myAXA Login
Unterwegs

Sicherheit auf dem Motorrad: Tipps und Tricks

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Was muss kontrolliert werden, bevor man das erste Mal im Jahr auf eine Töff-Tour geht? Und welche Schutzkleidung ist nötig? AXA Motorradclub-Mitglied Matthäus Salzlechner erklärt es Ihnen.

Kaum wird es wärmer, holen viele ihr Motorrad aus dem Winterschlaf und möchten am liebsten gar nicht mehr absteigen. Auch Matthäus «Martin» Salzlechner, Mitglied im AXA Motorradclub, ist ein passionierter Motorradfahrer. Anhand seiner Maschine erklärt er, was Sie vor der ersten Ausfahrt unbedingt überprüfen sollten, welche Schutzkleidung angemessen ist und weshalb Selbstüberschätzung eine grosse Gefahr im Strassenverkehr darstellen kann.

Checkliste für eine sichere Fahrt: 

Vor der ersten Fahrt sollten Sie ...

  1. unbedingt den Reifendruck kontrollieren. Die Faustregel lautet: 2,5 bar im Vorderreifen, 2,8 bar im Hinterreifen.
  2. die Profiltiefe der Reifen messen. Um bei Regen sicher unterwegs zu sein, sollte das Profil 2 bis 3 mm tief sein. Absolutes Minimum ist 1,6 mm.
  3. die Beleuchtung auf ihre Funktionstüchtigkeit prüfen.
  4. sofern kein Kardanantrieb vorhanden ist, die Kette kontrollieren.
  5. sich die Bremsflüssigkeit ansehen. Diese sollte nicht zu dunkel sein und muss alle zwei bis drei Jahre gewechselt werden.
  6. den Ölstand prüfen.

Zudem sagt Salzlechner: «Das Ziel jeder Ausfahrt muss sein, wieder gesund nach Hause zu kommen. Überschätzen Sie Ihr persönliches Fahrverhalten nicht, sondern sehen Sie zu, dass Sie sich immer sicher fühlen. Ganz wichtig ist es, sich auch in der Gruppe nicht vom Gruppendruck anstecken zu lassen und sich so in gefährliche Situationen zu manövrieren.»

Wir wünschen gute Fahrt!

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz