Cyber Check & Schutz für KMU Cyber Security Check

Wie gut ist Ihr Business gegen Angreifer aus dem World Wide Web gewappnet? Machen Sie jetzt den Schnelltest «Cyber Check & Schutz für KMU», der Ihre Website-Sicherheit analysiert, allfällige Sicherheitslücken identifiziert, Ihren Security Score errechnet und Ihnen entsprechende Lösungen aufzeigt. Kostenlos und in Minutenschnelle.

Jetzt Cyber Check starten

Check in nur 5 Minuten

Wie sicher ist Ihre IT-Infrastruktur?

Im Gegensatz zu Grossunternehmen, deren IT-Profis sich intensiv mit den Cyberrisiken der eigenen Firma auseinandersetzen, haben kleine und mittlere Schweizer Unternehmen häufig nur wenig Know-how bezüglich Cyber Security. Das Risiko, Opfer eines Angriffs zu werden, wird unterschätzt – und gerade das macht KMU zu besonders lohnenden Zielen für Hacker. Höchste Zeit also für eine Analyse: Machen Sie jetzt den Security Check der AXA. Er hilft Ihnen, allfällige Defizite Ihrer IT-Systeme schnell zu erkennen und wirksame Massnahmen zu ergreifen.

  • Mit wenigen Klicks die eigene IT-Sicherheit überprüfen
  • Schwachstellen in der Informationssicherheit erkennen
  • Kostenlose Handlungsempfehlungen erhalten

So erhöhen Sie Ihre IT-Sicherheit

Unser kostenloser Security Check ist sinnvoll, um eine Standortbestimmung zum Thema IT und Internet Security für Ihr Unternehmen vorzunehmen und zu erfahren, wo konkreter Handlungsbedarf besteht. Unabhängig vom individuellen Ergebnis des Security Check lohnen sich präventive Massnahmen so oder so: Von der Schulung Ihrer Angestellten über die Nutzung aktuellster Software bis hin zu gutem Virenschutz – mit dem nachfolgenden Leitfaden eliminieren Sie potenzielle Sicherheitslücken in Ihrer IT-Umgebung.

Mitarbeitende

Sensibilisierung: Die meisten Cybervorfälle gehen auf die Unwissenheit der  Nutzerinnen und Nutzer zurück. Regelmässiges Training im Erkennen aktueller Risiken verhilft Ihren Mitarbeitenden und Ihnen zu einem sicheren Umgang mit Unternehmens-IT und -daten. Kennen Sie schon den Cyber-Präventionsservice der AXA?

Richtlinien: Phishingmails und schadhafte Software gehören zu den beliebtesten Tools Cyberkrimineller. Verbindliche Regeln für die E-Mail-Kommunikation und die Nutzung des Internets helfen beim Schutz sensibler Daten und der Anwendungen Ihres Unternehmens. 

Starke Passwörter: Definieren Sie Richtlinien, an die sich Mitarbeitende bei der Vergabe eines Passworts halten müssen – z. B. sollten diese entweder mindestens 12 Zeichen lange, automatisch generierte Codes sein oder auf Zwei-Faktor-Authentifizierung setzen.

Organisation und Prozesse

Datensicherung: Implementieren Sie in Ihrem Unternehmen eine konsequente Backup-Routine. Das ist unumgänglich, um wichtige Informationen langfristig sichern zu können.
Ebenso wichtig: Bewahren Sie die Sicherungskopien immer geschützt auf – und zwar  extern und vom Computer/Netzwerk getrennt.

Benutzeradministration: Mit der Administration von Benutzern und dem Management ihrer Nutzungsrechte lässt sich die Angriffsfläche kritischer Informationen deutlich minimieren.

Notfallplan: Die rasche und richtige Reaktion auf einen Cybervorfall ist in Hinblick auf seine möglichen Auswirkungen entscheidend. Sorgen Sie vor, indem Sie technischen Support sowie forensische, rechtliche und kommunikative Sofortmassnahmen für den Notfall definieren. 

Technik

Software: Nutzen Sie geeignete Software, um Sicherheitslücken zu schliessen. Eine Firewall schützt vor unerlaubten Zugriffen auf Ihre Systeme, ein Antivirenprogramm erhöht die Sicherheit Ihrer Daten gegenüber Viren, Würmern oder Trojanern. Und vergessen Sie nicht: Je neuer Ihre Software, desto sicherer ist sie. 

Updates: Nur aktuelle Versionen von Betriebssystemen (z. B. Windows oder macOS) und Programmen bieten guten Schutz. Halten Sie Ihre Software sowie mit dem Internet verbundene Hardware deshalb stets auf dem neuesten Stand. Aktivieren Sie hierfür am besten die automatischen Updates.

Hardware: Alte Computer, für die keine Software-Updates mehr verfügbar sind, sollten offline bleiben und am besten ganz ausser Betrieb genommen werden. 

Datenschutz

Bei einem Cyberangriff können dem Datenschutz unterliegende Daten gestohlen und missbraucht werden. Damit Ihrem Unternehmen keine strafrechtlichen Folgen drohen, gilt es, diese Daten gesetzeskonform zu schützen.

Umfeld

Wenn ein Dienstleister Ihres Networks von einem Hackerangriff, Malware oder Social Engineering betroffen ist, kann das auch für Sie und Ihre Kunden zur Gefahr werden – etwa bei digital vernetzten Produktionsprozessen oder einer gemeinsam genutzten Cloud. Achten Sie darauf, dass Ihre Lieferanten und Geschäftspartner die gleichen Standards in puncto Sicherheit haben und auf E-Mail-Schutz, Antivirenprogramme und Co. setzen.

Cyberversicherung

Mit den oben genannten Massnahmen minimieren Sie das Sicherheitsrisiko für Ihr Unternehmen bedeutend. Dennoch ist 100%ige Sicherheit im World Wide Web ausgeschlossen. Wenn Sie trotz aller Schutzsysteme Opfer von Cyberkriminalität werden, minimiert die Cyberversicherung der AXA zumindest Ihre finanziellen Schäden, bietet Support im Krisenmanagement und Unterstützung bei der Wiederherstellung von Daten oder Systemen. Alles im Sinne Ihrer Business Continuity.

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA Kontakt & FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy