Unterwegs

Connected Car – das vernetzte Auto der Zukunft

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

​Im Gespräch mit Andreas Schumacher, Experte für Unfallforschung und Prävention bei der AXA, erfahren Sie mehr über die Bedeutung von «Connected Car», über Chancen und Risiken neuer Technologien und welchen Einfluss sie auf das künftige Angebot in der Versicherungwelt haben.

Was bedeutet «Connected Car»?

Aus IT-Sicht ist Connected Car (das vernetzte Auto) eine Technologie im Bereich «Internet der Dinge». Entscheidend dabei ist die Fähigkeit des Systems im Auto zur internen und externen Vernetzung. «Intern» bedeutet innerhalb der verschiedenen Fahrzeugsysteme (Sensoren, Bremsen, Navi, Blinker, etc.) und «extern» heisst beispielsweise mit dem Internet verbunden zu sein. Mit Einführung des obligatorischen E-Calls (Notrufsystem) per März 2018, ist ab sofort jedes neu gebaute Auto im EU-Raum ein vernetztes Auto.

Welche Vorteile bietet die Entwicklung für meine Sicherheit als Fahrer und das künftige Angebot einer Versicherung?

Ein vernetztes Auto eröffnet dem Fahrer viele Vorteile. Er hat via Smartphone unmittelbaren Zugang zu relevanten Informationen zum Fahrzeugzustand und kann je nach Funktionsumfang der App sein Fahrverhalten beobachten und verbessern. Gleichzeitig birgt diese Technologie viel Potenzial für verschiedene Dienstleistungen, die zu mehr Sicherheit im Strassenverkehr beitragen. So bieten wir als Versicherung unseren Motorfahrzeug-Kundinnen und -Kunden zukünftig neue, gezielte Services im Mobilitätsbereich an, die sie jederzeit übers Smartphone aktivieren und nutzen können. Zum Beispiel die Möglichkeit, den nächsten Werkstatttermin via Online-Buchung direkt über das Smartphone zu vereinbaren.

Was macht die AXA in diesem Bereich?

Zusammen mit dem Münchner Startup ThinxNet, testet die AXA derzeit das Connected Car-Angebot «ryd» (englisch: ride) mit 500 Kunden während 6 Monaten. Neben dem jederzeit abrufbaren Batterie- oder Tankfüllstand, erhält der Autolenker Informationen zu den zurückgelegten Strecken, Fahrverhalten und vielem mehr. Die Testphase soll aufzeigen, inwiefern die Funktionen der App einem echten Bedürfnis entsprechen.

Wo sind meine Daten gespeichert und wer hat Zugriff darauf?

In unserer Testphase erhält diese Daten nur der Fahrer selbst. Gespeichert werden sie auf einem Server von ThinxNet in Deutschland. Die AXA hat keinen Zugriff. Innerhalb der Firma ThinxNet haben diejenigen Mitarbeiter Zugriff darauf, die diese für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen (z.B. Supportstelle). Die Fahrdaten werden aber technisch und organisatorisch von jenen Daten getrennt, die Personen unmittelbar identifizieren können (z.B. E-Mail, Bestelldaten), sodass für technische Zwecke und Auswertungszwecke der Zugriff auf die reinen Fahrdaten beschränkt werden kann.

Computersysteme bieten auch immer Angriffsfläche. Was ist wenn das System im Auto gehackt wird?

Im Bezug auf unseren Pilotbetrieb mit ryd ist das unkritisch. Die ryd-Box empfängt lediglich Daten aus dem Auto und ist nicht fähig, selber Informationen an das Auto zu senden. Abgesehen davon muss jedem Autofahrer mit einem neueren Auto aber auch bewusst sein, dass es in einer digitalisierten Welt keine hundertprozentige Sicherheit gibt, zumindest nicht da, wo die Digitalisierung fortgeschritten ist.

Was bringt die Zukunft in diesem Bereich? Kann ich künftig sogar über eine App mein Auto rufen?

In 10 bis 15 Jahren wird die grosse Mehrheit der Fahrzeuge im Strassenverkehr vernetzt sein. Einen Stecker für einen Datenzugang braucht es dann schon lange nicht mehr. Die Daten werden direkt vom Fahrzeug abgerufen und im Einverständnis mit dem Fahrzeug-Eigentümer für verschiedene Zwecke verwendet. Es ist absolut denkbar, dass eine wesentliche Anzahl von wichtigen Funktionen und Services rund ums Auto dann via Smartphone oder -watch gesteuert werden. 

  • Teaser Image
    Andreas Schumacher

    ist Experte für Unfallforschung und Prävention. Er schreibt zum Thema Sicherheit im Strassenverkehr und liefert dabei Daten, Fakten und Tipps zu Präventionsfragen.

AXA & Sie

Kontakt Schaden melden Stellenangebote Medien Broker myAXA Garagen-Portal Kundenbewertungen Newsletter abonnieren

AXA weltweit

AXA weltweit

In Kontakt bleiben

DE FR IT EN Nutzungshinweise Datenschutz © {YEAR} AXA Versicherungen AG

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz