Parkschaden

Parkschadenversicherung

Bezahlt Schäden durch Unbekannte

Comparis Bewertung

Was ist ein Parkschaden?

Nach Ihrem Einkauf bemerken Sie es schon von Weitem: Ihr parkiertes Auto hat eine Beule in der Fahrertüre. Doch vom Unfallverursacher keine Spur. Auch keine Nachricht und keine Zeugen. So ein Schaden durch ein unbekanntes Fahrzeug oder eine unbekannte Person an Ihrem parkierten Auto ist ein klassischer Parkschaden. Es spielt dabei keine Rolle, ob es ein Lackschaden, Blechschaden oder eine andere Beschädigung ist. Ohne Parkschadenversicherung bleiben Sie in so einem Fall selber auf den Kosten sitzen

Wer bezahlt einen Parkschaden?

Im Idealfall wartet der Verursacher bei Ihrem Auto auf Sie. Doch das ist leider selten. Meist ist nicht bekannt, wer für den Schaden an Ihrem parkierten Fahrzeug verantwortlich ist und ihn bezahlen müsste. Genau für solche Schäden kommt die Parkschadenversicherung der AXA auf. Sie ist auf Wunsch in der Autoversicherung mit Vollkaskoversicherung einschliessbar.

Plus Symbol

Unlimitierte Schadenfälle

ohne Kostenobergrenze

Plus Symbol

93% Kundenzufriedenheit

im Schadenfall

Plus Symbol

Parkschadenversicherung

einschliessbar in der Vollkasko

Sie können bei der AXA den Umfang der Parkschadenversicherung selbst bestimmen

Wählen Sie zwischen zwei Varianten:

  • Parkschaden: Wir bezahlen Ihnen einen Parkschaden bis CHF 1000 pro Versicherungsjahr (1. Januar bis 31. Dezember), dabei ist das Schadensdatum massgebend.
  • Parkschaden-Plus: Wir bezahlen Ihnen alle Parkschäden pro Versicherungsjahr ohne Einschränkung. Es gibt keine Kostenobergrenze pro Schadenfall.

Welche Fahrzeuge sind gegen Parkschaden versicherbar?

Sie können Ihren Neuwagen oder Ihr Occasionsfahrzeug gegen Parkschäden versichern. Beim Versicherungsabschluss darf Ihr Auto einfach noch nicht älter als 4 Jahre sein.

Was wird nicht durch die Parkschadenversicherung bezahlt und warum ist das egal?

  • Selbst verursachter Schaden: Wenn Sie beim Parkieren selbst einen Schaden an Ihrem Auto verursachen, gilt das nicht als Parkschaden. Das Streifen einer Säule im Parkhaus beispielsweise ist ein Kollisionsschaden. Ärgern müssen Sie sich trotzdem nicht, denn Kollisionsschäden sind durch Ihre Vollkaskoversicherung gedeckt. Diese haben Sie mit einer Parkschadenversicherung ja sowieso.
  • Böswillige Beschädigung: Wenn Ihr parkiertes Auto durch Unbekannte absichtlich beschädigt wird, ist dies meist ein Fall für die Teilkaskoversicherung. So etwa bei eingeschlagenen Scheiben, abgebrochenen Spiegeln, Bemalen der Lackierung. Mit einer Parkschadenversicherung sind Sie automatisch auch teilkaskoversichert und somit sind solche Schäden gedeckt.
benefit_icon

Autoversicherung

Die Nr.1 Autoversicherung der Schweiz - Top verichert unterwegs mit der AXA


benefit_icon

Vollkaskoversicherung


Auch bei selbstverschuldeten Kollisionen abgesichert


benefit_icon

Teilkaskoversicherung

Schäden an Ihrem Auto bestens versicherz - schützen Sie sich vor finaziellen Folgen


benefit_icon

Motorradversicherung


Nihct nur 4 sonder auch Zweiräder sind bei der AXA optimal versichert.