Für Maschinen und Anlagen Technische Versicherung

Bedienungsfehler mitversichert
Attraktive Kombirabatte
Wählbarer Selbstbehalt
Jetzt Prämie berechnen

Technik soll uns die Arbeit erleichtern. Wenn sie streikt, ist das nicht nur nervenaufreibend, sondern auch teuer. Geschäftstechnisch deshalb eine lohnenswerte Sache: die Technische Versicherung (auch Maschinenversicherung oder Technikversicherung). Sie kommt für Reparaturen sowie Leih- und Neugeräte auf – genauso wie für Ihre Ertragsausfälle. 

Kaufberatung: 052 269 21 60

Wer braucht eine Technische Versicherung?

Ob altehrwürdiger Handwerksbetrieb oder digitales Start-up, produzierendes oder Dienstleistungsgewerbe – kaum ein KMU kommt heute noch ohne Technik aus. Sie steigert die Effizienz, übernimmt ganze Arbeitsabläufe – und hinterlässt eine produktive Lücke, wenn sie ausfällt. Schon ein simpler Kurzschluss, ein Bedienungsfehler oder höhere Gewalt können langwierige Reparaturen und hohe Ertragsausfälle nach sich ziehen, gegen die sich jedes KMU mit maschineller und elektronischer Betriebsausstattung wappnen sollte.

Geschäftstechnisch doppelt lohnenswert

Der technische Fortschritt macht die betriebliche Optimierung mithilfe komplexer Maschinen und Anlagen möglich. Viele Arbeitsschritte können durch Technik effizienter gestaltet oder ganz von ihr übernommen werden. Gleichzeitig birgt das auch wirtschaftliche Risiken. Denn Unternehmen planen zwar die Anschaffungskosten für Investitionsgüter wie neue Maschinen und andere komplexe Geräte im Budget ein – deren plötzlicher Defekt oder Verlust ist jedoch oftmals nicht einkalkuliert.

Dabei gilt: Je spezialisierter und unverzichtbarer technische Anlagen in Ihrem geschäftlichen Alltag sind, desto wichtiger ist deren umfassender Schutz durch eine Versicherung. So sind im Schadenfall nicht nur die Kosten für Ersatzteile oder die komplette Auswechslung der beschädigten Sache gedeckt, sondern auch der Ertragsausfall, der sich aus der Unterbrechung oder Beeinträchtigung Ihres Betriebs ergibt.

Was deckt die Technikversicherung der AXA?

Während viele Versicherer zwischen Versicherungsschutz für Maschinen, Versicherungen für IT-Systeme und Elektronikversicherungen unterscheiden, sind in der Technischen Versicherung der AXA automatisch alle Arten von Technik versichert: Computer oder CNC-Fräse, Telefonanlage oder Turbine, Küchengerät oder Kran. Schliesslich benötigt jedes Unternehmen eine andere technische Infrastruktur, um reibungslos zu funktionieren, und im Schadenfall die Gewissheit, dass die finanziellen Folgen eines Ausfalls oder Defekts verlässlich abgedeckt sind. Sei es für den Ersatz oder die Reparatur der Sache oder die Mehr- und Folgekosten, die eine Betriebsstörung der maschinellen und elektronischen Ausstattung verursacht.

Versicherte Gefahren

Die Versicherung deckt Schäden an Ihrer betrieblichen Technikausstattung, die unvorhergesehen und plötzlich eintreten, auf äussere Einwirkungen wie Missgeschicke Ihrer Mitarbeitenden oder den Vorsatz Dritter zurückzuführen oder ein Ergebnis innerer Ursachen sind – zum Beispiel auf einem Konstruktions- oder Materialfehler beruhen. Mögliche weitere Risiken:

  • Menschliches Versagen
  • Gewaltsame Handlungen oder Sabotage durch Dritte
  • Schäden infolge Zusammenstossen, Anprallen, Umstürzen, Abstürzen oder Einsinken
  • Konstruktions-, Material-, Fabrikations- und Ausführungsfehler
  • Schäden infolge Schmiermittelmangel
  • Durch Brüche, Risse oder Deformation eingetretene Schäden
  • Schäden durch Überhitzung, Unter- und Überdruck, Verschmoren, Brand
  • Stromeinwirkungen (z. B. Kurzschluss, Blitzschlag, Überstrom oder Überspannung)
  • Versagen von Mess-, Regel- und Sicherheitseinrichtungen
  • Elektronikausfall

Versicherte Leistungen

Die Versicherung schützt Technik und Maschinenpark Ihres Unternehmens umfassend, indem sie zum Beispiel für Reparaturkosten, Aufwendungen für Ersatz- und Leihgeräte sowie für die Leasingraten defekter Geräte aufkommt und Ihren Betrieb für allfällige Ertragsausfälle im Zusammenhang mit einem versicherten Schaden entschädigt. 

  • Reparatur: Übernahme der Kosten für Ersatzteile und Reparatur versicherter Maschinen, Anlagen und Informatikgeräte
  • Leih- und Neugeräte: Übernahme der Kosten von Mietgeräten, bei einem Totalschaden Kostenübernahme für Neugeräte (zum gültigen Listenpreis in den ersten zwei Jahren nach Anschaffung, danach zum Zeitwert)
  • Ertragsausfall: Schadenersatzzahlungen im Fall verminderter oder fehlender Produktion infolge eines versicherten Schadens
  • Mehrkosten: Übernahme der für eine Schadenminderung erforderlichen Folge- und Mehrkosten
  • Datenverlust: Übernahme der Kosten für die Wiederherstellung von elektronischen Daten

Versicherte Geräte 

  • Pauschal: Der Versicherungsschutz gilt für sämtliche Informations- und Kommunikationstechnik, EDV-Anlagen sowie Software des versicherten Betriebs – unabhängig davon, ob diese die eigenen, gemietet oder geleast sind, Infrastruktur und Datenträger inklusive.
  • Individuell: Maschinen und Anlagen Ihres KMU werden einzeln und entsprechend der tatsächlichen Betriebsausstattung versichert. So schützen Sie nur, was Sie wirklich haben – und zahlen effektiv auch nur dafür. Einzeln versichert werden:
    • Stationäre Maschinen, wie z. B. eine Druckmaschine oder eine Abfüllanlage 
    • Selbstfahrende oder fahrbare Technik auf dem Betriebsgrundstück, wie Bagger oder Hubwagen
    • Weitere fahrbare und transportable Geräte und Maschinen ausserhalb Ihres Betriebsgrundstücks

Was deckt die Montageversicherung der AXA?

Nie ist die Gefahr von Beschädigungen an Ihren technischen Anlagen und Geräten grösser als während der Montage. Jetzt zeigen sich allfällige Planungs- und Berechnungsfehler am Montageobjekt, das Diebstahl- und Sabotagerisiko steigt, und bei Transporten am Ort des Zusammenbaus kann besonders leicht etwas zu Schaden kommen. Eine Montageversicherung ist für alle Involvierten eine sinnvolle Absicherung gegen unkalkulierbare Risiken, die die gesamte Phase der Montage deckt.

Risiken während der Montagephase absichern

Die Montageversicherung hat den Charakter einer Projektversicherung. Ihr Schutz beginnt mit der Lieferung des Montageobjekts und endet, sobald es funktionsbereit aufgestellt und nach erfolgreichem Probebetrieb durch Besteller und Hersteller abgenommen wurde.

Versicherbare Gefahren

  • Montagefehler
  • Planungs- und Berechnungsfehler
  • Konstruktions-, Material- und Fabrikationsfehler
  • Fehler bei der Bedienung
  • Diebstahl
  • Wasser und Feuchtigkeit
  • Temperatureinfluss
  • Feuer und Elementarereignisse
  • Inbetriebsetzungsrisiken
  • Versicherbare Montageobjekte

Versicherbare Montageobjekte

  • Maschinelle, elektrische und technische Einrichtungen
  • Konstruktionen aus vorfabrizierten Teilen
  • Eigene und fremde Montageausrüstungen, wie Hilfsmaschinen, Werkzeuge und Baracken
  • Gefährdete Sachen
  • Bauleistungen, Erd- und Bauarbeiten

Leistungen

Entsprechend der vereinbarten Versicherungssumme kommt die Montageversicherung  für unvorhergesehene und plötzlich eintretende Beschädigungen oder Zerstörungen während der Montage auf. Sie übernimmt die Kosten, die zur Wiederherstellung des Zustands unmittelbar vor dem Schaden nötig sind.

 

Hilfe und häufig gestellte Fragen

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Login Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy