Mobilität

Langfinger lieben Land Rover

Bild: AXA
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

Autodiebe sind besonders oft in den Westschweizer Kantonen Genf, Waadt und Jura unterwegs – und krallen sich bestimmte Marken lieber als andere. Dies zeigen Zahlen der AXA.

Rund 4,7 Millionen Autos sind in der Schweiz derzeit zugelassen und immerhin fast 900 davon wurden gemäss Schweizer Kriminalstatistik allein im Jahr 2021 gestohlen. Autodiebe greifen sich dabei am häufigsten einen VW. Eine Auswertung der AXA zeigt, dass in den letzten fünf Jahren kein Auto häufiger gestohlen wurde als die Wagen des deutschen Autoherstellers. Am zweithäufigsten kommt gemäss den AXA Zahlen ein BMW weg, gefolgt von Fahrzeugen der Marke Audi.

Dennoch: das Risiko eines Autodiebstahls ist für einen Volkswagen deutlich geringer als für einen Porsche. «Gerade VW sind zahlreich auf Schweizer Strassen unterwegs, entsprechend viele werden auch gestohlen», erklärt Jérôme Pahud, Leiter Motorfahrzeugversicherungen bei der AXA. Die wirklich beliebten Marken erkennt man anhand der Diebstahlfrequenzen, also der Diebstahlhäufigkeit im Verhältnis zur Anzahl der versicherten Fahrzeuge.

Land Rover und Porsche besonders beliebt

Diese Diebstahlfrequenzen zeigen, dass Langfinger durchaus auf hochpreisige Fahrzeuge abfahren: Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Land Rover gestohlen wird, ist verglichen mit dem Schweizer Durchschnitt über viermal höher, bei einem Porsche ist die Wahrscheinlichkeit mehr als zweimal so hoch. Auch Alfa Romeo, Audi und Mercedes sind bei Dieben beliebt. Am unteren Ende der Rangliste finden sich asiatische Marken: Für einen Kia, Mitsubishi oder Hyundai ist die Wahrscheinlichkeit für einen Autoklau nur etwa halb so gross wie im Schnitt – und im Vergleich zu einem Land Rover über 10 Mal kleiner.

Westschweizer Kantone stärker betroffen

Gemäss Zahlen der AXA werden in den Kantonen Genf, Waadt und Jura besonders viele Autos gestohlen – im Kanton Genf sind es dreimal so viele Fahrzeuge als im gesamtschweizerischen Durchschnitt und gar zehnmal so viel wie im Kanton Nidwalden, dem Kanton mit der tiefsten Diebstahlfrequenz in der Schweiz.

Tipps gegen Autodiebstahl

Bewährte Methoden, um Autodiebstahl vorzubeugen, sind beispielsweise eine Alarmanlage, eine Lenkradsperre oder die elektronische Wegfahrsicherung. Im Ausland sollten Autos wenn möglich nur auf bewachten Parkplätzen abgestellt werden. Bei elektronischer Schliessvorrichtung ist darauf zu achten, dass das Auto hörbar verriegelt.

Weitere Informationen

Autodiebstahl ist über die Motorfahrzeug-Teilkaskoversicherung gedeckt. Wenn Ihr Auto plötzlich weg ist, melden Sie das so rasch als möglich telefonisch oder online.

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Login Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy