Vorsorge

Ab wann soll ich für die Altersvorsorge sparen?

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

Die private Vorsorge wird gerade von jüngeren Menschen gerne auf die lange Bank geschoben. Klar: Wir alle leben im Hier und Jetzt – und das ist gut so. Doch wer schon heute regelmässig in die 3. Säule einzahlt, sichert nicht nur seine Zukunft ab, sondern geniesst auch jetzt schon Steuervorteile.

3. Säule – wie funktioniert sie und warum ist sie so wichtig?

Damit für die finanzielle Sicherheit jeder Schweizerin und jedes Schweizers gesorgt ist, wird die Vorsorge auf drei Säulen abgestützt: die staatliche, die berufliche und die private Vorsorge. Die 3. Säule gehört der privaten Vorsorge an. Im Gegensatz zur obligatorischen beruflichen und staatlichen Vorsorge ist das Sparen mit der 3. Säule freiwillig – doch keinesfalls weniger wichtig. Ziel der 3. Säule ist es, Vorsorgelücken zu schliessen, die nicht durch die AHV/IV- und BVG-Rente gedeckt sind. 

Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung in der Schweiz ist die 3. Säule inzwischen unverzichtbar geworden: Sie sorgt dafür, dass sich Menschen ihren gewohnten Lebensstandard nach der Pensionierung sichern können. Zudem können mit den Einlagen in die gebundene Säule 3a beispielsweise Steuern gespart werden. Deshalb ist die Säule 3a in der Schweiz auch so beliebt.

Warum soll ich früh mit Sparen beginnen?

Grundsätzlich gilt: Je früher in die Altersvorsorge investiert wird, desto besser. Der Faktor Zeit spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle, wenn es darum geht, ein persönliches Vorsorgeziel zu erreichen. Junge Menschen interessieren sich heute deutlich stärker für die private Vorsorge als früher. Das ist toll. Wer früh in die Altersvorsorge einzahlt, kann mit einem deutlich grösseren Sparbetrag rechnen – selbst bei kleineren Einzahlungsbeträgen. 

Wichtig ist, dass diese Beträge regelmässig einbezahlt werden. Denn die Altersvorsorge ist durch die AHV- und Pensionskassenanteile mittlerweile nur teilweise gedeckt. Wer also erst spät beginnt, in die 3. Säule einzuzahlen, muss aufgrund einer kürzeren Sparphase mit erheblichen finanziellen Einbussen im Alter rechnen. Wer die Rente sorgenfrei und in vollen Zügen geniessen möchte, plant am besten früh und legt regelmässig etwas zur Seite.

Die Anlageklassen der AXA Vorsorgelösung performten 2021 ausgezeichnet

Als eine der weltweit grössten Vermögensverwalterinnen im Bereich Pensionskasse und Vorsorgegelder besitzt die AXA grosses Know-how und umfassende Expertise in der Altersvorsorge. Mehr noch: Mit unserem Vorsorgeplan SmartFlex (Säule 3a/3b) können Sie renditeorientiert und mit einem für Sie passenden Risikoschutz fürs Alter sparen. Und das Beste: Der Vorsorgeplan SmartFlex lässt sich jederzeit an Ihre Lebenssituation anpassen.

Die Risiken werden dank langer Anlagehorizonte und einer breiten Diversifikation minimiert, so dass auch allfällige Krisen überwunden werden. Dabei haben Sie alles in der Hand und können den Prämiensplit jederzeit anpassen – schnell und flexibel. Sogar die Anlagethemen können Sie frei wählen. Und mit unserem intuitiven und übersichtlichen Online-Tool haben Sie überall und jederzeit den Überblick über alle Details Ihres Vorsorgeplans. Das nennen wir smart und flexibel.

Die 3. Säule im Überblick

Mit der 3. Säule gibt es zwei Möglichkeiten, um Gelder der Altersvorsorge mit privaten Sparmöglichkeiten zu ergänzen: die staatlich geförderte gebundene Vorsorge (Säule 3a) und die freie Vorsorge (Säule 3b). 

Die Vorsorge 3a ist eine langfristige Vorsorge, das Kapital bleibt für die Altersvorsorge gebunden. Vorzeitige Bezüge sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, zum Beispiel für den Kauf eines Eigenheims. Dafür können Sie mit der Einzahlung von maximal CHF 6883.– pro Jahr (für Erwerbstätige mit einer Pensionskasse) Steuern sparen. 

Zudem sind Säule 3a-Konti oft Bestandteile von Finanzprodukten wie Vorsorgekontos oder Vorsorgedepots. Wer im Alter finanziell solide dastehen und die persönlichen Sparziele erreichen möchte, findet im Rahmen der Säule 3a viele passende Lösungen. So zum Beispiel mit dem Vorsorgeplan SmartFlex der AXA.

Die freie Vorsorge 3b ist eine flexible, ungebundene Vorsorge ohne gesetzlich vorgegebene Laufzeit. Dabei ist das Kapital jederzeit verfügbar. Auch mit der Vorsorge 3b lassen sich Vorsorgelücken schliessen. Und: 3b-Lösungen sind ebenfalls oft Bestandteile in Gesamtlösungen wie Anlagefonds und -kontos. 

Vorsorgegelder anlegen zahlt sich aus

Wer mit der 3. Säule spart, denkt langfristig. Und wer das langfristig angelegte Kapital in rentable Produkte investiert, kann die persönlichen Sparziele fürs Alter noch besser erreichen. Viele Säule-3a-Lösungen enthalten verschiedene Bausteine mit renditeorientierten Anlagen im Finanz- und Aktienmarkt. Für die private Vorsorge sind diese heutzutage kaum mehr wegzudenken.

Fazit: Sparen Sie jetzt für die Altersvorsorge

Falls Sie auch im Alter Ihren gewohnten Lebensstandard sorgenfrei geniessen möchten, sollten Sie unbedingt in die private Vorsorge einzahlen. Zum Beispiel in die steuerbegünstigte, gebundene Säule 3a. Dabei gilt: je früher, desto besser. Mit flexiblen und individuellen Lösungen wie AXA SmartFlex können Sie Ihre Sparziele fürs Alter nicht nur einfacher, sondern auch schneller erreichen. Das Beste: Gleichzeitig sparen Sie zusätzlich Steuern. Lassen Sie sich heute von unseren Expertinnen und Experten beraten, damit Sie dem dritten Lebensabschnitt sorgenfrei entgegenblicken können.

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Login Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy