AXA Berufliche Vorsorge, Verbandseigene Pensionskasse

Verbandseigene Pensionskassen

Die Mitglieder Ihres Verbandes sind Unternehmerinnen und Unternehmer oder selbstständig Erwerbende. Sie sind es, die mit ihrem täglichen Einsatz die gesamte Branche voranbringen. Bieten Sie ihnen die Möglichkeit, sich ohne viel Aufwand einer Verbandslösung für die berufliche Vorsorge anzuschliessen.

  • Mehrwert für Ihre Mitglieder
  • Branchennahe Vorsorgepläne
  • Einsparung an Kosten und Administration

Im Interesse Ihrer Mitglieder

Mit einer verbandseigenen Pensionskasse bieten Sie Ihren Mitgliedern einen echten Mehrwert. Die Verbandsspezialisten der AXA begleiten Sie von der Idee einer eigenen Pensionskasse bis zur Auszahlung der ersten Rente und darüber hinaus.

Gründe für die verbandseigene Pensionskasse

  • Kostengünstige Vorsorge
  • Branchennahe Vorsorgepläne für jede Mitgliederstruktur
  • Eine Lösung mit unterschiedlichen Ausprägungen für Kader, Mitarbeitende und selbständig Erwerbende (flexibles Planangebot)
  • Einfache Administration
  • Stiftungsrat aus Vertretern der Branche
  • Minimierter Aufwand: Kommissionswahl und -verwaltung fällt für die Unternehmen weg

Kompetente Unterstützung
Für die Ausgestaltung einer Pensionskasse ist die Struktur der Verbandsmitglieder und deren Vorsorgebedarf massgebend. Ist hierzu wenig Wissen vorhanden, führen die AXA Verbandsspezialisten eine Bedarfsabklärung durch und unterstützen Sie bei jedem weiteren  Gründungsschritt.

  • Abklärungen bei Mitgliedern, Aufsicht und Organen
  • Juristische Unterstützung bei rechtlichen Fragen
  • Vorsorgekonzeption: Erarbeitung von Reglement und Vorsorgeplan
  • Finanzplanung
  • Akquisition der Mitglieder: Erarbeitung von Kampagnen und Unterstützung bei der Mitgliederwerbung

Auslagerung von Aufgaben
Profitieren Sie vom umfassenden Wissen über verbandsspezifische Prozesse und Besonderheiten und übertragen Sie der AXA die Aufgaben, von denen Sie sich entlasten möchten.

  • Beratung der Stiftungsorgane
  • Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für den Stiftungsrat
  • Kontakt mit Aufsicht, Revision und Experten für berufliche Vorsorge·      

Zusätzliche Angebote
Bei Bedarf vermitteln wir Ihrer Vorsorgeeinrichtung weitere Dienstleistungen:

  • Stiftungsbuchhaltung
  • Bewertung der Vorsorgeverpflichtungen gemäss den internationalen Rechnungslegungsstandards (z. B. IAS19)
  • Wahl der Stiftungsräte
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Versicherungskonzepte

Als Komplettanbieter stellt die AXA von der Vollversicherung bis zur Autonomie sämtliche Varianten zur Auswahl.

Vollversicherung

  • Individuell geführte, kongruente Rückdeckung der biometrischen Risiken Alter, Tod und Invalidität
  • Nominalwert-, Zins- und Liquiditätsgarantie
  • Kapitalanlagen im Pool der AXA Gruppe mit garantierter Verzinsung
  • Leistungserbringung durch die AXA im Namen und Auftrag der Stiftung
  • Laufende Beratung der Stiftungsorgane
  • Führung der Stiftungsbuchhaltung, Erstellung der Jahresrechnung
  • Individualisierte Überschussermittlung im Rahmen einer eigenen Einnahmen- und Ausgabenrechnung (EAR) möglich

Teilweise Risikorückdeckung

  • Rückversicherung der biometrischen Risiken Invalidität und Tod
  • Laufende Beratung der Stiftungsorgane
  • Individualisierte oder pauschalierte Bestandesführung
  • Leistungserbringung durch die AXA im Namen und Auftrag der Stiftung
  • Individualisierte Überschussermittlung im Rahmen einer eigenen Einnahmen- und Ausgabenrechnung (EAR) möglich (siehe unten)

Smart Protection

  • Pauschal geführte, kongruente Rückversicherung der biometrischen Risiken Tod und Invalidität
  • Laufende Beratung der Stiftungsorgane
  • Die Vorsorgeeinrichtung bildet eine selbständige Risikogemeinschaft.
  • Optimale Risikodelegierung durch:
    • Begrenzung der Einzelschadenbelastung (Excess-of-Loss)
    • Übersteigt die Gesamtschadensumme die Höhe des Depots, wird der sogenannte Überschaden unlimitiert durch die AXA Leben getragen (Stop-Loss-Lösung)
  • Die Vermögensanlage erfolgt durch die Vorsorgeeinrichtung (und somit ohne Garantien).
  • Das Langlebigkeitsrisiko wird durch die Vorsorgeeinrichtung getragen.
  • Weitere Dienstleistungen (z. B. Versichertenverwaltung, Geschäftsführung, Stiftungsbuchhaltung) können auf Mandatsbasis vereinbart werden.

Eigene Einnahmen- und Ausgabenrechnung (EAR) im Rahmen der Rückdeckung

  • Pauschal geführte, kongruente Rückversicherung der biometrischen Risiken Invalidität und Tod
  • Die Vorsorgeeinrichtung bildet eine selbständige Risikogemeinschaft. Die Risikoüberschussermittlung erfolgt auf der Basis eines individualisierten, verlaufsabhängigen Überschusssystems.
  • Grössere Risikoschwankungen werden durch die Bildung von entsprechenden Rückstellungen (IBNR & RBNS) aufgefangen.
  • Die Bruttorisikoprämie setzt sich zusammen aus:
    • dem Rückbehalt (Überschadenrisikoprämie)
    • dem Selbstbehalt
  • Der Überschuss entspricht dem Selbstbehalt abzüglich der Schadensumme.
  • Übersteigt die Schadensumme innerhalb einer Abrechnungsperiode den Selbstbehalt, so trägt die AXA Leben den so genannten Überschaden unlimitiert.
  • Das Langlebigkeitsrisiko wird durch die Vorsorgeeinrichtung getragen.
  • Weitere Dienstleistungen (z. B. Versichertenverwaltung, Leistungsfallabwicklung, Geschäftsführung, Stiftungsbuchhaltung) können auf Mandatsbasis vereinbart werden.

Autonome Lösung mit Excess-of-Loss und / oder Stop Loss

  • Rückdeckung der biometrischen Risiken Tod und Invalidität für individuelle und / oder kollektive Grossschäden mit einem Selbstbehalt
  • Limitierung der globalen oder individuellen Schadenbelastung
  • Pauschalprämie
  • Weitere Dienstleistungen (z. B. Versichertenverwaltung, Geschäftsführung, Stiftungsbuchhaltung) können auf Mandatsbasis vereinbart werden.
Teaser Image
Outsourcing-Dienstleistungen

AXA Pension Solutions: Spezialisiert auf die Führung und Verwaltung firmeneigener Pensionskassen

Mehr erfahren

Kontakt

AXA Verbandsversicherung
Postfach 300
8401 Winterthur

Telefon: +41 58 215 50 22