Fahrzeug-Restwertverkauf der AXA

Restwertverkauf

Als führender Motorfahrzeugversicherer regelt die AXA zahlreiche Fahrzeug-Sachschäden. Carosserien, Garagen oder Fahrzeug-Verwertungen können die Autowracks mittels Internet-Auktion ersteigern.

Um an der Internet-Auktion teilnehmen zu können, brauchen Sie als Unternehmen des Fahrzeuggewerbes einen Eintrag im Schweizer Handelsregister.

Erfüllen Sie diese Bedingung, so regstrieren Sie sich hier

Hilfe und häufig gestellte Fragen

  • Was bedeutet die Meldung «Sie stehen auf der schwarzen Liste»?

    Dafür gibt es verschiedene Gründe: Die Rechnung wurde nicht fristgerecht bezahlt; die für die Registrierung angegebenen Daten waren nicht korrekt oder eine Negativmeldung zu Ihrem Konto, z.B. dass ein durch Sie auf der Internet-Auktion gekauftes Fahrzeug nicht abgeholt wurde.  

  • Wie kann man im Voraus bezahlte Standgebühren/Abschleppkosten einfordern?

    Scannen Sie die Rechnungsbelege der Standgebühren/Abschleppkosten sowie die von uns ausgestellte Fahrzeugrechnung und erstellen Sie davon PDF-Dokumente. Verwenden Sie anschliessend das betreffende Auktions-E-Mail mit dem Titel «Sie haben gewonnen» und klicken auf «Antworten». Fügen Sie die PDF-Dokumente, die vollständige Bankverbindung und Ihre Mitteilung im Antwortmail ein und klicken Sie auf «Senden». 

  • Das ersteigerte Objekt entspricht nicht dem Angebot der Internet-Auktion, wie weiter?

    Melden Sie dies sofort der Restwertverkaufsstelle per E-Mail mit dem Titel «Sie haben gewonnen». Am ersteigerten Objekt dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden. die Restwertverkaufsstelle informiert Sie über das weitere Vorgehen per E-Mail.

  • Was sind die Gründe für die verschiedenen Mindesterhöhrungen der Angebote?

    Fahrzeuge mit einem Alter von bis zu 7 Jahren werden ab einem Mindestpreis von CHF 100.-- angeboten, wobei die Angebote jeweils um CHF 100.- erhöht werden können. Ältere Fahrzeuge, Zubehör, Fahrräder usw. haben einen Startpreis von CHF 1.-- und können jedes Mal um CHF 1.-- erhöht werden.