Lehrstellen Informatiker / Informatikerin

Lehre Informatiker/Informatikerin

Bei der AXA stehen dir zwei Fachrichtungen einer IT-Lehre zu Auswahl: Informatiker/-in Fachrichtung Applikationsentwicklung und Informatiker/-in Fachrichtung Betriebsinformatik.

Die Details zur Lehre Informatiker/Informatikerin Fachrichtung Applikationsentwicklung

Die Lehre zum Informatiker / zur Informatikerin mit Fachrichtung Applikationsentwicklung dauert 4 Jahre und beginnt jeweils im August.

Das lernst du in einer Lehre zum Informatiker / zur Informatikerin mit Fachrichtung Applikationsentwicklung bei der AXA

Als Informatiker/-in Fachrichtung Applikationsentwicklung erstellst du Web-Applikationen und entwickelst Software-Lösungen.

Deine Ausbildung findet abwechselnd in der Berufsbildungsschule BBW in Winterthur und bei der AXA statt. In den ersten 15 Monaten deiner Ausbildung bereitet dich die AXA-interne Lehrlingsgrundschule (LGS) auf den praktischen Einsatz im Betrieb vor. Schwerpunktthemen sind z. B. Teamentwicklung, Lerntechniken, Informatik-Grundlagen, Website-Erarbeitung, Grundlagen der methodischen Programmentwicklung und Versicherungsgrundlagen. Zudem lernst du die Programmiersprachen PL/I und Java, methodisches Testen und relationale Datenbanken (DB/2, SQL) kennen.

Nach der LGS beginnt deine Praxisphase. Zuerst setzt du dein Fachwissen in der Grossrechnerprogrammierung ein. Danach arbeitest du im objektorientierten Bereich mit Java, SAP (ABAP) oder C#. Für deine Individuelle Praxisarbeit (IPA) kannst du zwischen Grossrechnerprogrammierung und objektorientiertem Bereich wählen.

Das bringst du für die Lehre zum Informatiker oder zur Informatikerin Fachrichtung Applikationsentwicklung mit:

  • Gute Leistungen in der Sekundarschule A oder in einer analogen Ausbildung
  • Grosses Interesse an neuen Technologien
  • Teamfähigkeit
  • Sehr gutes logisch-abstraktes Denkvermögen
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Spass am exakten Arbeiten
  • Hohe Lernbereitschaft

Die Details zur Lehre Informatiker/Informatikerin Fachrichtung Betriebsinformatik

Die Lehre zum Informatiker / zur Informatikerin mit Fachrichtung Betriebsinformatik dauert 4 Jahre und beginnt jeweils im August.

Das lernst du in einer Lehre zum Informatiker / zur Informatikerin mit Fachrichtung Betriebsinformatik bei der AXA

Als Informatiker/-in Fachrichtung Betriebsinformatik nimmst du Geräte in Betrieb, überprüfst neue Software-Versionen, leistest Support und sorgst für die Betriebssicherheit.

Deine Ausbildung findet abwechselnd in der Berufsschule TBZ in Zürich und bei der AXA statt. Im ersten Jahr deiner Ausbildung bereitet dich die AXA-interne Lehrlingsgrundschule (LGS) gemeinsam mit den Applikationsentwicklern auf den praktischen Einsatz im Betrieb vor. Schwerpunktthemen sind z. B. Teamentwicklung, Lerntechniken, Informatik-Grundlagen, Website-Erarbeitung, Grundlagen der methodischen Programmentwicklung und Versicherungsgrundlagen. Zudem lernst du die Programmiersprache PL/I.

Nach der LGS beginnt deine Praxisphase, in der du eigene Aufgaben übernimmst. Dein Einsatzbereich hängt von den betrieblichen Bedürfnissen und deinen Fähigkeiten ab.

Das bringst du für die Lehre zum Informatiker oder zur Informatikerin Fachrichtung Betriebsinformatik mit:

  • Gute Leistungen in der Sekundarschule A oder in einer analogen Ausbildung
  • Grosses Interesse an neuen Technologien
  • Teamfähigkeit
  • Sehr gutes logisch-abstraktes Denkvermögen
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Spass am exakten Arbeiten
  • Hohe Lernbereitschaft