Sicherheit und Recht

Spesenvergütung für Vorstellungsgespräch?

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

«Wir führten letzte Woche ein Vorstellungsgespräch mit einem Bewerber, der von Biel nach Zürich angereist war. Er hat die Stelle nicht bekommen und fordert nun von uns eine Entschädigung für die Reisekosten. Ist seine Forderung zulässig?» S.R., Zürich

Nein. Im Grundsatz müssen Bewerber und Bewerberinnen die Kosten, die im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens anfallen, selber tragen. Dazu gehören Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten.

Vergütung nur bei vorgängiger Vereinbarung

Ein Unternehmen muss diese Auslagen nur dann ersetzen, wenn dies vorgängig zwischen den Parteien so vereinbart wurde. Dies ist unabhängig davon, ob der Bewerber oder die Bewerberin die Arbeitsstelle erhält oder nicht.

Sie sind gefragt!

Gerne beantworten unsere Experten auch Ihre Fragen. Eine Auswahl wird hier anonymisiert veröffentlicht. meine.firma@axa-winterthur.ch

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz