AXA Logo

Gesundheitsvorsorge

Ob Brille, Fitness-Abo oder Zahnspange für die Kinder: Gesundheitskosten können ganz schön ins Geld gehen. Mit unseren neuen Krankenkassen-Zusatzversicherungen helfen wir Ihnen und Ihrer Familie, sich optimal abzusichern. Zudem unterstützen wir Sie bei der Optimierung der Grundversicherung, damit Sie jährlich Krankenkassenprämien einsparen.

  • Attraktive Kranken-Zusatzversicherungen
  • Geld sparen dank freier Wahl der Grundversicherung
  • Alle Arztrechnungen digital einreichen

Fragen zum Angebot
0800 888 999

Sorgen Sie für Ihre Gesundheit vor

Wir bieten Ihnen drei Arten von Krankenkassen-Zusatzversicherungen an – unabhängig von der obligatorischen Grundversicherung.

  • Gesundheits-Zusatzversicherungen für Brillen, Impfungen, Zahnfehlstellung bei Kindern, Komplementärmedizin, Prävention und Fitness
  • Spital-Zusatzversicherungen für die freie Spital- und Arztwahl, Behandlungen im Ausland sowie weitere stationäre Leistungen
  • Zahnversicherungen für Zahnbehandlungen, Korrektur von Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen, Dentalhygiene und Bleaching

Überlassen Sie die Arbeit uns

Alle Kunden mit einer Zusatzversicherung bei der AXA profitieren von einem neuartigen Servicepaket, mit dem wir Ihnen den grössten Teil des Papierkrams dauerhaft abnehmen und Ihnen helfen, Kosten bei der Grundversicherung zu sparen.

  • Jährlicher Wechselservice für die Grundversicherung: Preise vergleichen, Offerten anfordern, Kündigung schreiben – all das ist zeitaufwändig. Sie erhalten jährlich im Oktober einen Vorschlag für die günstigste Grundversicherung. Sind Sie einverstanden, übernehmen wir alles Administrative für Sie.
  • Rechnungsservice Krankenkassen: Sämtliche Rechnungsbelege (z. B. von Ärzten oder Spitälern) können Sie künftig digital bei uns einreichen. Anschliessend kümmern wir uns um die Aufteilung und Weiterleitung an die zuständige Krankenkasse.

Beratung durch Spezialisten

Um das fachliche Know-how zu gewährleisten, haben wir in allen AXA Vorsorge-Agenturen der Schweiz Gesundheitsexperten als Berater rekrutiert. So erhalten Sie eine umfassende Gesundheitsberatung ganz in Ihrer Nähe.

Hilfe und häufig gestellte Fragen – Leistungen der AXA

  • Welche Zusatzversicherungs-Produkte bietet die AXA an?

    Unsere Produkte umfassen sowohl Gesundheits- (ambulant) als auch Spitalleistungen (stationär). Bei den Gesundheitsprodukten beteiligen wir uns an den Kosten von Brillen und Linsen, Fitness-Abos oder Komplementärmedizin. Bei den Spitalprodukten können Sie wählen, ob Sie allgemein, halbprivat oder privat versichert sein möchten. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass Sie bei jedem Spitaleintritt flexibel entscheiden, welchen Komfort Sie beziehen möchten.

  • Welche Leistungen sind bei den Kranken-Zusatzversicherungen der AXA gedeckt?

    Bei den Gesundheits-Zusatzversicherungen übernehmen wir bis zu 300 Franken für Fitness-Abos und Brillen oder Linsen sowie 3000 Franken für Komplementärmedizin. Zusätzlich beteiligen wir uns an bis zu 90% der Kosten für Impfungen und Medikamente. Bei Kindern übernehmen wir bis zu 12'000 Franken pro Jahr für die Korrektur von Zahnfehlstellungen. Bei den Spital-Zusatzversicherungen haben Sie die freie Arzt- und Spitalwahl und wir übernehmen bis zu 100% der Kosten bei Notfällen im Ausland. Bei den Zahnprodukten beteiligen wir uns mit bis zu 3000 Franken an Zahnbehandlungen sowie Korrekturen von Zahnfehlstellungen und bis zu 500 Franken an Dentalhygiene und Bleaching.

  • Wann benötige ich eine Gesundheitsversicherung für ambulante Leistungen?

    Die Gesundheitsversicherungen schliessen vielfältige Lücken in der Grundversicherung. Wenn Sie beispielsweise Komplementärmedizin schätzen und gerne Sport treiben, ist das Produkt «Gesundheit ACTIF» der AXA eine gute Lösung. Es leistet Kostenbeiträge an Fitness-Abos und ein breites Spektrum an anerkannten komplementärmedizinischen Therapien. Die Grundversicherung hingegen bezahlt nur Therapien, die von Ärzten selbst ausgeführt werden. Die Zusatzversicherung «Gesundheit PLUS» unterstützt Sie zum Beispiel mit Beiträgen an Brillen und Kontaktlinsen (in der Grundversicherung für Erwachsene ausgeschlossen), nicht kassenpflichtige Medikamente oder teure Rettungen und Notfall-Transporte in der Schweiz und im Ausland. Besonders wertvoll sind auch die hohen Beiträge an die Korrektur von Zahnfehlstellungen bei Kindern. Wünschen Sie Leistungen aus beiden Produkten, ist «Gesundheit COMPLET» die richtige Lösung für Sie. Hier ist alles enthalten – und Sie erhalten erst noch höhere Kostenbeiträge. 

  • In welchem Fall ist eine Spitalversicherung empfehlenswert?

    Die Grundversicherung bezahlt den Spitalaufenthalt auf der allgemeinen Abteilung im Mehrbettzimmer. Die freie Wahl des Spitals sowie des Arztes ist nicht möglich. Mehr Komfort – ein Zweier- oder Einbettzimmer – gibt es nur mit einer halbprivaten oder privaten Zusatzversicherung. Eine weitere Option sind die sogenannten Flex-Spitalversicherungen. Bei diesen entscheiden Sie von Fall zu Fall, wie viel Komfort Sie für Ihren kommenden Spitalaufenthalt wünschen.

  • Welche Vorteile bietet eine Zahnversicherung für Kinder?

    Korrekturen von Fehlstellungen werden von der Grundversicherung in der Regel nicht übernommen, können aber bis zu 15'000 Franken kosten. Die Anmeldung sollte stattfinden, bevor Ihr Kind fünf Jahre alt ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Fehlstellung der Zähne schon absehbar ist und ein Grossteil der Kosten deshalb nicht gedeckt wird. Bei der AXA ist die Korrektur von Zahnfehlstellungen in einem Teil der Gesundheitsversicherungen eingeschlossen (Gesundheit PLUS und COMPLET). 

Hilfe und häufig gestellte Fragen – Allgemein

  • Wie kann ich meine Krankenkassen-Kosten senken?

    Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie in der Grundversicherung sparen können:

    • Wechseln Sie die Grundversicherung. Hier liegt meist das grösste Sparpotenzial – und dies bei gleicher Leistung.
    • Ändern Sie das Modell. Das Standard-Modell mit freier Arztwahl ist generell das teuerste, Telmed ist meist am günstigsten. Bei diesem Modell rufen Sie jeweils eine medizinische Hotline an, bevor Sie den Arzt konsultieren.
    • Passen Sie Ihre Franchise an. Eine höhere Franchise bedeutet eine günstigere Prämie, weil Sie mehr aus der eigenen Tasche bezahlen. 
  • Welche Modelle gibt es bei der Grundversicherung?

    Das sind die typischen Modelle:

    • Standard: Bei diesem Modell können Sie direkt zu einem Arzt oder Spezialisten Ihrer Wahl gehen.
    • Hausarzt: Bei diesem Modell ist Ihre erste Anlaufstelle immer der Hausarzt (ausser in Notfällen). Er überweist Sie bei Bedarf an den Spezialisten.
    • HMO (Health Maintenance Organisation): Bei diesem Modell ist Ihre erste Anlaufstelle eine HMO-Praxis Ihrer Grundversicherung. In den HMO-Praxen praktizieren Hausärzte, Spezialisten und/oder Therapeuten gemeinsam.
    • Telmed: Bei diesem Modell rufen Sie immer zuerst die medizinische Beratung Ihrer Grundversicherung an, bevor Sie zum Arzt oder Spezialisten gehen.

    Je nach Versicherungsmodell profitieren Sie von günstigeren Prämien.

  • Welche Franchise soll ich bei der Grundversicherung wählen?

    Die Franchise ist der Frankenbetrag, welchen Sie jedes Jahr selbst übernehmen müssen, bevor Ihre Grundversicherung Leistungen bezahlt. Wenn der Betrag aufgebraucht ist, müssen Sie nur noch 10% der Rechnungskosten zahlen, bis Sie den Maximalbetrag von 700 Franken pro Jahr erreicht haben. Es empfiehlt sich, entweder die höchste oder die tiefste Franchise zu wählen, da sich die mittleren Franchisen in keinem Fall lohnen. Die Franchise können Sie übrigens jedes Jahr anpassen.

  • Wie weiss ich, ob ich den Unfall bei der Krankenkasse ein- oder ausschliessen soll?

    In der Schweiz sind alle berufstätigen Personen vom Arbeitgeber gegen Unfälle versichert, sofern sie acht oder mehr Stunden pro Woche arbeiten. Dies gilt sowohl für Unfälle am Arbeitsplatz als auch in der Freizeit. Um von einem besseren Schutz zu profitieren, kann man zusätzlich einen Unfallbaustein bei der Zusatzversicherung einschliessen. 

  • Wie weiss ich, welche Grundversicherung die beste ist?

    Die Leistungen in der Grundversicherung sind gesetzlich geregelt, also bei allen Versicherern dieselben. Unterschiede gibt es daher lediglich bei den Serviceleistungen. Dazu gehören etwa die Rückerstattungsdauer von Rechnungen oder der Kundenservice. Als Kunde bei der AXA profitieren Sie vom kostenlosen Wechselservice in der Grundversicherung. Sie erhalten von uns jährlich einen Vorschlag mit dem günstigsten Anbieter.

  • Welche Leistungen übernimmt die Grundversicherung?

    Die obligatorische Grundversicherung stellt in der Schweiz die medizinische Grundversorgung bei Krankheit und Mutterschaft sicher. In vielen Bereichen weist die Grundversicherung Lücken auf, die nicht gedeckt sind. Dazu zählen beispielsweise die Komplementärmedizin, gesundheitliche Prävention, Korrektur von Zahnfehlstellungen oder Brillen für Erwachsene. Solche Leistungen werden von den Zusatzversicherungen abgedeckt. 

  • Wie kann ich die Grundversicherung wechseln?

    Aufgrund der gesetzlichen Aufnahmepflicht können Sie Ihren Anbieter ohne Probleme jedes Jahr wechseln. Voraussetzung ist, dass Sie die Prämien rechtzeitig bezahlt haben. Bei allen Anbietern gilt der 31. Dezember als jährlicher Kündigungstermin. Damit die Kündigung akzeptiert wird, muss diese spätestens am 30. November bei der bisherigen Grundversicherung eintreffen. Als Kunde bei der AXA profitieren Sie vom kostenlosen Wechselservice in der Grundversicherung. Sie erhalten von uns jährlich einen Vorschlag mit dem günstigsten Anbieter. Sind Sie einverstanden, übernehmen wir alles Administrative für Sie.

  • Muss ich mit Leistungseinbussen rechnen, wenn ich die Grund- und Zusatzversicherung bei unterschiedlichen Anbietern habe (Splitting)?

    Nein, es gibt keine Leistungseinbussen, da die Leistungen der Grundversicherung gesetzlich geregelt sind. Ein gewisser Zusatzaufwand entsteht lediglich bei der Administration. Denn bei einem Splitting muss man die Rechnungen an zwei verschiedene Versicherer senden. Mit unserem Servicepaket gibt es für AXA Kunden mit einer Zusatzversicherung jedoch eine neuartige Lösung. Wir übernehmen nicht nur den administrativen Aufwand für den jährlichen Wechsel der Grundversicherung, sondern auch für die Weiterleitung der Rechnungen an die Krankenkassen dauerhaft für Sie.

  • Worin besteht der Unterschied zwischen Grund- und Zusatzversicherung?

    Alle in der Schweiz wohnhaften Personen müssen eine Grundversicherung abschliessen. Die Versicherer sind verpflichtet, alle Personen aufzunehmen, unabhängig vom Alter oder dem Gesundheitszustand. Neugeborene können bis spätestens drei Monate nach der Geburt angemeldet werden. Es ist aber auch möglich, die Anmeldung schon vor der Geburt vorzunehmen. Zusatzversicherungen sind freiwillig und schliessen Lücken in der Grundversicherung. Das Produktangebot bei den Zusatzversicherungen umfasst in der Regel ambulante und stationäre Leistungen. Im Gegensatz zur Grundversicherung besteht bei den Zusatzversicherungen kein Aufnahmezwang seitens der Versicherer.

  • Was ist bei der Kündigung von Zusatzversicherungen zu beachten?

    Bei den Zusatzversicherungen gilt in den meisten Fällen eine dreimonatige Kündigungsfrist per Ende Jahr. Es empfiehlt sich, erst dann beim alten Anbieter zu kündigen, wenn die Zusage des neuen Versicherers vorliegt. Denn bei den Zusatzversicherungen besteht kein Aufnahmezwang. Je nach Angaben in der Gesundheitsdeklaration können Zusatzversicherungen einen Abschluss auch ablehnen oder von Bedingungen abhängig machen.