Mobilität

Wer hat Angst vor Freitag dem 13.?

Bild: Keystone
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

AXA Zahlen zeigen: Am Freitag dem 13. geschehen nicht mehr Unfälle als sonst – im Gegenteil. Dennoch ist im Strassenverkehr am Freitag besondere Vorsicht geboten.  

Morgen ist es mal wieder so weit, es ist Freitag der 13. Abergläubische Menschen verbinden mit einem solchen Tag Unglück und Pech. Tatsache ist aber: An einem Freitag dem 13. geschehen keineswegs mehr Unfälle – seien das Verkehrsunfälle, Pannen oder Personenunfälle – als an einem anderen Freitag, sondern sogar weniger. Aus den Daten der AXA der vergangenen zehn Jahre geht hervor, dass an «normalen» Freitagen durchschnittlich 1293 Verkehrsunfälle, Pannen oder Personenunfälle aus der Unfallversicherung verzeichnet wurden. An Freitagen, welche auf einen 13. des Monats fielen, waren es im Mittel lediglich 1216. 

Unaufmerksamkeit als Unfallfaktor

Spezifisch im Strassenverkehr scheint nicht der 13. eines Monats ein Problem zu sein, sondern der Wochentag an sich. ASTRA-Zahlen zeigen nämlich, dass an Freitagen die meisten Verkehrsunfälle geschehen, besonders gefährdet ist die Zeit des Feierabendverkehrs. «Am Freitagabend sind viele Verkehrsteilnehmer unterwegs nach Hause oder zu einer Freizeitaktivität», sagt Bettina Zahnd, Leiterin Unfallforschung & Prävention der AXA. «In Gedanken eher im Wochenende als auf der Strasse, ist ein Unfall leider schnell verursacht.» Schwere Unfälle ereignen sich häufig in den Nächten auf Samstag und Sonntag – vielfach dann unter Alkoholeinfluss. Die AXA Unfallexpertin empfiehlt, die Aufmerksamkeit stets dem Verkehrsgeschehen zu widmen – und nach dem wohlverdienten Feierabendbier das Auto stehen zu lassen und stattdessen mit dem öffentlichen Verkehr nach Hause zu fahren. 

Verwandte Artikel

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz