Die Privathaftpflichtversicherung  der AXA können Sie schnell und einfach online berechnen.

Privathaftpflichtversicherung

Ein Missgeschick ist schnell passiert – schützen Sie sich und Ihre Familie vor finanziellen Folgen.

  • Versicherungssumme bis CHF 10 Mio.
  • Benutzen fremder Autos versicherbar
  • Persönliche Beratung trotz Online-Abschluss möglich

Eine Versicherung für jeden Fall

Die Privathaftpflichtversicherung schützt Sie und Ihre Familienmitglieder vor Schadenersatzforderungen aus Personen- und Sachschäden, die Sie anderen zufügen, und wehrt ungerechtfertigte Forderungen ab.

Sie sind versichert

  • als Hauseigentümer, Mieter, Untermieter
  • als Tierhalter
  • als Benutzer fremder Fahrzeuge
  • bei der Ausübung eines Sports
  • bei der Ausübung eines Nebenberufes bis max. CHF 12 000.– / Jahr
  • bei ungerechtfertigten Beschuldigungen

 

Schadenbeispiele

Fussgängerin angefahren
Fussgängerin angefahren
Pascal hat es eilig und fährt mit dem Velo eine Fussgängerin an. Sie stürzt und verletzt sich am Bein.
Kostenaufstellung
Regress des Unfallversicherers für die Heilungskosten
CHF
2 500.–
Ersatz Kleider / Tasche der Fussgängerin
CHF
700.–
Schaden Total
CHF
3 200.–
Selbstbehalt für Pascal
CHF
200.–
Entschädigung durch die AXA
CHF
3 000.–
Parkettboden ruiniert
Parkettboden ruiniert
Anja ist kurz unkonzentriert – schon liegt die neue Blumenvase samt Inhalt auf dem Wohnzimmerboden ihrer Mietwohnung. Ein grosser Teil des Parkettbodens (Massivholz) muss erneuert werden.
Kostenaufstellung
Wert des beschädigten Parketts (40 m2)
CHF
9 800.–
Ausbesserungen an der Wand durch Spritzer
CHF
500.–
Schaden Total
CHF
10 300. –
Selbstbehalt für Anja
CHF
200.–
Entschädigung durch die AXA
CHF
10 100.–
Selbstunfall mit geliehenem Auto
Selbstunfall mit geliehenem Auto
Diana ist müde vom Tagesausflug und prallt mit dem Auto (ohne Vollkasko-Versicherung) ihrer Kollegin gegen die Hauswand. Keine Verletzten, jedoch viel Blechschaden.
Kostenaufstellung
Totalschaden
CHF
20 000.–
Abschleppkosten
CHF
1 000.–
Schaden Total
CHF
21 000.–
Selbstbehalt für Diana
CHF
2 100.–
Entschädigung durch die AXA
CHF
18 900.–

Hilfe und häufig gestellte Fragen

  • Ich hatte mit dem Auto eines Freundes einen Unfall. Wie melde ich den Schaden?

    Das Auto ist Vollkasko versichert

    1. Melden Sie den Schaden der Autoversicherung, diese bezahlt die Reparatur.

    2. Melden Sie den Schaden Ihrer Haftpflichtversicherung. Diese bezahlt den Bonusverlust, der aus dem Schaden entsteht.

    Das Auto ist nicht Vollkasko versichert

    Melden Sie den Schaden Ihrer Haftpflichtversicherung. Sie übernimmt die Reparatur. Bei der Privathaftpflichtversicherung OPTIMA ist das «Benutzen fremder Autos» fester Bestandteil, bei der Privathaftpflichtversicherung BASIC ist dies als Zusatzversicherung einzuschliessen.

  • Wohnungswechsel: Die Wände meiner alten Wohnung sind beschädigt. Was tun?

    Idealerweise melden Sie sich vor der Wohnungsabgabe bei uns, unsere Schadenservicemitarbeiter besprechen das weitere Vorgehen mit Ihnen.

    Ist eine vorgängige Abklärung nicht möglich, füllen Sie gemeinsam mit dem Vermieter das Übergabeprotokoll aus. Darauf werden alle vorhandenen Mängel dokumentiert. Senden Sie uns anschliessend dieses Protokoll, damit wir versicherte Schäden bezahlen und gegebenenfalls ungerechtfertigte Ansprüche abwehren können.

  • Ist die Haftpflichtversicherung obligatorisch?

    Nein, jedoch beinahe – wenn Sie beispielsweise einen Unfall mit einem Familienvater verursachen, müssen Sie danach für dessen Lohnausfall und die Behandlungskosten aufkommen. Ohne Versicherung kann das den finanziellen Ruin bedeuten.

    Zusätzlich schützt Sie die Haftpflichtversicherung vor ungerechtfertigten finanziellen Ansprüchen, die an Sie gestellt werden.

  • Gilt die Versicherung für meine ganze Familie?

    Ja, wenn Sie die zusätzlichen Personen bei Versicherungsabschluss angeben und sie im gleichen Haushalt wohnen, zählen bei der AXA zur Familie:

    • Der Versicherungsnehmer
    • Ehepartner oder eingetragener Partner
    • Konkubinatspartner
    • Ledige Kinder oder Mitbewohner unter 20 Jahren
    • Ledige und nicht berufstätige Kinder zwischen 20 und 30 Jahren
    • Andere Personen, die namentlich auf der Police aufgeführt sind