Verlängern Sie die Unfallversicherung mit der Abredeversicherung der AXA.

Abredeversicherung

Ob Auszeit vom Job oder vorübergehend ohne Anstellung: Mit der Abredeversicherung der AXA können Sie Ihre Unfallversicherung nach UVG um bis zu 6 Monate verlängern.

  • Nur CHF 40.- pro Monat
  • Ruht bei Militär- und Zivilschutzdienst
  • Automatische Beendigung bei Arbeitsbeginn

Unfallversichert wie mit Arbeitsvertrag

Bei unbezahlter Auszeit vom Job oder Kündigung können Sie für maximal 180 Tage eine Abredeversicherung abschliessen. Dies ist aber nur innerhalb der 30-tägigen Nachdeckungsfrist durch Ihre bisherige Anstellung möglich.

Verlängerung der Unfallversicherung (Abredeversicherung)

Wenn sich Ihr Arbeitsverhältnis ändert, durch Kündigung ohne unmittelbar erneute Anstellung oder das bisherige Arbeitspensum auf weniger als 8 Stunden pro Woche reduziert wird, fällt der oblgatorische Unfallschutz für Nichtberufsunfälle weg. Mit der Abredeversicherung können Sie diesen um bis zu 6 Monate verlängern. Das ist immer dann empfehlenswert, wenn Sie mehr als 30 Tage ohne neue Anstellung bleiben oder einen längeren unbezahlten Urlaub planen.

  • Volle Leistungen gemäss Unfallversicherungsgesetz (UVG)
  • Versicherungsschutz für maximal 180 Tage (6 aufeinanderfolgende Monate) 
  • Prämienzahlungen sind monatlich möglich, müssen aber jeweils vor Ablauf der bestehenden, monatlichen Vertragssdauer erfolgen.
  • Die Versicherung ruht automatisch während des Mitlitärdienstes oder des Zivilschutzdienstes und verlängert sich danach entsprechend

Wichtig:

  • Die Abredeversicherung muss vor Ablauf der Nachdeckungsfrist abgeschlossen werden. Also spätestens am 30. Tag nach Ihrem letzten Arbeitstag
  • Bei vorzeitiger Wiederanstellung werden keine Prämien zurückerstattet.
  • Unfälle sind unverzüglich der AXA zu melden

In folgenden Situationen wird der Abschluss der Abredeversicherung empfohlen:

  • Ihnen wurde gekündigt oder Sie haben selbst gekündigt und haben länger als 30 Tage keine neue Anstellung
  • Sie reduzieren vorübergehend Ihr Arbeitspensum auf weniger als 8 Stunden pro Woche und möchten auch für Unfälle in der Freizeit den vollen Versicherungsschutz erhalten.
  • Sie verlieren Ihre Arbeitsstelle und melden sich nicht unmittelbar bei der Arbeitslosenkasse an.