversichern, sofern es keine eigene Krankenversicherung hat. In diesem Fall müssen die Eltern jedoch einen höheren Beitrag bezahlen.

    Gut zu wissen:  Alle Grundversicherungen haben in der Schweiz dieselben Leistungen, aber nicht die gleichen Prämien. Mit der Dienstleistung «Grundversicherung kündigen und wechseln» wählen Sie Ihre neue Grundversicherung schnell und einfach. 

    AXA Zusatzversicherungen: Im ambulanten Bereich beteiligt sich die Zusatzversicherung an den Kosten für Brillen, Kontaktlinsen, Fitnessabos und Komplementärmedizin. Im stationären Bereich wählen Sie, ob Sie allgemein, halbprivat oder privat versichert sein möchten. Wir bieten Ihnen zusätzlichen Schutz für Ihre Zähne, auf Reisen, bei Spitalaufenthalten, bei Invalidität oder im Todesfall.

    Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Regeln je nach Krankenversicherung und individueller Situation unterschiedlich sein können. Bei Fragen zu Ihrer individuellen Versicherungssituation sind wir gerne für Sie da: Jetzt Beratung anfordern!

  • Hausrat und Haftpflicht: Wie lange bin ich über meine Eltern versichert?

    Bei der Haushaltsversicherung (Hausrat plus Privathaftpflicht) gilt grundsätzlich, dass alle in der Police erfassten Personen, die unter einem Dach wohnen, mitversichert sind. Und zwar unabhängig vom Alter. Für erwachsene Kinder kann jedoch eine eigene Versicherungspolice erstellt werden, wenn dies von den Eltern gewünscht wird. Bis zum Alter von 25 Jahren können Sie in diesem Fall von einem Jugendrabatt profitieren. Bei Fragen zu unseren Angeboten sind wir gerne für Sie da: Jetzt Beratung anfordern!

  • Ich ziehe in eine WG. Welche Versicherungen brauche ich für Möbel, Kleider & Co.?

    Jede WG-Bewohnerin und jeder WG-Bewohner kann theoretisch eine Einzelpolice für ihren oder seinen Besitz abschliessen (Hausratversicherung). Allerdings ist es günstiger, wenn alle Bewohnerinnen und Bewohner derselben WG eine gemeinsame Police haben – eine Mehrpersonenversicherung.

    Der Nachteil bei dieser Art von Versicherung ist, dass in der Regel alle Personen, die in der WG leben, namentlich aufgeführt werden müssen. Bei den meisten WGs gibt es häufige Wechsel. So kann viel Aufwand mit dem Austragen und Hinzufügen neuer Namen entstehen.

  • Mieten ohne Bankdepot: Welche Möglichkeiten gibt es?

    Die Mietkaution der Schweiz, die am meisten akzeptiert wird, ist die Mietkautionsversicherung. Sie bürgt für dieselbe Sicherheit wie ein Depot in der Bank und hat den Vorteil, dass ihr Abschluss schneller und unkomplizierter ist. Für eine jährliche Gebühr können Vermieterinnen oder Vermieter die Bürgschaft erhalten und ihr Geld bleibt verfügbar.

    Das bietet die Mietkautionsversicherung der AXA:

    • Ihr Geld bleibt jederzeit verfügbar.
    • Sie sind voll abgesichert, ohne Mietzinsdepot.
    • Sie nutzen die am meisten akzeptierte Mietkautionsform der Schweiz.
    • Die Mietkautionsversicherung der AXA ist jederzeit kündbar.
    • Vermieterinnen oder Vermieter erhalten die Mietkautionsbürgschaft innerhalb von drei bis fünf Arbeitstagen.

    Die Voraussetzung dafür, dass die AXA Ihre Kaution übernimmt, ist eine Privathaftpflichtversicherung. Diese Versicherung deckt bereits viele Schäden ab, die in einer Mietwohnung entstehen können und ist somit generell sehr nützlich für Mieterinnen und Mieter. 

Die AXA auf Social Media 

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Login Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG