myAXA Login
Management und Finanzen

Wie sich Kleinunternehmer optimal auf die Ferien vorbereiten

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Zurücklehnen und die Ferien in vollen Zügen geniessen? Klingt verlockend – doch die Realität sieht oftmals anders aus. Gerade für Kleinunternehmer ist es schwierig, abschalten zu können. Doch mit diesen Tipps kriegen auch Sie das hin.

Gönnen Sie sich ab und zu eine Auszeit: Studien belegen, dass regelmässige Auszeiten von Geschäftsinhabern und Angestellten einen positiven Einfluss auf die Produktivität des gesamten Unternehmens und auf die Gesundheit der Mitarbeitenden haben. Damit eine solche Auszeit auch genügend Erholung verschafft, ist eine optimale Vorbereitung unabdingbar. Berücksichtigen Sie die folgenden Punkte, können Sie Ihre Ferien unbeschwert antreten.

Finden Sie den optimalen Zeitpunkt für eine Auszeit

Eine wohlverdiente Auszeit will perfekt geplant sein. Ihr Unternehmen floriert vor allem im Frühling? Dann verlegen Sie Ihre Ferien doch in den Sommer. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude: Die Aussicht auf eine Pause nach der anstrengenden Zeit sorgt für eine Extraportion Motivation.

Versorgen Sie Ihr Team mit den nötigen Informationen

Stellen Sie frühzeitig sicher, dass Ihre Geschäftspartner und Angestellten über die anfallenden Aufgaben und Pflichten während Ihrer Abwesenheit informiert sind. Wählen Sie Ihre Stellvertretung sorgfältig aus und legen Sie gemeinsam Verantwortlichkeiten und Kompetenzen fest. Eine Notfallnummer zu hinterlegen, kann auf beiden Seiten ein Sicherheitsgefühl vermitteln. Doch umso besser, wenn diese nie genutzt werden muss. Je besser die Stellvertretung unterrichtet ist, desto kleiner die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in den Ferien gestört werden.

Ist es unabdingbar, dass Sie während Ihrer Ferien erreichbar sind, so vereinbaren Sie mit Ihrer Stellvertretung im Vorfeld fixe Telefontermine. So bestimmen Sie den Zeitpunkt und werden nicht unangenehm überrascht.

Informieren Sie Ihre Kunden

Nicht nur Ihre Mitarbeitenden, sondern auch Ihre Kunden wollen frühzeitig über Ihre Abwesenheit informiert werden. Auch wenn diese nur von kurzer Dauer ist. Geben Sie bei dieser Gelegenheit Ihre zuständige Vertretung an. Diese Art der proaktiven Kommunikation vermittelt Wertschätzung, und Ihre Kunden fühlen sich aufgehoben und respektiert. Zu wissen, an wen sie sich im Notfall wenden können, zerschlägt zudem mögliche Bedenken.

Organisieren Sie Ihre Kommunikationskanäle

Aktivieren Sie eine Voice-Mail-Nachricht, die Ihre Kunden informiert, von wann bis wann Sie in den Ferien sind. Dasselbe gilt für die Abwesenheitsnotiz im E-Mail-Programm. Vergessen Sie dabei nicht, die Koordinaten Ihrer Vertretung anzugeben.

Falls Sie für den Social-Media-Auftritt Ihrer Firma verantwortlich sind und dieser während Ihrer Abwesenheit nicht brachliegen soll, können Sie mittels Planungstools wie Buffer oder Hootsuite die Social-Media-Posts bereits vor Ihren Ferien einplanen. Diese werden dann automatisch zum gewünschten Zeitpunkt veröffentlicht.

Schützen Sie Ihre Wertgegenstände zu Hause und im Ausland

Stellen Sie vor Ihrer Abreise sicher, dass Ihr Geschäftsauto auf einem sicheren Parkplatz abgestellt ist und sämtliche Wertgegenstände Ihres Unternehmens gut verschlossen aufbewahrt werden.

Falls Sie mit Ihrem Geschäftsauto ins Ausland reisen, ist eine Überprüfung des Versicherungsschutzes für das betreffende Land angesagt. So stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrzeug und das wichtigste Gut darin – Sie selber – ausreichend geschützt sind.

Fazit

  • Reiseplanung dem Geschäftsverlauf anpassen
  • Involvierte Personen frühzeitig informieren
  • Stellvertretung bestmöglich unterrichten
  • Transparente Kommunikation sicherstellen
  • Anlagen schützen

Wir wünschen Ihnen erholsame und entspannte Ferien!

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz