Vorsorge & Gesundheit

Fundiert analysiert, vorausschauend geplant

Bild: Raffael Waldner
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

Die Naturwissenschaftlerinnen und Ingenieure der Firma Meteotest setzen sich tagtäglich mit Klima- und Umweltdaten auseinander. Kein Wunder, dass ihnen auch bei ihrer Vorsorgelösung Nachhaltigkeit am Herzen liegt.

Wie viele Grünflächen braucht eine Stadt, damit die Temperatur selbst an Hitzetagen noch erträglich ist? Hat es genügend Wasser im Boden, damit Kartoffeln gut gedeihen? Hält die neue Seilbahn starken Windböen stand? Das Spektrum der Fragestellungen, denen die Berner Firma Meteotest nachgeht, ist so breit wie die Kundschaft selbst. Ob Behörden, Firmen oder Selbständigerwerbende: Wetter- und Klimafragen sind für zahlreiche Branchen relevant, sei dies im Bausektor, in der Gebäudebewirtschaftung, dem Tourismusbereich, der Landwirtschaft oder in Transport und Verkehr.

Seit 40 Jahren liefert Meteotest ihren Kundinnen und Kunden verlässliche Wetter- und Klimadaten, welche diese für ihre Planung oder anstehende Projekte nutzen. Einen regelrechten Boom erlebte die Firma nach 2005, als erneuerbare Energien zunehmend ein Thema wurden und die Nachfrage nach Standortgutachten und Potenzialanalysen für Projekte im Bereich der Wind- und Solarenergie in die Höhe schnellte. Gleichzeitig entwickelte sich die Firma im IT-Bereich stark weiter: Waren ursprünglich die meisten Mitarbeitenden Naturwissenschaftlerinnen, trifft man heute auch immer mehr Softwareingenieure und Informatikerinnen an.

«Heute sind Web-Applikationen, Big Data und Data Science ein integraler Bestandteil unseres Geschäfts. So können wir unsere Kunden zeitnah und automatisiert mit Informationen beliefern und dank der Fülle an Daten noch umfassendere Analysen bereitstellen», sagt Beat Schaffner, Geschäftsleitungsmitglied und VR-Präsident von Meteotest.

Big Data für fundierte Klimaanalysen

Aufgrund des Klimawandels, des Nachhaltigkeitstrends und der fortschreitenden Digitalisierung steigt die Nachfrage weiter an. «Mit unseren Wetter-, Klima- und Umweltdaten wollen wir Firmen und Behörden dabei unterstützen, sich auf Veränderungen einzustellen, ihre Tätigkeiten sinnvoll zu planen und geeignete Massnahmen für die Zukunft zu erarbeiten», sagt Schaffner. Meteotest selbst setzt sich seit jeher für ökologische Belange ein. Sie errichtetet 1992 eine der ersten Windenergie-anlagen in der Schweiz, bezieht den Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage sowie aus Schweizer Wasserkraft, Biomasse oder Sonnenenergie. Ihre Webserver stehen in Rechenzentren, die zu 100 Prozent mit CO2-freier Wind- und Wasserkraft betrieben werden, und über 95 Prozent der Arbeitswege legen die Mitarbeitenden zu Fuss, per Velo oder mit dem öffentlichen Verkehr zurück.

Nachhaltige Pensionskassenlösung

Dass Nachhaltigkeit grossgeschrieben wird, zeigte sich auch, als die Firma ihre Pensionskasse neu ausrichtete. Vormals in einer Vollversicherung, prüfte sie auch teilautonome Lösungen. «Wir haben uns eingehend mit der Wahl der Pensionskassenlösung beschäftigt und kamen zum Schluss, dass in der heutigen Zeit eine teilautonome BVG-Lösung längerfristig einfach mehr Sinn macht», sagt Schaffner. Teilautonome Sammelstiftungen tragen die Anlagerisiken zwar selber, dafür sind sie deutlich freier in ihrer Anlagestrategie, was bessere Ertragschancen für die Versicherten ermöglicht. Neben Kosten und Renditepotenzial waren Schaffner und seinem Team auch Nachhaltigkeitskriterien wichtig. Sie prüften unabhängige Nachhaltigkeitsratings und holten weitere Informationen zur Vermögensverwaltung ein. «Wir wollten uns vergewissern, dass der zukünftige Vorsorgepartner tatsächlich Wert auf diese Themen legt», so Schaffner. Dass die AXA eine Vorreiterrolle hat, zeigt sich beispielsweise im «MSCI ESG Research»-Ranking, bei dem die AXA mit 10/10 Punkten im Bereich «Nachhaltiges Investieren» ein AAA-Rating erreicht hat.

Das letzte Wort hatten aber die Mitarbeitenden: Sie haben über die Pensionskassenwahl abgestimmt. Dass sie bei solchen Entscheiden mitreden, gehört bei Meteotest zur Firmenkultur. Ursprünglich als Genossenschaft gegründet, ist das KMU seit 2018 eine Mitarbeiter-AG. Viele der Mitarbeitenden sind daher gleichzeitig auch Eigentümer der Firma und direkt am Erfolg beteiligt.

Um die Zukunft macht sich Beat Schaffner trotz Konkurrenz, unter anderem von grösseren ausländischen Anbietern, wenig Sorgen. «Unsere Stärke ist die Kombination von wissenschaftlicher Expertise mit technischer und digitaler Kompetenz. Wir bieten ganz individuelle Lösungen für die unterschiedlichsten Kundenanliegen an, was längst nicht Standard ist. Und das Potenzial für die Verwendung von Wetter-, Klima- und Umweltdaten, wie wir sie liefern können, ist längst nicht ausgeschöpft.»

 

Originaltext erschienen in Meine Firma, dem KMU-Kundenmagazin der AXA.

Meine Firma

Das Berner KMU Meteotest ist seit 40 Jahren auf fundierte Wetter-, Klima- und Umweltdaten und -analysen spezialisiert, die es privaten und öffentlichen Firmen und anderen Stellen im In- und Ausland bereitstellt. Für das Erfassen, Aufbereiten, Analysieren und Interpretieren der digitalen Daten beschäftigt Meteotest rund 40 Naturwissenschaftlerinnen, Ingenieure und Informatikerinnen.

www.meteotest.ch       

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Login Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy