• Angaben
  • Auswertung
  • Expertenanalyse

Ihr Wohneigentum

Preis, der beim Verkauf der Immobilie erzielt werden könnte (geschätzt)
Höhe des aktuellen Hypothekardarlehens, bisherige Rückzahlungen bereits abgezogen

Persönliche Angaben

Geschlecht
Verheiratet
Kinder unter 18 Jahren bzw. unter 25 Jahren in Erstausbildung.

Ihr Partner

Hat ihr Partner den Vertrag mitunterzeichnet?
Es besteht eine sogenannte Solidarschuldnerschaft, wenn zwei oder mehr Personen für die Hypothek haften. Diese müssen im Hypothekarvertrag vermerkt sein. Im Falle einer Solidarschuldnerschaft wird das Einkommen der zusätzlichen Personen in der Berechnung der Tragbarkeit berücksichtigt.

Auswertung

Todesfall

 
Tragbarkeit bedeutet, dass die Kosten der Hypothek (Rückzahlungsraten etc.) auf Dauer tragbar sind.
CHF 100 000
CHF 100 000
Notwendiges Einkommen
Das notwendige Einkommen entspricht den dreifachen Wohnkosten (siehe Details). Ab diesem Einkommen gilt das Wohneigentum allgemein als langfristig tragbar. Die Wohnkosten werden aufgrund marktüblicher Annahmen geschätzt.
Aktuelles Gesamteinkommen
Einkommen im Todesfall
Total der Ehegatten- und Waisenrenten aus der 1. und 2. Säule im Todesfall, pro Jahr. Für eine detaillierte Aufstellung "Details anzeigen" wählen.

Einkommen

 
in CHF
1. Säule (IV)
Invalidenrente
Kinderrente(n)
Tragen Sie die Leistungen aus Ihrem Pensionskassenausweis ein.
Für eine individuelle Berechnung geben Sie die Werte aus Ihrem Pensionskassenausweis ein. Falls Sie mehrere Kinder haben, dann beachten Sie Ihr Pensionskassen-reglement für die Berechnung der Kinder- und Waisenrente.

Beispiel der Werte im Pensionskassenausweis:
2. Säule (BVG / Pensionskasse)
Die vorgeschlagenen Werte entsprechen den gesetzlichen Minimalleistungen der Pensionskasse. Beachten Sie die tatsächlichen Leistungen auf Ihrem Pensionskassen-ausweis und überschreiben Sie bei Bedarf die vorgeschlagenen Werte.
Invalidenrente
Kinderrente(n)
 
Partnereinkommen
Gesamteinkommen bei Invalidität

Einkommen

 
in CHF
1. Säule (AHV)
Ehegattenrente
Waisenrente(n)
 
2. Säule (BVG / Pensionskasse)
Ehegattenrente
Waisenrente(n)
Partnereinkommen
Gesamteinkommen im Todesfall

Finanzierung und Kosten

 
in CHF
Finanzierung
Eigenmittel und Wertsteigerung/-verlust
Errechnet sich aus der Differenz zwischen dem Wert der Immobilie und der aktuellen Höhe der Hypothek.
1. Hypothek
Die 1. Hypothek entspricht in der Regel 2/3 des Verkehrswertes.

Sie können den vorgeschlagenen Wert bei Bedarf überschreiben.
2. Hypothek
Die 2. Hypothek umfasst den Teil des Hypothekardarlehens, welcher nicht durch die 1. Hypothek gedeckt ist.
Kosten
Hypothekarzinsen pro Jahr
Bei der Tragbarkeitsrechnung werden die Zinskosten mittels kalkulatorischer Zinssätze (langfristige Durchschnittswerte) berechnet. Marktüblich sind Zinssätze von 5 % für die 1. Hypothek und 5.5 % für die 2. Hypothek.
Amortisation pro Jahr
Regelmässige, festgelegte Teilbeträge, mit denen die 2. Hypothek zurückbezahlt wird.

Sie können den vorgeschlagenen Wert bei Bedarf überschreiben.
Nebenkosten pro Jahr
Wiederkehrende Kosten für Betrieb und Instandhaltung der Liegenschaft (Gebühren, Versicherungen, Unterhalt, Renovationen usw.). Dafür werden pauschal 1 % des Wohneigentumswertes veranschlagt.
Kosten total pro Jahr
Notwendiges Einkommen
Das notwendige Einkommen entspricht den dreifachen Wohnkosten. Ab diesem Einkommen gilt das Wohneigentum allgemein als langfristig tragbar. Die Wohnkosten werden aufgrund marktüblicher Annahmen geschätzt.

Handlungsbedarf

Zusätzliches benötigtes Einkommen bei Invalidität
Einmalig nötige Reduktion der Hypothek im Todesfall
Für eine exakte und umfassende Analyse Ihrer Situation stehen Ihnen die Vorsorgeberater der AXA gerne zur Verfügung.

Dargestellt sind die Leistungen bei Invalidität und im Todesfall infolge Krankheit. Kinderrenten fallen im Alter von 18 Jahren (bzw. 25 Jahren bei Erstausbildung) weg. Die Berechnungen beruhen auf vereinfachten Annahmen und sind ohne Gewähr. Nicht berücksichtigt sind insbesondere: AHV-Splitting, Beitragslücken (Fehljahre), Verzinsung des Altersguthabens, Erziehungsgutschriften, kurzfristige Erwerbsunfähigkeit mit Lohnfortzahlung, Leistungen bei Erwerbsunfähigkeit und Tod durch Unfall.

Expertenanalyse

Der Tragbarkeitsrechner bietet Ihnen einen groben Überblick unter vereinfachten Annahmen.

Für eine exakte und umfassende Analyse Ihrer Situation stehen Ihnen die Vorsorgeberater der AXA gerne zur Verfügung.

Persönlicher Berater vor Ort

> zur Beratersuche

Erreichbar Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:30 Uhr

0800 809 810