Unterwegs

Wir räumen mit E-Mobilitäts-Mythen auf

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Per Email teilen

Rund ein Drittel der CO2-Emissionen in der Schweiz stammt aus dem Strassenverkehr. Die E-Mobilität ist deshalb eine Schlüsseltechnologie für eine nachhaltigere Mobilität.

Gemäss einer repräsentativen Umfrage zur Mobilität in der Schweiz, die jedes Jahr von Ernst Basler & Partner durchgeführt wird, werden Elektrofahrzeuge immer beliebter. Der Marktanteil der rein elektrisch betriebenen Neuwagen hat sich 2020 gegenüber 2019 wie bereits im Vorjahr verdoppelt – auf aktuell über 8 Prozent. Da dennoch viele Autofahrerinnen und Autofahrer unsicher, betreffend der Vor- und Nachteile von E-Mobilität sind, räumen wir hier mit vier Mythen auf.

Mythos 1: Elektroautos sind nicht umweltfreundlicher

Schaut man sich den Lebenszyklus eines Fahrzeugs an, fällt bei elektrisch motorisierten Verkehrsmitteln vor allem die Produktion der Batterie ins Gewicht. Je länger das Fahrzeug aber in Betrieb ist, desto besser ist die Ökobilanz im Vergleich zu einem Verbrenner. Entscheidend ist der Strommix. Grundsätzlich ist ein Elektrofahrzeug umweltfreundlicher als eines mit konventionellem Antrieb – solange der Strom zu 100 % aus erneuerbaren Quellen stammt.

Mythos 2: Geringe Reichweite, lange Ladezeiten

Ein reines Elektroauto kann zwischen 100 und 500 Kilometer zurücklegen, bevor es an eine Ladestation angeschlossen werden muss. Diese Reichweite genügt rund 80 % der Schweizerinnen und Schweizer für ihren Alltag. Zudem gibt es für den normalen Tagesverbrauch genügend Möglichkeiten, um das E-Auto zu laden. Dank neuer Technologien hat sich auch die Ladezeit von E-Autos verringert. Bei der Suche nach einer Ladestation hilft beispielsweise die App von swisscharge.ch. Diese bietet einen Überblick über 6200 Ladestationen in der Schweiz und mehr als 130 000 in Europa. Als AXA Kundin oder Kunde laden Sie Ihr Fahrzeug dank der Kooperation mit swisscharge.ch zu einem einheitlichen, günstigen Preis.

Mythos 3: Elektroautos sind zu teuer

Der Kaufpreis eines E-Autos liegt in der Regel über dem eines mit herkömmlichem Treibstoff betriebenen Fahrzeugs. Doch mit einem E-Auto legen Sie im besten Fall (abhängig vom aktuellen Strompreis) für etwas mehr als 3 Franken 100 Kilometer zurück. Zudem sind Elektroautos von der Automobilsteuer befreit, die 4 % des Kaufpreises ausmacht, und sie ersparen Ihnen Mineralölsteuern und Zuschläge, da sie keine konventionellen Treibstoffe benötigen.

Mythos 4: Elektrofahrzeuge sind zu wenig sicher

Ein E-Auto ist mit allen bekannten sicherheitsrelevanten Komponenten ausgestattet und somit bei einem Unfall genauso sicher wie vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Studien über Verkehrssicherheit zeigen zudem, dass mangelnde Fahrpraxis, unangepasste Geschwindigkeit oder beeinträchtigte Konzentration die Gründe für Unfälle sind – nicht die Antriebsart. Die AXA untersuchte dies in einem ihrer Crashtests.

 

Machen Sie sich Gedanken zu folgenden Punkten ehe Sie sich ein E-Auto kaufen:

  • Wo können Sie Ihr Fahrzeug aufladen? Prüfen Sie, ob es zuhause und im Büro Ladestationen gibt.
  • Achten Sie auf den Strommix. Nur wenn zum Betrieb des Fahrzeugs zu 100 % Strom aus erneuerbarer Energie (Sonne, Wind, Wasser) genutzt wird, ist ein E-Fahrzeug umweltfreundlicher als ein konventionell angetriebenes Autos.
  • Wie lange sind die Strecken, die Sie zurücklegen? E-Fahrzeuge haben nicht dieselbe Reichweite wie mit anderem Treibstoff betriebene Verkehrsmittel.
  • Brauchen Sie gar kein Auto, weil Sie im Alltag keine langen Strecken zurücklegen? Mit einem E-Bike oder -Scooter können Sie locker zehn Kilometer fahren, ohne eine Sportskanone zu sein. 

Gemeinsam ermöglichen wir den Zugang zur Mobilität der Zukunft

Rund ein Drittel der CO2-Emissionen in der Schweiz stammt aus dem Strassenverkehr. Die AXA und swisscharge.ch engagieren sich deshalb gemeinsam für eine kontinuierliche Entwicklung der Elektromobilität:

Zum einheitlichen Preis laden

Als AXA Kundin oder Kunde können Sie Ihr Elektrofahrzeug bei allen Ladestationen von swisscharge.ch zu einem einheitlichen Preis laden. Die Kosten unterscheiden sich lediglich zwischen Wechselstrom- und Gleichstrom-Ladestationen.

Dichtes Netz an Ladestationen

Reservieren, freischalten, laden, zahlen – swisscharge.ch ermöglicht den Zugang zu über 6200 E-Ladestationen in der Schweiz und über 130 000 in Europa. 

E-Ladestationen für Mieterinnen und Mieter

Seit 2017 werden bei allen Neubauten im Besitz der AXA Schweiz 10 % der Parkplätze mit E-Ladestationen ausgestattet.

 

Verwandte Artikel

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren myAXA Kontakt & FAQ

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz / Cookie Policy © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse-Tools, um das Nutzungserlebnis für Sie zu verbessern, die Werbung von AXA und ihren Werbepartnerfirmen zu personalisieren sowie Social-Media-Funktionen bereitzustellen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen bei Verwendung von Internet Explorer 11 leider nicht über unser Cookie-Präferenz-Center ändern. Möchten Sie Ihre Einstellungen anpassen, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser. Durch die Nutzung unserer Internetseite mit diesem Browser stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz / Cookie Policy