Gut zu wissen

Coronavirus: Fragen und Antworten zur AXA Reiseversicherung Intertours

Haben Sie eine Reise gebucht, die Sie wegen des Coronavirus stornieren müssen? Oder möchten Sie aus einem Risikogebiet ausreisen? Hier finden Sie Antworten darauf, wann die Reiseversicherung mit den Bausteinen Annullierungskosten und Personenassistance zahlt und was es sonst rund um das Coronavirus zu beachten gilt.

Reisezwischenfall oder Annulation melden

Die aufgeführten Fragen und Antworten gelten für Kundinnen und Kunden, die vor dem 13.03.2020 eine AXA Reiseversicherung Intertours abgeschlossen haben. Für neuere Verträge können andere Bedingungen gelten.

Fragen und Antworten

  • Ich möchte meine geplante Ferienreise absagen. Sind die Kosten durch die AXA gedeckt?

    Sofern Sie eine gültige Intertours Reiseannullationsversicherung haben, sind die Reisekosten für Reisen in alle Länder gedeckt. Dies gilt aktuell für den Reisezeitraum vom 13.03.2020 bis zum 30.06.2020. Falls Sie in diesem Zeitraum eine Reise annullieren oder abbrechen müssen, melden Sie den Fall hier an: Sofern Sie eine gültige Intertours Reiseannullationsversicherung haben, sind die Reisekosten für Reisen in alle Länder gedeckt. Dies gilt aktuell für den Reisezeitraum vom 13.3.2020 bis 30.06.2020. Falls Sie in diesem Zeitraum eine Reise annullieren oder abbrechen müssen, melden Sie den Fall hier an: 

    Für einzelne Ereignisse wie Rückreisen, Unterkunfts- oder Transportmehrkosten gelten Limiten, die Sie Ihrer Police oder den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) entnehmen können.  

  • Was gilt für Sommer- oder Herbstferien?

    Reisen mit Antritt nach dem 30.06.2020 sind noch nicht gedeckt. Je nachdem, wie sich die aktuelle Situation entwickelt, prüfen wir laufend eine Erweiterung des Reisezeitraums auch für die Sommer- oder Herbstferien. Schauen Sie daher regelmässig auf dieser Seite vorbei. Wenn Sie Ihre Ferien jetzt annullieren und die AXA den Zeitraum für Annullationen entsprechend ausdehnt, übernehmen wir die Kosten selbstverständlich auch nachträglich.

    Falls Sie bereits jetzt wissen, dass Sie eine Reise im Sommer oder Herbst nicht antreten möchten, erkundigen Sie sich beim Veranstalter, dem Hotel, der Airline oder dem Buchungsportal, ob eine kostenlose Annullation, eine Rückerstattung oder eine Verschiebung der Reise möglich ist. Viele Unternehmen bieten als Alternative auch Gutscheine an, die Sie für eine spätere Reise einsetzen können. Falls keine kostenlose Annullation mehr möglich ist und Sie keinen Gutschein möchten, tragen Sie die Kosten für eine Annullation auf eigenes Risiko. Bitte melden Sie uns den Fall bereits heute, wir prüfen ihn gerne und kontaktieren Sie, sobald die Kosten übernommen werden.

    Wenn Sie Ihre Reiseannullationsversicherung erst nach dem 13.03.2020 abgeschlossen haben, sind Annullationen aufgrund von Corona nicht versichert – ausser Sie erkranken selbst an Corona und können deshalb die Reise nicht antreten. Wir empfehlen Ihnen bei Annullationen generell, die Kosten zuerst direkt beim Veranstalter oder der Fluggesellschaft zurückzufordern.

  • Meine Pauschalreise wurde abgesagt. Wie erhalte ich mein Geld zurück?

    Wenden Sie sich als Erstes an den Reiseveranstalter, bei dem Sie die Reise gebucht haben. Wird die Reise durch den Veranstalter annulliert, haben Sie als Kunde gemäss den Regeln des Pauschalreisegesetzes* die Wahl zwischen zwei Optionen:

    • Sie können sich den bereits bezahlten Betrag rückerstatten lassen.
    • Sie können sich für die Teilnahme an einer anderen Pauschalreise entscheiden, falls der Reiseveranstalter eine Alternative für die abgesagte Reise anbieten kann.

    Wenn eine Reise vom Veranstalter abgesagt wird oder hätte abgesagt werden müssen, ist dieser zur Rückzahlung der Reisekosten verpflichtet. Viele Hotels, Fluggesellschaften und Buchungsportale bieten kostenlose Umbuchungen oder Rückerstattungen an.

    Sollten dennoch Annullationskosten anfallen, melden Sie sich bitte bei Ihrer Reiseversicherung. Hier gelangen Sie direkt zur Online-Schadenmeldung: 

  • Welche Dokumente muss ich anfordern, um eine Reiseannullation zu belegen?

    Um Ihren Fall möglichst rasch bearbeiten zu können, benötigen wir folgende Dokumente:

    • Die Buchungsbestätigung für Ihre Reise, Ihren Flug oder Ihre Unterkunft
    • Eine sogenannte Annullationskostenabrechnung oder Stornierungsabrechnung: Diese können Sie bei Ihrem Reiseveranstalter, dem Hotel, der Fluggesellschaft o. Ä. anfordern. Auf der finalen Abrechnung muss bestätigt werden, dass die Reise nicht angetreten wurde und keine Rückerstattung erfolgt bzw. nur ein Teilbetrag erstattet wird bzw. wurde.
    • Wenn Sie krankheitsbedingt nicht reisen konnten, benötigen wir dafür ein ärztliches Attest.

    Wir bitten Sie, die Kosten beim Reiseveranstalter, der Fluggesellschaft, dem Hotel o. Ä. explizit zurückzufordern. Falls keine Rückerstattung möglich ist oder Sie nur einen Teil der Kosten zurückerhalten, übernehmen wir die Differenz. Sollten Sie eine Rückerstattung erhalten, nachdem wir Ihren Schaden bereits ausgezahlt haben, sind Sie verpflichtet, uns dies zu melden.

    Sobald Sie von uns eine Referenznummer erhalten, können Sie uns alle Unterlagen gesammelt zukommen lassen.

Reiseannullation wegen Coronavirus: so gehen Sie am besten vor

  • 1

    Wo haben Sie die Reise, das Hotelzimmer, die Tickets oder das Mietauto gebucht? Kontaktieren Sie als Erstes den Veranstalter (Reisebüro, Online-Plattform, Fluggesellschaft) und fragen Sie nach einem Ersatz (Rückerstattung, Gutschein, Umbuchung etc.).

  • 2

    Bietet der Reiseveranstalter keinen adäquaten Ersatz, melden Sie den Fall der Reiseversicherung der AXA. Wir beraten Sie gerne und übernehmen die Kosten subsidiär gemäss den Allgemeinen Versicherungsbedingungen.

  • 3

    Wenn Sie selbst eine Reise annullieren müssen, die Sie zwischen dem 14.03.2020 und dem 30.06.2020 geplant hätten und nun wegen des Coronavirus nicht antreten können, wenden Sie sich an die Reiseversicherung der AXA.

Weitere Fragen

Generelle Informationen zur Reiseversicherung in Zusammenhang mit Corona

Aufgrund der aktuellen Reiseempfehlungen des Bundes übernimmt die AXA die Kosten für geplante Reisen bis zum 30.06.2020.  Wenn Sie sich im Ausland befinden und wegen Corona Ihre Reise abbrechen müssen, beraten wir Sie bei der Rückreise und übernehmen allfällige Mehrkosten gemäss den Versicherungsbedingungen.

Ebenfalls gedeckt sind Reise-Annullationskosten, wenn gebuchte Veranstaltungen von offizieller Stelle aufgrund des Coronavirus abgesagt wurden und Sie nur für diese Veranstaltung an den Ort gereist wären.

Bei Reisen, die ab dem 14.03.2020 mit Reiseantritt bis Ende Juni 2020 gebucht werden, sind die Annullationskosten nicht versichert. 

Wenn Sie ab dem 14.03.2020 eine Reise buchen, bevor die Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Corona aufgehoben werden, ist diese aktuell ebenfalls nicht versichert. 

Falls Sie eine Reiseannullation oder einen Zwischenfall melden möchten, können Sie dies schnell und einfach online tun.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Reiseannullationen oder Reisezwischenfällen an Tel0800 809 809. Da wir zurzeit viele Anfragen haben, kann es am Telefon zu längeren Wartezeiten kommen. 

  • Teaser Image
    Coronavirus: Aktuelle Informationen und Deckungen der AXA

    Was ist grundsätzlich versichert und welche Leistungen übernimmt die AXA in Bezug auf das Coronavirus? Hier finden Sie Infos zu den Deckungen der einzelnen Versicherungen für Privat- und Unternehmenskunden.

    Mehr lesen

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz